Betrüger auf mobile.de

 - (Auto, Internetseite)

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da machst Du leider nicht viel. Der Urheber wird kaum zu ermitteln sein.

Aber es wäre nett, wenn Du hier einen Tip erstellst, mobile und Autoscout informierst, damit möglichst keine anderen Leute darauf hereinfallen.

Pass auf die "2009 Volkswagen Passat CC 1,8 TSI DSG - 8000 Euro von autoscout24.de

bei EmmelinePires <emmelinepires088117636@gmail.com> aus Frankreich 100 % Betrüger


Habe auch eine Antwortmail von der EmmelinePires erhalten auf meine Frage zu diesem Angebot (VW Caddy, Baujahr 2010 für 7000 Euro:
https://www.autoscout24.de/angebote/-92cded59-6cf4-7e27-e053-e350040a31cb?smid=de-vm-contactconfirmation-button_ad&rtmsg=de-vm-contactconfirmation&

Mailtext:

"Guten Tag,

Ich schätze Ihre Absicht, mein Auto zu kaufen.

Der Wagen läuft sehr gut und er ist in einem sehr guten Zustand und ich
hatte nie irgendwelche Probleme mit dem Wagen.

Das Auto ist Unfallfrei, Scheckheft gepflegt und hat Keine Mängel, keine
Rost, Kratzer oder Dellen. Das Auto hat TÜV bis ende 2019.

Wenn Sie ein ernsthaftes Interesse an meinem Auto haben, bin ich bereit,
mit meinem Bruder zu kommen für ein treffen.

Wenn Sie damit einverstanden sind, schreiben Sie mir bitte in welcher
Stadt leben Sie, so kann ich einen guten Treffpunkt für uns beide aussuchen.

Ich bin sicher, dass wir einen netten Platz finden können, so das wir
uns treffen können was es für uns beide bequem machen sollte.

Ich habe in dieser E-Mail alle Bilder angebracht , so können Sie sich
den Wagen nochmal genau in ruhe auf Ihrem Computer ansehen.

Ich erwarte Ihre E-Mail mit Ihren Adressdaten.

Mit freundlichen Grüßen,"

Werde darauf nicht antworten, dank Deiner Warnung.

0

Hallo, ich arbeite in einem Hotel in Bremen an der Rezeption und wir bekommen seit gut zwei Jahren immer wieder Zimmerreservierungen über Booking.com mit unterschiedlichen Namen aus Dänemark. Die Gäste reisen nie an, aber am Tag der eigentlichen Abreise erscheinen dann arme Leute, die über Western Union eine Anzahlung geleistet haben, und wollen sich mit dem vermeintlichen Verkäufer im Hotel treffen. In Bremen liegt schon eine Anzeige bei der Polizei vor. Wir weisen die Käufer immer darauf hin und sagen, dass sie Anzeige erstatten sollen. Gerade in dieser Woche hatten wir wieder zwei Fälle. Der vermeintliche Verkäufer schickt dem Käufer oft die Buchungsbestätigung von Booking.com als Beweis, dass er tatsächlich in dem Hotel ist. Manchmal sind die Käufer schlau genug und rufen bei uns an bevor Sie Geld überweisen. Irgendwie muß man denen doch das Handwerk legen können, oder?

Was möchtest Du wissen?