Ägäisches Meer. Wem gehört es?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Internationales Seerecht ist, dass ein Staat ein Meeresgebiet von 200 Meilen um sein Territorium herum nutzen darf(z.B. für Fischfang, Ölexploration). Dies ist aber in vielen Fällen aus geografischen Grüden gar nicht möglich, insbesondere wenn zwei Länder ganz nah beieinander liegen. Ganz schwierig und deshalb auch immer umstritten und sogar umkämpft ist die Situation im Ägäischen Meer. Fast alle Inseln dort gehören zu Griechenland, aber viele davon liegen kaum mehr als 10 km vom TÜRKISCHEN Festland entfernt. In solchen Fällen könenn nur vernünftige Verhandlungen und Kompromisse zwischen beiden Ländern helfen.

Wieso sollen bitte Verhandlungen und Kompromisse hier weiter Helfen! Das Ägäische Meer gehört zu Griechenland! Das Gequassel über die Türkei und den Abstand zu den einzelne Inseln ist sinnlos, denn auch dieser Teil der Türkei gehört zu Griechenland. Also benötigt man keinen Kompromiss, sondern nur ein Rückzug der Türkei in ihr eigenes Land.

0
@EuroMaster2008

Äh? Ein Teil der Türkei gehört zu Griechenland? Aus welchem "griechischen" Gebiet soll sich die Türkei denn zurückziehen? --- Nichts gegen Griechenalnd und die Griechen, und bei allem Vorbehalt gegen türkische Außenpolitik: Aber die Küstengewässer vor dem türkischen Festland sind doch nicht griechisches Eigentum! -- Verwechselt Du etwa die Ägäis mit Zypern?

0

ein Meer gehört niemand. Es gibt nur Anrainerstaaten, denen eine gewisser Küstenstreifen gehört.

Was möchtest Du wissen?