BLF Biologie

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey,vllt. kommt die Antwort etwas spät,aber ich hab Bio-BLF geschrieben.Bei mir war es so,dass ich glaub ich 4 Tage vorher angefangen hab zu lernen.Ich wollte 2 Tage für Stoff der 9. Klasse und 2 Tage für den Stoff der 10. nutzen.Leider hattte ich nach dem Lernen des Stoffs der 9. Klasse keine Lust mehr und hab die 10. Klasse gar nicht gelernt.Die Aufgaben waren dann so,dass man,wenn man in der Schule aufgepasst hat,eigentlich alles so wissen konnte.Das meiste,was ich gelernt hab,kam sowieso nicht dran bzw. man braucht es nicht so ausführlich.Also ich denke,man braucht nicht so viel Vorbereitung,wie immer gesagt wird.Die machen alle Stress um nichts.Das is halt eine etwas größere Arbeit.Also mach dir keine Sorgen.Und nimm Bio,wenn du möchtest.Außer du bist gut in Chemie oder Pysik.:) Also,alles Gute und du packst das schon!

Also ich hab Chemie geschrieben, weil man da nicht so viel lernen muss und viel aus der Erfahrung heraus beantworten kann. Bio kam für mich nicht infrage - einerseits bin ich allgemein daran nicht interessiert, andererseits war es mir zu viel Stoff

Die Bio- und Physik-BLF schienen zwar schwerer als meine gewesen zu sein, aber ich weiß von vielen, die da auch ohne viel zu lernen gute Noten geschafft haben. Ich denke daher, dass auch Bio schaffbar ist, wenn du dich ein bisschen mit Genetik, Fotosynthese undso auskennst... wenn du mehr der Rechentyp bist würde ich Physik nehmen, da findest du eigentlich alles was du brauchst im Tafelwerk, musst es nur anwenden können. Chemie ist glaube mehr was für Leute, die im Chemieunterricht ein wenig aufgepasst haben - ich finde Chemie ist weniger Lernen als Verstehen.

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?