Angst vor ungewollter Schwangerschaft (Lusttropfen)?

1 Antwort

Hey Madii7,

ich verstehe deine Sorge sehr gut. Denn auch der Lusttropfen kann Spermien enthalten, siehe auch https://pille-danach.de/fragen/schwanger-durch-lusttropfen-ist-das-moeglich-23363

Daher ist es auch wichtig, das Kondom zu wechseln, wenn man es falsch übergezogen hat. So wie du es ja auch gemacht hast.

Die Wahrscheinlichkeit, dass du vom Lusttropfen dann noch Sperma an deiner Hand hattest ist sehr gering. Auch das Spermien vom „sie berühre ihre Vagina und mein neues Kondom“ in ihre Vagina gelangt sind ist sehr gering. Denn Spermien können nur in Feuchtigkeit länger überleben und befruchtungsfähig bleiben.

Überlegt am besten nochmal gemeinsam. Wenn ihr unsicher seid, wendet euch lieber an die Apotheke zur Beratung zur Pille Danach, ob und welche für euch in Frage kommt, siehe auch https://pille-danach.de/fragen/was-ist-der-unterschied-zwischen-den-beiden-pillen-danach-689

Wichtig zu wissen: Auch bei einem sonst regelmäßigen Zyklus kann der Eisprung zu unterschiedlichen Zeitpunkten erfolgen. Der Körper deiner Freundin ist nun mal keine Maschine und wird durch verschiedene Dinge beeinflusst. Deshalb kann auch eine App nicht wissen, wann dein Eisprung ist, weil sie den Körper deiner Freundin nicht kennen kann. Und Spermien können im Körper bis zu fünf Tage überleben und auf die Eizelle warten. Daher ist es in solch einem Fall auch wichtig sich immer so schnell wie möglich an die Apotheke zu wenden - am Wochenende oder außerhalb der Öffnungszeiten an die Notdienstapotheke. Welche Apotheke Notdienst hat könnt ihr z.B. unter  www.aponet.de googeln.

Viele liebe Grüße und schöne Weihnachtstage für euch, Lisa vom Team der Pille Danach

 

Also denkst du eher dass das Risiko sehr gering, bis 0 ist? Also ein Lusttropfen direkt ist ja nicht in sie hinein gekommen, wenn überhaupt Spuren davon

0
@Madii7

Ich denke schon, dass euer Risiko sehr gering ist. Aber, ob dies wirklich Null ist, ist eben immer sehr schwer abzuschätzen. Wenn ihr hier unsicher seid - die Apotheke kann euch persönlich zum Risiko beraten.

Besprecht dies kurz miteinander und entscheidet dann. Die Beratung in der Apotheke kostet euch nichts.


0

Was möchtest Du wissen?