Benötigt man zum Kickboxen einen Tiefschutz?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also mal ernsthaft: Im Kampfgeschehen kann es schon mal vorkommen, dass ein Tritt versehentlich zu tief geht. In der WAKO ist ein Tiefschutz sowohl für Männer als auch für Frauen vorgeschrieben. Und das wird im Wettkampf auch vor jedem Kampf kontrolliert. Im Sparring gehört der Tiefschutz natürlich genauso dazu. Ein Tritt in den Unterleib kann schwere Verletzungen mit den schon genannten dauerhaften Schäden und sogar den Tod zur Folge haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich benötigt man ein Suspensorium, da man den Tritt nicht so geschickt lenken kann. Bei der Wahl solltest du darauf achten, dass der Tiefschutz richtig sitzt und bei keinen Übungen im Weg ist oder sonst irgendwie stört. Empfehlen kann ich dir die Marke Shock Doctor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht unbedingt.

Man könnte es auch natürliche Verhütungsmethode betrachten keinen derartigen Schutz zu verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du den nicht benutzt, wird die Familienplanung sehr schwer werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schnoofy
30.09.2016, 08:28

Ganz im Gegenteil - da es nichts mehr zu planen gibt dürfte Familienplanung sogar viel einfacher werden.

1

Ich gehe selber Kickboxen und habe einen mundschutz,helm,boxhandschuhe und Schutz für die füße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophiekn
05.10.2016, 21:18

normal tritt man über die gürtellinie.Drunter ist nicht erlaubt :D

0

Natürlich braucht man das, das ist eines der wichtigsten Schutzmittel! Apropo teuer sind die dinger nicht, 5€

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?