Biologie 7.Klasse Menschliches Auge

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sie besteht aus 3 Schichten:

  1. Die 1. Schicht mit den Sehzellen/Lichtsinneszellen (Zäpfchen und Stäbchen im Verhältnis 1:18) liegt direkt auf der lichtundurchlässigen Pigmentschicht:

a) Zäpfchen: - sind verantwortlich für das farben sehen. - sind kurze, dicke Sinneszellen, die überwiegend in der Netzhautmitte auftreten (Anzahl ca. 7 Millionen).

b) Stäbchen: - sind 10.000 mal lichtempfindlicher als die Zäpfchen, können aber nur Hell-Dunkel unterscheiden: verantwortlich für das Hell-dunkelsehen/Dämmerungssehen. - sind langgestreckte, dünne Sinneszellen, die über die gesammte Netzhaut verteilt sind (Anzahl ca. 125 Millionen). Funktion der Lichtsinneszellen: Lichtaufnahme/-absorption; Umwandlung von Lichtreizen in elektrische Erregungen (Signale).

  1. Vor den Sehzellen liegt die 2. Schicht mit den Schaltzellen (Anzahl ca. 2 Millionen), die die Signale aus den Sehzellen verrechnen (= 1. Verrechnung). Im Außenbereich der Netzhaut kommt auf ca. 150 Stäbchen 1 Schaltzelle. Funktion der Schaltzellen: Erregungsleitung von den Sinneszellen zu den Nervenzellen; Summation der Erregungen vieler Sehzellen.

  2. Das Ergebnis der 1. Verrechnung wird von der 3. Schicht, den Nervenzellen und ihren Fortsätzen zum Sehnerv weitergeleitet. Funktion der Nervenzellen: Sammlung und Leitung der Erregungen über den Sehnerv zum Gehirn

Was möchtest Du wissen?