Bauchnabelpiercing (obere Kugel presst sich in die Haut)?!?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klingt, als wär der Schmuck zu eng. Drückt die Kugel so 'ne Art Kuhle in die Haut? Foto wäre natürlich immer hilfreich bei sowas ;)

Auf jeden Fall nochmal ab zum Piercer, zu kurzer Schmuck ist definitiv nicht lustig. Der soll was längeres reinmachen, wenn's wirklich das ist (wovon ich nach Deiner Beschreibung ausgehe).

Ja genau, die obere Kugel drückt sie in die Haut. Ist wie so ein "Loch" :S Wie läuft denn, dass ab wenn ich etwas längeres reinbekomme? mhmm Das komische ist nämlich, dass es zu Beginn sich nicht in die Haut eingedrückt hat, aber jetzt von einem Tag auf den anderen drückt es sich in die Haut und ist gerötet. Können da irgendwelche Komplikationen oder so auftreten?

0

Hab mit dem Piercer telefoniert, werd am Montag hingehn und den Stab verlängern lassen. Er hat auch gemeint, dass der Stab dann zu kurz ist.

0
@arwen87

Naja, kommen wird das wohl von der Schwellung. Ist normal, das Piercing ist ja noch nicht so alt.

Als Komplikation Nummer eins kann es passieren, dass das Wundsekret, was ja abfließen muss, eben nicht abfließen kann, was eine Entzündung begünstigen bzw. überhaupt dazu führen kann. Deshalb ist das schon wichtig, dass da Montag was Längeres reinkommt. :)

Wie das abläuft, ist ganz einfach - kurzen Schmuck raus, was längeres rein. Könnte evtl. bisschen wehtun - ist ja ein noch relativ frisches Piercing.

0
@frauvonahn

Ich hab jetzt vorhin im Internet gelesen, dass es auch einreißen kann wenn der Stab zu kurz ist?! Stimmt das? Woher die Schwellung kommt versteh ich nicht, hab es wie gesagt immer ordentlich gepflegt und nicht wirklich mit dem Piercing herumgespielt usw. Ich hoffe, dass es sich bis Montag nicht verschlechtert. Danke für deine Antworten.

0
@arwen87

Einreißen wär mir neu, sowas hab ich noch nie gehört. Wo hast Du das gelesen? Ne seriöse Seite, die sich auch sonst mit Piercings befasst, oder was "themenfremdes"?

Schwellung ist normal. So'n Piercing, je nach dem, welches es ist, braucht schon mal paar Wochen, bis es komplett abgeschwollen ist. Und geschwollen wirds sehr sicher sein, ist bei neuen Piercings praktisch immer der Fall. Auch wenn man's oft auch nicht recht sieht.

0
@frauvonahn

Ich hab es in einem Forum gelesen. Würdest du mir eine Kamillenteespülung empfehlen? also gegen die Schwellung? Oder sollte ich lieber die Finger davon lassen? Das einzige was mich erleichtert ist, dass ich weiß, das am Montag (wahrscheinlich) ein längerer Stab reinkommt und sich die Kugel, oben, nicht mehr in die Haut hineindrückt.

0
@arwen87

Ich selber hab Kamillentee noch nie benutzt, hab da keine Praxiserfahrungen - andere sagen aber tatsächlich, dass das gut ist... Ich hab mit Salzwasser, also Kochsalzlösung, die besten Erfahrungen gemacht. Entweder aus der Apotheke oder selber zusammengerührt - da musst Du die Zusammensetzung aber mal googeln, die hab ich nicht im Kopf. Ein Esslöffel auf eine Tasse Wasser, meine ich mich zu erinnern... lieber googeln. Meine ist aus der Apotheke. ;)

Da kann man dann auch ein Schnapsglas damit füllen und das so übers Piercing stülpen. 2-3 Mal am Tag für ca. zehn Minuten. Gut festhalten, sonst gibts Sauerei... ;)

0
@frauvonahn

Danke für deine ausführlichen Antworten :-) Der Stab wurde gewechselt und es scheint besser zu werden. Habe einen längeren Stab "eingesetzt" bekommen. Und muss jetzt weiter Octenisept verwenden und gegen die Wunde Stelle, Bepanthen Plus Wundcreme. Werd das mit der Kochsalzlösung vielleicht auch mal probieren. Bin jetzt wirklich erleichtert und wieder glücklich :-))) Es ist echt ein Wunder, wie schnell die Haut sich besser "schließt". Hat nicht mal einen halben Tag gedauert, dass diese Einkerbung in der Haut fast weg ist. GOTT SEI DANK :-) und vielen Dank nochmals für deine Tipps! lg

