Kennt jemand die Lösung aus dem eBook Anna Mauch - nie wieder Pickel?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Pickel loswerden mit natürlichen Mitteln…

Ein erfolgversprechendes Mittel gegen Pickel kann Teebaumöl (wirkt antiviral) sein. Das Teebaumöl sollte man auf ein Wattestäbchen verteilen und damit über den Pickel rollen. Am besten entfaltet sich die Wirkung, wenn man die Behandlung 2 – 4 mal täglich ausführt.

Bei vielen Pickeln kann man Waschgel mit ein paar Tropfen Öl vermischen und sich ganz normal damit waschen. Wichtig ist in jedem Falle dass man nachher keine fetthaltige Creme aufträgt, sondern was Feuchtigkeitsspendendes verwendet.

Gegen Pickel können auch Dampfbäder mit desinfizierender Kamille helfen. Diese öffnen die Poren, welche man anschließend mit spezieller Creme (im Reformhaus erfragen) eincremen sollte. Ein langfristiges und sehr beliebtes natürliches Mittel zum Pickel loswerden ist die nachhaltige Umstellung von Ernährung und Lifestyle.

Das Buch von Anna Mauch kannst du downloaden kostet aber.

alles aufschreiben wäre zu viel und auch verboten. Allgemein lässt sich sagen, dass Pickel (und das sind ja auch Symptome von Akne) immer mehrere Ursachen haben und niemals nur mit einer Behandlung beseitigt werden kann - der Grund weshalb jeden Monat neue Mittel auf den Markt kommen und nach ein paar Jahren wieder verschwinden. Im Prinzip sind es die 5 Hauptfaktoren und 2 Nebenfaktoren die zu diesen Symptomen führen und wie Du diese an der Wurzel ausschaltest. Genetik, Hormone, Darm, Äußerliche Behandlung, Psychosomatik (Stress). Diese sind wissenschaftlich auch belegt. Woran es bei Dir liegt, kannst Du nur selbst herausfinden. Es gibt auch eine kostenlose Leseprobe in der Du das alles genau nachlesen kannst. Und such Dir zusätzlich noch einen guten Hautarzt der sich mit Akne auskennt. LG

Hey Marvin ich habs mir heute gekauft. Das eBook ist an sich sehr gut geschrieben und die Tipps sind alle sehr logisch und nachvollziehbar. Ich war selbst überrascht weil ich die Methoden davor noch nciht kannte.

Ich werde mich jetzt gleich mit der Umsetzung beschäftigen und hoffe, dass es auch funktioniert. Ich habe davor auch versucht das Nie wieder Pickel Programm irgendwo kostenlos zu bekommen aber im ganzen Internet ist nichts zu finden und jetzt weiß ich auch warum: Die haben das sehr gut gesichert. Du musst dich zuerst einloggen dann bekommt du noch ein Passwort zur Öffnung und wenn es mehrmals von jemand anderem geöffnet wird dann wird das automatisch getrackt. Ich würde es also lassen!

Hey,

ich hab auch sehr starke Probleme mit Pickel. Kann vielleicht jemand die wichtigsten Dinge wo in dem Buch beschrieben werden kurz hier rein schreiben? Oder mir evtl. als nachricht schreiben. (steffen.zayyan@gmx.de)

Habe nämlich schon so viel Geld ausgeben und jetzt noch ein Buch zu kaufen, dass wirklich helfen soll bin ich mir noch nicht so sicher

Also wäre euch sehr dankbar für eure Hilfe.

Lg. Steffen

Hey, hast du zufällig eine Mail bekommen?? 😅

0
@pancake001

Warum hast du ihm die Frage per mail beantwortet wenn ja kannst du sie mir auch antworten

0

Ja, mega gut das Buch bzw. das ganze Programm. Mir hat das echt gut geholfen! :)

vielleicht ein wenig spät, aber ich kann hier ja auch mal meine Erfahrung teilen, die ich mit diesem Ebook gemacht habe. als ich das Buch gekaut habe war ich skeptisch, vor allem was den Preis angeht. Knapp 40Euro für ein Ebook? Na gut... als ich das Ebook nun hatte, muss ich sagen war ich erstaunt. Ich bagann zu lesen und wollte endlich wissen, was man denn nun gegen Pickel tun kann. Nach ca. der Hälfte und viel drum rum gerede kamen dann einige Punkte. Ich selbst muss leider sagen konnte die Punkte nicht alle einhalten, zumal ich nicht meine KOMPLETTE Ernährung umstellen konnte. man muss sich sehr damit auseiander setzen, und einiges durchhalten. ;D ziemlich viel Geld, für viel drum rumgerede, aber im endeffekt sicher effektiv :)

was stand in diesem buch ? wie heißen die schritte ? und was muss man alles einhalten?

