Bügeleisen hat abgefärbt - Hemd ruiniert?!

3 Antworten

Erst mal solltest Du ganz dringend Dein Bügeleisen säubern um weitere Henden zu schützen!

Ob das weiße Hend noch zu retten ist, kann man schlecht sagen, weil es sich bei dem Streifen ja um verkohltes Material handelt! Da Du es so auch nicht mehr tragen kannst, versuch es einfach mal mit Atta (Scheuerpulver) und einer sauberen Nagelbürste. Wenn Du Glück hast, sind die Spuren nur oberflächlich. Klappt es nicht, Hemd zum putzen tragen und neues kaufen...;-)

Versuch es mit Klorix oder Domestos riecht zwar nicht gut,aber danach musst du das Hemd eh waschen.Inden beiden ist soviel ich weiss Chlor drin.Gutes Gelingen

Für das Geld, das du für mehrfaches Waschen und Reinigen ausgibst, bekommst du vermutlich ein neues Hemd. Mein Tipp: wegwerfen.

Oder wenn Du es so gerne hast, das Hemd, dann stick doch was kleines drauf. Oder färbe es schwarz ein. Wegwerfen kannst Du es dann immer noch.

0

Ab wann lohnt sich die Anschaffung einer Dampfbügelstation?

Hallo,

Bislang habe ich immer mit einem Dampfbügeleisen gebügelt. Dieses funktioniert leider nicht mehr so gut. Daher möchte ich mir ein Neues anschaffen.

Ich bin im Moment am überlegen, ob ich mir nicht eine Dampfbügelstation anschaffen sollte, da ich regelmäßig größere Wäschemengen bügeln muss und ich gerne Zeit einsparen würde.

Ich habe mich bereits im Internet über verschiede Bügeleisen und Dampfbügelstationen schlau gemacht. Auf dieser Seite

http://www.welche-dampfbuegelstation.com/dampfbuegelstation/

wird der Kauf einer Dampfbügelstation bei einer größeren Wäschemenge empfohlen. Aber was bedeutet das nun?

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen? Habt ihr eine Bügelstation und wenn ja, wie zufrieden seit ihr damit und welche Mengen an Wäsche bügelt ihr?

Ich möchte nicht unnötig so viel Geld in ein Gerät investieren, wenn es mir hinterher nichts bringt.

Liebe Grüße und schon einmal vielen lieben Dank :)

...zur Frage

Wie stelle ich bei meiner Heizungsanlage die Heißwassertemperatur niedriger?

Liebe Community, nachdem meine Heizungsanlage vor ca. 48 Stunden kurzzeitig wegen der Reinigung der Ölleitungen ausgeschaltet werden musste, habe ich nun ein Problem mit der Warmwassertemperatur. Seit dem Einbau der Heizung (2008) stand die Wassertemperatur immer auf 60°. Bereits am Abend nach der Reinigung hatte ich das Gefühl, dass das Wasser viel zu heiß aus den Wasserhähnen im Haus kommt; da stand die Wassertemperatur auf 81°. Ich habe - nachdem ich in der Serviceanleitung des Regelgerätes fündig geworden war - die Taste für die Wassertemperatur gedrückt gehalten und dann den Drehregler bis auf 55° runterkorrigiert. Erst dann habe ich die Taste für das Warmwasser losgelassen. 12 Stunden später (über Nacht) stand die Wassertemperatur nun erst auf 72°. Habe ich die Tasten nicht richtig bedient? Wie lange muss man warten, bis die gewünschte Wassertemperatur erreicht ist? Folgendes ist mir noch aufgefallen: Als ich die Warmwassertaste gedrückt hatte, blinkte dort automatisch die Temperatur 60° auf (Obwohl - wie erwähnt - die Wassertemperatur auf dem Display mit 81° angezeigt wurde). Als ich diese Temperatur dann noch einmal runterkorrigiert hatte (55°) standen die Ziffern der Gradzahl still. Hält man die Taste jedoch weitere drei Sekunden lang gedrückt (ohne sie zwischendurch loszulassen!), so blinken die Ziffern wieder. Macht es einen Unterschied, ob ich die Taste bei "stillstehenden" oder bei "blinkenden" Ziffern loslasse? Die Kesseltemperatur steht übrigens auch bei 80°; leider erinnere ich mich nicht daran, ob diese Temperatur auch schon immer so hoch war... Ich bin wirklich für jede Idee, Info oder Frage, die zur weiteren Klärung beitragen kann, dankbar!

4 Stunden später:

Bei dem "Online Formular" zur Fragestellung hatte ich den Heizungstyp und den Typ des Regelgerätes eingegeben, aber anscheinend werden diese Felder bei der Fragestellung später nicht angezeigt... mir fehlt hier wohl noch etwas Erfahrung, da ich mich heute früh erst registriert habe... ALSO: es handelt sich um eine Buderus Logano S125 und das Regelgerät ist das Logamatic 2107. Die Heizung steht weder auf irgendeiner "Störung", noch wird irgendeine "Aktion" (Kaminkehrer, Service, etc.) angezeigt. Alles ist so, wie es immer war... nur eben, dass sich die Wassertemperatur nicht absenkt (auch vier Stunden nach meiner Fragestellung steht sie noch immer auf 72°.

Ich hatte gehofft, mir den Monteur sparen zu können, da ich mit dieser Heizung und den neuen Öltanks (2014) schon finanziell erschöpfende und nervenaufreibende Jahre hinter mir habe...

...zur Frage

Alternative zum Bügeln (Flanellhemden)?

Hallo!

Kurz und knapp: Aus mir wird keiner, der mal ewig und drei Tage lang Hemden bügelt...

Deswegen bräuchte ich da für die Zukunft eine Alternative.

Was könnte ich machen, um das Bügeln zu vermeiden?

Beziehungsweise Was kann ich stattdessen machen? In die Reinigung geben? Eine Mangel benutzen (Die man ja eigentlich nur für größeres wie Bettwäsche benutzt)?

Habt ihr eine Idee?

Gruß

...zur Frage

Wie berechne ich das, was ein sehr heißes Bügeleisen in einer Stunde an Strom frißt?

Eine Bekannte fragte mich, ob ich die Hemden Ihres Mannes bügeln würde. Sie hasst diese Arbeit und für mich ist bügeln wiederum die reinste Meditation. Also bügele ich auch sorgfältig und korrekt nach Plan. Meine prinzipielle Bereitschaft ist da.

Nun muss ich aber wissen, wie hoch der Stromverbrauch anzusetzen ist, denn ich habe weder Langeweile noch etwas zu verschenken. Bei 1,50 Euro pro gefaltetes Hemd mit bringen und holen bei 20 km komme ich mir recht ausgenutzt vor. Sicher kann mir irgendein Leser sagen, wie viel Euro ich für den reinen Stromverbrauch einer Stunde bügeln ansetzen muss. Ich weiß nur, dass Bügeleisen Stromfresser sind. Im Rechnen bitte ich hier einfach Mal um konkrete Hilfe/Zahlen. Ich danke bereits im Vorfeld.

...zur Frage

Wie transportiert ihr eure Wäsche / Hemden zur Reinigung?

Hey,

Wie transportiert ihr eure Wäsche eigtl. zur Reinigung? Korb? Mit Kleiderbügeln durch die Gegend tragen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?