Boxsack wie viel kilo

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Sack sollte zu Beginn nicht schwerer als 40 kg sein. Deshalb ist eine Länge von mindestens 150 cm erforderlich. Die kleineren Vertreter (100 / 35 cm bzw. 120 / 45 cm) lassen sich kaum auf das erforderliche Gewicht bringen. Auch pendeln sie zu stark hin und her, was ein sinnvolles Training erschwert, weil Du ihnen ständig nur hinterher rennst. Es gibt fertig gefüllte Säcke, die man je nach Bedarf nachfüllen kann. Wenn Du den Sack aber nicht selbst abholen kannst, sind die Transportkosten recht hoch. Du kannst Dir auch einen leeren Boxsack zulegen und diesen selbst füllen. Verwende als Füllmaterial auf gar keinen Fall Sand – auch wenn es umgangssprachlich "Sandsack" heißt! Sand verdichtet und wird hart wie Stein .Meiner Erfahrung nach sind kleine Stoff- und/oder Lederreste (max. 4 x 4 cm) als Füllung am besten geeignet. Dadurch bekommt der Sack eine schöne Form und die Schläge werden gut gedämpft. Wenn nicht gerade ein Kürschner oder eine Schneiderei in Deiner Nähe ist, ist das selber Schnippeln allerdings sehr mühsam! Auch Gummigranulat eignet sich als Füllung. Da kann nichts faulen oder schimmeln, der Boxsack bleibt ebenfalls gut in Form, die Schläge werden gedämpft, und Gummi ist langlebig.

Nee, nimmst 120 Liter Sack. mit 10 Karate.

fahrer24 30.01.2013, 18:04

Schuldigung aber hab den Teil mit "mit 10 Karate" nicht verstanden

0

Was möchtest Du wissen?