Android-data leer. Warum?

2 Antworten

Es gibt auch andere Nutzer die sich darüber aufregen und nach Lösungsmöglichkeiten suchen. Kannst du Mal testen:

https://www.computerbase.de/forum/threads/zugriff-auf-android-data-unter-android-11-und-windows-10.2005581/

Folgender Artikel beschreibt das Problem:

Apps sollen die Möglichkeit haben, auf Bilder, Videos und Audio-Aufnahmen zuzugreifen, aber alle anderen Dateitypen sollen ihnen standardmäßig verwehrt bleiben. Stattdessen gibt es Sandbox-Ordner, in denen die App eigene Daten ablegen und auch jederzeit wieder darauf zugreifen kann. Diese sind fest mit der App verknüpft und werden auf den Status eines privaten Datenspeichers der jeweiligen App gehoben.
Nach der ersten Beschreibung ist das das Aus für alle Dateimanager und Backup-Lösungen (und viele weitere Apps) – und das wär es wohl auch. Google sieht aber Ausnahmen vor, über die das Android- bzw. Google Play-Team entscheidet. App-Entwickle können eine Ausnahme bei Google beantragen und müssen sehr genau begründen, warum sie Vollzugriff auf den gesamten Speicher benötigen. Wird es von Google abgelehnt, dann ist das eben so. Kann man das Team überzeugen, wird sich für die Apps fast nichts ändern. Fast.
Selbst wenn die Apps den Vollzugriff bekommen, bleiben die Sandbox-Ordner der Apps Tabu. Das ist zwar sinnvoll, schließt ein vollständiges System-Backup aber quasi vollkommen aus, zumindest nach aktuellem Stand.

https://www.googlewatchblog.de/2019/11/android11-google-einschraenkung-app/

LG Lexikonroboter, über nette Rückmeldungen freue ich mich gerne jederzeit.

Woher ich das weiß:Hobby – Ratgebender Smartphone-User!📱

jimw126186 
Fragesteller
 01.01.2022, 10:47

Warum ist das bei den meisten anderen nicht so? Ich wollte darauf zugreifen weil ich eine blaupause haben wollte.

0
Lexikonroboter  01.01.2022, 10:47
@jimw126186

Vielleicht haben die eine andere also niedrigere Android Version als Du?

Schon am PC versucht?

Habe auf jeden Fall das gleiche "Problem".

0