Asche eines verstorbenen am körper tragen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

warum sollte dass verboten sein ? Ich fänds toll wenn man jemanden so liebt,dass man ihn nicht einfach begräbt oder verbrennt ,sondern sich die mühe macht immer an ihn erinnert zu werden und ihn nicht in die Vergessenheit zu rücken.Aber egal was ich sage wichtig ist dass nach den deutschen Gesetzbüchern kein Verbot für das tragen eines solchen gegenstandes vorliegt.Kann vielleicht sein,dass das in manchen Haushalten wegen Religion,Haushalt,Politik oder was auch immer nicht gern gesehen wird also würde ich da lieber vorsichtig sein.

Soweit ich weiß, muss man in Deutschland alle Überreste (egal, ob verbrannt oder nicht) bestatten lassen. In der Schweiz kann man den Verstorbenen z. B. Verbrennen lassen und dann mit der Asche machen, was man will (am Lieblingsort verstreuen, daheim aufbewahren oder auch mit sich tragen.

wenn der Verblichene in Deutschland verbrannt wurde nicht. dann ist die gesamte Asche zu bestatten. wenn der Verblichene zB in der Schweiz verbrannt wurde, dann kann der Aschenbesitzer (Kind, Ehegatte etc.) mit der Asche tun und lassen, was er will.

Diamantbestattung - Aschenamulett Manche Hinterbliebene verspüren den Wunsch, den geliebten Menschen weiterhin stets bei sich zu haben. Es besteht die Möglichkeit, in einem Schmuckamulett Haare oder Aschenpartikel eines Verstorbenen aufzubewahren. Bei der Diamantbestattung werden die sterblichen Überreste nach der Kremation zu einem Diamanten gepresst, der anschließend nach Wunsch zu einem Schmuckstück veredelt wird.

Sonstige Bestattungsarten | Bestattungsarten & Bestattungsformen ... www.beerdigung-information.info/.../sonstige-bestattungsarten.html Auch kann man einen Teil der Asche in einem Amulett bei sich tragen, oder die Asche ... Angehörigen ist in Deutschland laut Bestattungsrecht jedoch nicht erlaubt. ... Der Körper des Verstorbenen wird direkt nach dem Tod bei sehr niedrigen ...

Was möchtest Du wissen?