Darf die Arge mein geld streichen weil ich drogen nehme?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

nein, darf sie nicht.

Selbst wenn Du auf Grund von Drogenkonsum Termine nicht wahrnehmen kannst, darf trotzdem nicht einfach gestrichen werden.

Der Konsum von Drogen ist kein Kriterium, um Hartz IV zu bekommen oder nicht.

Nebenbei: die Frage bleibt interessant. Wie kommst an die Kohle für das Zeug ?

Grüße schlewi

Bin froh, dass Du Dir diese Frage auch stellst. Siehe Antwort von Socat

0
@Panikgirl

Es ist ja nicht so das ich tausende oder hunderte Euro in Monat dafür ausgebe wenns hoch kommt rauche ich ein Joint in der Wochen also brauche ich nur 10 bis 20 Euro in Monat dafür und dann hab ich immer noch ca. 250 Euro für essen u.s.w.

0
@DarkGhostDragon

Dann sollten die 20 gestrichen werden.

Steuerzahler sollten nicht für Drogen anderer zahlen müssen.

Zudem sollte in so einem Hartz IV gestrichen werden können.

0

Wegen Drogenkonsum darf Dir die ARFE kein Geld kürzen. Sie darf nur kürzen, wenn Du Deinen Verpflichtungen nicht nachkommst. D.h. Du hast die gleichen Rechte und Pflichten wie jeder andere auch. Ein Drogentest ist unzulässig. Aber beim Amtsarzt kommt dies eh heraus, da man einen Urintest abgeben muss. Dieser dient eigentlich anderen Zwecken. Man kann auch versehentlich einen Schritt bei der Untersuchung weiter gehen. Dann hat man diesen Test. Wenn einer Drogenabhängig ist, kann er doch ruhig sagen. Dies kommt ja eh einmal so hinter der Türe heraus. Es gibt Jobs bei Vermittlungen, wo es besser ist, man ist Clean. Bei anderen Vermittlungen im Job ist es egal, ob man was intus hat. Auch Alkoholkonsum und Nikotinabhängige (starke Kettenraucher) gelten ebenso in der Kategorie Drogenkonsum. Wenn einer jeden Tag blau ist, den kann man nicht im Publikumsverkehr stecken. Es reicht höchsten für Flaschen einsortieren (Leergut) hinter dem Flaschenautomaten. Wenn einer aller 5 Minuten rauchen muss, der wäre als Koch ungeeignet. Maximal als Straßenfeger, kann er gleich seine Kippen mit weg fegen. Wenn einer andere Drogen (Kiff etc.) nimmt, wäre er bestimmt an Jobs mit rotierenden Teilen (Maschinen) ungeeignet. Drogentest oder Mitteilung von Drogen, hat nicht mit einer Kürzung zu tun, solange man seine Pflichten nach kommt.

die arge darf dir gar nix,es kann sogar hilfreich sein, wenn du oft unpünktlich kommst oder gar ned kommst...zumindestens war es bei mir so, bekam nur no mittags termine und einer von ihren sch... kursen kam nicht in frage viel glück, aber keine angst es wird nichts weitergegeben

Hey Leute,

vielleicht hilft es, wenn ich euch von meiner Lage mit der Arge berichte. Ich sag schonmal vorab villeicht kommst auf den SB drauf an, wie er das mit der Entscheidung sieht bzw. was er für ein Menschenbild hat. Aber, bei mir ist es so, dass ich die Ausbildung zum fachlageristen abbrechen musste, weil ich bei einer ärztlichen untersuchung, lediglich bei der Befragung angegeben habe, dass ich "gelegentlich konsumiere". Das ist aber generell nicht nen grund gewesen die ausbildung abzubrechen, hätte das früher oder später auch wegen meiner skoliose getan. Nun ist aber die Sache, dass der Ausbildungsträger, diese Daten an die arge weitergegeben hatte, wodurch ich nen Fragebogen von der arge zur "reduzierung meines Konsums" bekam. Weil die aber nach aktenlage entschieden hat, habe ich wegen dem Abbruch eine 100% 3-monatige sanktion, also geldsperre bekommen. In der Zeit gabs auch nen hin und her gerenne bei den Ämtern, weil sich keiner finden ließ der für ein zuständig ist. Dann habe ich aber doch nen Termin bei der Agentur für Arbeit bekommen und was mich erstaunte bzw. schockierte war, dass das erste was die frau sagte war, dass ich im pc der agentur als "Drogenkrank" aufgeführt werde und die erst wieder bei der Arbeitsvermittlung helfen "wollen" würden, wenn man nachweisen kann, dass man nichts mehr im Körper hat. Daraufhin bekam ich nen andern SB, der nun dafür zuständig ist, dass man wieder clean ist und zur Arbeitsvermittlung wieder übergeben werden kann. Die Sache dabei ist, dass ich anfangs, eine 1-Jährige Eingliederungsvereinbarung unter Androhnug von weiteren Sanktionen unterschreiben musste. Am selben Tag musste ich auch zur Drogenberatung, und in späteren Briefen wurde mir auch mit § gedroht, dass die das gesamte Geld der Bedarfgemeinschaft, also auch die Miete streichen würden, wenn ich nicht gehorche sag ich mal dazu. Dabei bin ich nochnichtmal der Hauptmieter. Damit würden die daher nicht nur mir, sondern auch der Person mit der ich zusammenlebe auf die Füße treten.

Ich muss heute auch gleich wiedermal zur arge, weil die erneut ein Drogenscreening verlangen. Das kann ich denen aber nicht geben, weil das Zeug sich ja im Körper ansammelt und es selbst bei gelegentlichen Konsum über die Jahre hinweg lange dauert bis sich das abgebaut hat.

Ich denke auch noch darüber nach, rechtliche Wege zugehen, wenn die mir mit mehr Drohen, bzw. werde ich mal mit den Akten und meiner Geschichte dazu die noch länger ist, zum Anwalt gehen, weil ich mich in meinen GRUNDrechten stark eingeschränkt fühle. Was ich damit sagen will ist, bleibt ruhig, also immer nett (!), aber lasst euch nicht auf der Nase rumspringen.

MfG, ShameO

ich finde es richtig wenn du zum anwalt gehst.lass dir nichts gefallen.wenn du nur manchmal konsumierst,würde ich das niemandem auf die nase binden.es geht keinen was an.es ist doch das gleiche mit dem rauchen,da müßten die ja auch kürzen und es kostet auch richtig geld.wenn ich sagen würde das ich jeden abend zum essen ein bier trinke,würden die mich sofert zum entzug schicken,weil ich alkoholiker bin.es ist doch lächerlich.schade das du das gesagt hast

0

Es ist ja so, das Geld welches du von der ARGE bekommst soll ja ausschliesslich zum Lebensunterhalt verwendet werden. Deswegen kann man von dort aus keine Reichtümer erwarten.

Solltest du aber weiterhin mit dieser Unterstützung dein Canabiskonsum frönen wollen musst du dir gewisse Einschränkungen gefallen lassen, denn hier handelt es sich ja um Gelder die die Allgemeinheit, sprich dein Nachbar, dein Freund, deine Freundin, Deine Eltern usw. usw., aufbringen muss um dir zu gefallen zu sein.

Gruss mel

Was möchtest Du wissen?