Bildvormatvorlage bei WORD 2010 aktivieren

3 Antworten

Auch wenn die Frage jetzt schon lange her ist, möcht ich trotzdem noch meinen Senf dazu geben, für alle, die beim googeln nach Antworten auf alte Beiträge stoßen. ;) Ich arbeite mit Word 2013 auf Win 8.1 und hatte das gleiche Problem, allerdings in einer .docx Datei. Bei manchen Bildern konnte ich die speziellen Berabeitungsfunktionen anwählen, bei manchen waren sie ausgegraut. Die Bilder, die sich nicht mit den Bildformatvorlagen bearbeiten ließen, haben auch immer graue Kästchen als Bearbeitungspunkte um das Bild, die anderen Bilder weiße. Jetzt zu meiner Lösung: Ich bin kein Experte, aber ich vermute, dass das Einfügen per Drag-and-Drop aus einem Ordner bei Word etwas fehlerhaft ist. Denn wenn man die Bilder standartmäßig über das Einfügen-Register in das Dokument einfügt, entsteht dieser Fehler nicht. Nur beim Einfügen über Drag-and-Drop werden die Bilder hin und wieder so eingebunden, dass man sie nicht mit den Formatvorlagen bearbeiten. Also, anstatt der faulen Variante einfach die nutzen, die Word vorgibt. ;)

das war DER tip, so gehts. :-)
aber in ordnung ist das nicht, es müsste eine grundsätzliche lösung geben ... na egal

0

Schon länger her. doch gerade herausgefunden, dass Du in Word 2010 nur Bilder in DOCX-Dateien einen eine der "bildformatvorlagen" zuweisen kannst, nicht jedoch einer DOC-Datei, die Du im "Kompatibilätsmodus" bearbeitest...

Wenn Du auf das Bild klickst, findest Du in der Menü-Leiste einen neuen Bereich "Bildertools", in diesem Bereich findest Du alle möglichen Effekte, wie Du Dein Bild verschönern, verändern oder im Bereich "Bildvormatvorlage" Rahmensetzen kannst, um diesen Rahmen dann mit "Grafikrahmen" noch zu verändern.

Was möchtest Du wissen?