Darf eine Lehrerin außerhalb der Unterrichtszeit Hausaufgaben geben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Normalerweise müssen die Hausaufgaben vor dem Gong verteilt worden sein. Da sich daran aber eh kein Lehrer hält und sich davon auch nichts annehmen wird, wirst du wohl oder übel damit leben müssen :-D das macht jeder Schüler durch

(Da die Kommentarfunktion bei mir grad irgendwie hakt, eine Antwort an alle)

@Stinchen92 Eigentlich hast du Recht - aber ich denke, es ist schon ein Unterschied, ob die Hausaufgaben in der Fünfminutenpause danach oder zwei Tage später während des Unterrichts eines anderen Lehrers aufgegeben werden...

@Kometenstaub Stimmt ebenfalls, aber wir können ja nichts dafür, wenn sie das vergisst.

@Martinantwortet Ich will ja niemanden verklagen :) es ist nur schon öfters vorgekommen und es nervt langsam echt, deshalb überlegen wir gerade, wie wir ihr beibringen könnten, das zu unterlassen und dafür wär es halt klasse, wenns da eine rechtliche Grundlage gäbe. Wir haben sie schon mehrmals darauf angesprochen, aber sie meint, das wäre in Ordnung.

Darf Sie das? Das spielt doch eigentlich keine so große Rolle.

Die Frage ist eher, wer ihr das verbieten kann? Der Rektor? Ja aber der wirds nicht machen. Ein Gericht? Ja, wenn man dagegen klagt. Aber da haben doch sicher alle Beteiligten besseres zu tun.

Also wenn das einmal vorkommt einfach machen und gut is ;-)

Hast schon mal den Sinn von Hausaufgaben erkannt ? Offensichtlich : ja . Dann frag doch gar nicht .

Klar darf sie das. Ist ja keine Dramatik, die von heute auf morgen zu machen.

Es war nur etwas ungeschickt von ihr, es an die Tafel zu schreiben, das könntet ihr ihr ja nochmal sagen.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Was möchtest Du wissen?