Baumaschine 6 kmh

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einem Radlader handelt es sich um eine selbstfahrende Arbeitsmaschine.

Aus § 4 FeV geht hervor:

(1) Wer auf öffentlichen Straßen ein Kraftfahrzeug führt, bedarf der Fahrerlaubnis. Ausgenommen sind (Punkt 3.) Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart für die Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind, selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler und andere Flurförderzeuge jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 6 km/h sowie einachsige Zug- und Arbeitsmaschinen, die von Fußgängern an Holmen geführt werden.

Aus § 10 FeV geht hervor:

(3) Das Mindestalter für das Führen eines Kraftfahrzeugs, für das eine Fahrerlaubnis nicht erforderlich ist, beträgt 15 Jahre.

Man zähle 1 und 1 zusammen und komme auf das richtige Ergebnis.

Mit freundlichem Gruß

YellowRadio

10

Danke für den Stern ! ^^

0

zum einen darfst du dmait nicht fahren, zuma nderen wird dir kein mensch einen radlader vermieten, da du unter 18 bist

9

ja natürlich würd ich keinen radlader bekommen das ist mir bewusst es geht hier halt nur drum für meinen vater zuhause damit die arbeit zu erledigen da müsste ich dann etwa 200 meter über eine straße und da will ich nichts riskieren

0

nein defenitiv nicht!!!! auf dem wasser könntest du ein 6Ps boot fahren ja mehr aber auch nicht!!!!

10

Nein, definitiv nicht nicht! Man merkt, dass sich hier eindeutig niemand mit der Fahrerlaubnis-Verordnung auskennt...

Die Klausel die dies erlaubt halte ich für schwachsinnig, aber es gibt sie! Also definitiv nicht nicht!

0

Was möchtest Du wissen?