0

Ich habe mir vorletzte Woche „Nie wieder Pickel“ gekauft und innerhalb ein paar Tagen durchgelesen. Ich habe schon seit einigen Jahren mit quälenden hormonbedingten Pickeln und Hautunreinheiten überwiegend im Gesicht zu tun und habe mich deshalb schon selber viel informiert und muss sagen dass ich eigentlich all diese Punkte die in Deinem Buch behandelt werden schon ausprobiert habe bzw. auch weiterhin noch durchführe.

Meiner Haut geht es mal besser und mal schlechter aber komplett weg ging meine Akne nie. Vor allem in der zweiten Zyklushälfte Pickel Hals, Dekolleté und dem Kinnbereich. In der ersten Zyklushälfte wieder etwas besser, verschwindet abe nie ganz. Ich hatte früher normale Pubertätsakne die durch die Pille verringert wurde, aber nie ganz weg war. Probleme traten nach Absetzen der Pille vor 4 Monaten auf.

Somit hat mir das das Hauptbuch nicht relativ viel Neues gegeben, was ich vorher nicht schon selber wusste/ in Angriff genommen habe. Ich wollte es trotzdem mal ausprobiert haben. Das Buch ist trotzdem sehr gut, für Alle die sich mit der Ursachenforschung (5 Hauptursachen + 2 Nebenfaktoren) noch nie auseinander gesetzt haben und immer nur die Symptome behandelt haben). Da finde ich Nie wieder Pickel eine gute Hilfe für jemand, der  sich jahrelanges Ausprobieren und Experimentieren sparen möchte.

Was mir gut geholfen hat war Anna´s Ratgeber "Hormonelle Akne behandeln". Es gibt gute kostenlose Artikel auf ihrem Blog, wo sie genau beschreibt wie man hormonelle Akne ohne Pille behandeln kann (Gleichgewicht zwischen den Sexualhormonen Östrogen, Progesteron und den männlichen Hormonen Testosteron und Androgenen).

Seit dem ich die Pille nämlich nicht mehr einnehme (wegen Nebenwirkungen) kamen natürlich diese ekligen dicken Eiterpickel wieder, vorübergehend im Kinnbereich. Sie tun sehr weh und sehen auch verdammt hässlich aus und es macht mich einfach nur traurig, weil ich ja auch viel tue damit ich die Akne endlich los werde.

Bei mir wurde eine Blutuntersuchung durchgeführt (die hat aber nichts gezeigt). Deshalb habe ich einen Speicheltest machen lassen und es wurde festgestellt dass ich etwas zu viele Androgene produziere, welche für meine Akne verantwortlich sind.

Insgesamt habe ich schon seit meinem 15. Lebensjahr (jetzt bin ich 25 Jahre alt) mit der Akne zu kämpfen. Gelöst habe ich es schließlich mit pflanzlichen Hormonen, die ich zusätzlich einnehme. Alles in allem kann ich vor der Antibabypille warnen (An alle jungen Mädels, die mit dem Gedanken spielen sich diese Pille wegen der Haut einzuwerfen… HÖRT AUF DAMIT).

Achja, zu der 60 Tage Geld Zurück Garantie kann nichts sagen weil beide Produkte im großen und Ganzen gut waren und ich NICHT mein Geld zurückfordere wenn ich ein digitales Produkt ehrlich erwerbe.

Ich geh ja auch nicht in den Buchladen, kaufe mir 3 Bücher, lese alles durch und fordere mein Geld zurück. Sowas macht man einfach nicht (zumindest ich nicht). Beim Arzt bekomme ich  auch kein Geld zurück, wenn er mir dutzende Mittel verschreibt die nicht helfen. Aber das ist ein anderes Thema.

Fazit: Ob Nie wieder Pickel für Dich geeignet ist, kannst nur DU selbst entscheiden. Auf "kommerziellen Link durch Support entfernt" gibts ein Interview mit Anna Mauch. Dort habe ich auch meine Leseprobe geholt.

Ach und such Dir einen guten Hautarzt (falls erforderlich einen Therapeuten der Erfahrung mit pflanzlichen Hormonen hat) dem Du vertrauen kannst.

Was möchtest Du wissen?