0
@arwen87

Du, sei mir nicht böse, aber die Salbe hat Dir nicht allen Ernstes Dein Piercer empfohlen?! Salbe auf Piercings ist mit eins der schlimmsten Dinge, die Du machen kannst. Das Zeug verstopft den Stichkanal und kann Entzündungen erst recht begünstigen, weil kene Luft mehr ran kommt und das Zeug da schön vor sich hin - mit Verlaub - "gammeln" kann. Gut, solange die Salbe nicht mit dem Stichkanal in Berührung kommt, mags noch gehen, aber das kann ich mir nicht vorstellen, so, wie Du's beschrieben hast.Lass bloß die Salbe weg, und wenn der Tipp vom Piercer kam, solltest Du 'nen Wechsel in meinen Augen ernsthaft in Erwägung ziehen!

0
@frauvonahn

Doch der Piercer hat mir die Salbe empfohlen aber ich verwende sie nur gegen die Wunde Stelle um den Stichkanal herum, weil es sich gerötet hat und "ausgetrocknet" ist. Sonst reinige ich eh normal 2 mal am Tag mit Octanisept den Stab und die Kugel. Hab jetzt echt keine Ahnung, wie ich das jetzt mit der Salbe machen soll, weiterverwenden oder lieber nicht. Aber die hat halt gemeint, ich soll diese rötlichen Stellen mit der Salbe eincremen. (auch wegen dieser Einkerbung in die Haut) :S ahnungslos bin Und Danke für deine Hilfe :-)

0
@arwen87

Wie gesagt, solange Du das Zeug nur drumrum verwendest und das keinen Kontakt zum Stichkanal hat, dürfte das schon noch klar gehen. Aber an sich ist Piercing + Salbe 'ne miese Mischung. Aus den Gründen, die ich oben geschrieben hab.

Was ich Dir auch mal sehr empfehlen kann: Betaisodona. Aber flüssig. Das gibts zwar noch als Salbe, aber wir wissen ja, Salbe ist böse, daher also als flüssige Lösung. :) Das Zeug ist mein persönliches Wundermittelchen, das hilft bei mir bei Zickereien aller Art. Ist auch kein Antibiotikum oder so, also, das kann man gefahrlos verwendet (sofern man nicht allergisch auf Iod/Jod (?) ist). Kann man auch mal 'ne Woche lang probieren. Weil es ist ja so - Octenisept ist ja nur ein Desinfektionsmittel. Das wirkt jetzt nicht direkt gegen 'ne Reizung - im Gegenteil, es kann sogar selber reizen, weil's die Haut auf Dauer austrocknet. Man sollte Octi auch nicht länger als ca. zwei Wochen verwenden, eben weils so sehr austrocknet.

Würde wirklich mal zu Beta in flüssiger Form raten. Wenn Du das nimmst, lass aber das Octi weg, die beiden vertragen sich nicht so hundertprozentig, soweit ich weiß.

0
@frauvonahn

Vielen Dank für deine Tipps. Werde das Betaisodona auch mal ausprobieren, weil wie du schon geschrieben hast trocknet das octi wirklich die Haut aus :S. Werd schaun, dass ich das Beta diese Woche noch kaufe. Mein Bauchnabelpiercing schaut mitlerweile viel viel besser aus als vorher. Die Kugel presst sich nicht mehr auf die Haut und es kann jetzt viel besser heilen. Danke nochmals für deine Hilfe :-) lg

0

Sobald dir etwas komisch vorkommt einfach nochmal zum piercer und nachfragen. Soweit wie ich mir das nach deiner Erklärung vorstelle ist das nicht normal.

Danke. Es schaut aufjedenfall komisch aus und kommt mir auch nicht "Richtig" vor. Werd am Montag oder besser schon morgen (falls das Studio offen hat) vorbeischaun und es dem Piercer zeigen - hab echt schiss :S

0
@arwen87

mache es aber nicht selber raus. Nicht soviel ranfassen und starke Bewegungen meiden. Zum Piercer gehen ist die beste Entscheidung!

0

Was möchtest Du wissen?