"Aus dem Leben eines Taugenichts" von Eichendorff?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mir fallen nur Motive für die Romantik ein:

  1. Die Sehnsucht: der Taugenichts möchte immer wo anders sein, nie da, wo er gerade ist.
  2. Das Fernweh: der Taudenichts bleibt nirgendwo lange, sondern ist rastlos.
  3. Die Einsamkeit: der Taugenichts ist di meiste Zeit seiner Wanderschaft allein. Er trifft nur unterwegs diverse Personen, die ihn aber nur eine kurze Zeit lang begleiten.
  4. Die Nacht: Als der Taugenichts aus dem Schloss flieht, schützt ihn die Nacht, weil er sich verstecken kann. Er hat keine Angst vor ihr und sieht den Mond als Freund an.
  5. Der Nutzen: das Leben des Taugenichts hat keinen Nutzen. Er taugt eben zu nichts.

Zusammenfassend kann ich also sagen: der Taugenichts ist ein idealer Romantiker.

Ich hoffe, ich konnte dir mit dieser Antwort helfen.

Viel Erfolg bei deiner Klausur!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Marco2209 21.02.2016, 12:43

Danke dir ! Sehr informativ und hilfreich  :)

Ja konntest du und Danke :D

0

Was möchtest Du wissen?