"Blitze" aus der Steckdose - woran liegt das?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

als elektriker kann ich folgendes dazu sagen:

wie bereits erwähnt wurde, gibt es die blitze bzw. lichtbögen nur wenn das gerät dass man einsteckt eingeschaltet ist, also strom zieht. die blitze sind also normal und ungefährlich, sollten aber dennoch vermieden werden, da bei solchen lichtbögen die übergangswiderstände zwischen den kontakten sehr hoch sind. die folge davon ist eine sehr hohe wärmewirkung des stromes, weshalb die kontakte mit der zeit kaputt gehen könnten.

Das sollte eigentlich nur passieren, wenn das jeweilige Gerät, dass du einsteckst gerade eingeschaltet ist (was ja bei Trafo des Laptops sowieso immer der Fall ist). Insofern ist das eigentlich normal, da die Spannung bei entstehendem Kontakt den Blitz erzeugt.

Hab ich auch gedacht aber zitat: ich erinnere mich nicht, dass mein Laptop an allen Dosen diese Blitze erzeugt

0

Wenns euch hilft: Ich bin zwar kein Elektriker, bin aber fest der Meinung das es nichts anderes ist als ein "kontakt".

Hm, wie soll ich das erklären. Ich habe das auch schon erlebt. Stecker vor der Dose und gerade beim reinstecken sehe ich so nen blauen kleinen Funken. ich bin der Meinung das es nichts anderes ist als ein Funkenübersprung zum Stecker, so wie wenn man zwei metallteile, wo eines unter Strom steht, zusammenführt. Man kann das auch ab und zu mal im Fernsehen sehen, wenn es mal wieder um die Energiepreise geht, wenn ein Umspannwerk ans Netz geht. Da gibt auch Funkenflug bevor die Teile zusammen sind. ich bin der Meinung das ist nichts schlimmes. Ein Fehler kann es normalerweise auch nicht sein, denn wenn deine Steckdose geerdet ist und irgendetwas nicht stimmt, fliegt der FI raus.

Also ich würd sagen: Alles is ok. Kommt auf das Gerät an, das man ansteckt. Aber das ist nur meine Meinung. Nicht das hier jemand Ansprüche an mich stellt, weil seine Frisur hin ist. ;-)

Grüße

Tobs

Ich bin Elektriker und gebe Dir und yogitee recht. Alles andere ist Quatsch. Die meisten Geräte, wie auch Schaltnetzteile eines Laptops haben in der ersten Zehntelsekunde einen hohen Strombedarf, u.a. um die Kondensatoren im Netzteil aufzuladen. Der Blitz, der beim Ein- und Ausstecken sichtbar wird, ist völlig normal und bei jedem Verbraucher sichtbar, der dauernd oder im Einschaltmoment eine hohe Leistung (Watt) hat.

0

Das ist eine statische Entladung.

Blitze beim einschalten hab ich noch nicht erlebt, eher passieren die beim abziehen eines Steckers, wenn sich aus dem Betriebsstrom ein Lichtbogen bildet.

Versuch das mal an einem anderen geerdeten Teil, z.B. Wassserleitung oder Treppengeländer, wenn es da auch so ist, lädst Du Dich z.B. über den Teppich oder Deine Kleidung statisch auf und das wird dann per "Blitz" abgeleitet.

@JoGerman: evtl. über den Neutralleiter, der keinen großen Widerstand zur Erde hat (außer im IT-Netz, aber davon gehe ich erstmal nicht aus). Selbst der Auß3nleiter hat einen wesentlich geringeren Widerstand gegen Erde als ein Teppich

Bei eingeschalteten Geräten sollte man keine Stecker ziehen. Wenn dies auch bei ausgeschalteten Geräten passiert: Steckdose austauschen. Die Kontakte sind nicht mehr in Ordnung. Eine Elektriker

Ich Tippe mal auf Elektrostatische Entladung, jede Steckdose ist geerdet, das bei den Mehrfachsteckdosen liegt vielleicht am Teppich, oder an Deinen Schuhen, ist das den in allen Räumen so ?

Mit Fragendem Gruß

Geräte, wie Laptops haben nur Euro-Stecker (ohne Schutzkontakt). Was sollte hier eine Erdung nützen?

0

Was möchtest Du wissen?