Beta Carotin fett oder wasserlöslich?

2 Antworten

Beta-Carotin ist ein reiner Kohlenwasserstoff, mit vielen Doppelbindungen und zwei Ringen (Formel siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Carotine). Durch diese unpolare Struktur gehört dieser Stoff zu den fettlöslichen Vitaminen.

Was für ein Versuch hat denn angeblich ergeben, dass beta-Carotin wasserlöslich sei?

Da beta-Carotin sehr intensiv gefärbt ist, könnte es sein, dass sich Wasser orange färbt, wenn es mit einer beta-Carotin-haltigen Matrix in Kontakt kommt, z.B. wenn man Karotten (Wurzeln, Möhren) wässrig extrahiert.

Schon wenige Mikrogramm beta-Carotin pro Liter führen zu einer sichtbaren Färbung. Sehr viel lieber löst sich beta-Carotin jedoch in Fett oder in organischen Lösungsmitteln. Wenn man also beta-Carotin mit Wasser und n-Hexan ausschüttelt, so wird die obere n-Hexan-Phase sehr viel farbiger sein als die untere wässrige Phase.

Fettlöslich.

Was möchtest Du wissen?