Adverbiale oder Attribut?

4 Antworten

Ja, das ist kniffelig.

Ein Attribut ist immer einem konkreten Satzglied zugeteilt. (Lat. attribuere = zuteilen).
Eine Adverbiale stellt ein "unabhängiges" Satzglied dar.
____________________________________________________________

Tipp: => Ein Attribut kannst du immer mit "welche / welcher / welches" erfragen.
=> Eine Adverbiale kannst du mit diversen Frageworten erfragen, aber nie mit diesen dreien von oben.

WELCHE Freiheitsstatue es sein Modell?
WO befindet er sich?

____________________________________________________________

Achtung: Dieser eben von mir selbst erdachte Tipp hinkt etwas bei den Genitiv-Attributen, weil der gebildete Linguist hier mit "Wessen" fragt. Aber der RTL-2-Linguist, kann auch mit "welch" fragen.

Das Haus des Mannes ist groß.

=> Wessen Haus ist groß? Das Haus des Mannes!
=> Welches Haus ist groß?  Das Haus des Mannes!

Ich will nicht dafür garantieren, dass mein Tipp immer funktioniert, aber bis mir jmd. das Gegenteil beweist, bin ich ganz optimistisch. :)

LG
MCX

Der Unterschied, grob gesagt, ist, dass Attribute immer nur Teil von Satzgliedern (z.B. Adverbialen) sind und dabei diese näher beschreiben.

In deinem Beispiel lautet das ganze Satzglied die Freiheitsstatue vor dem Fenster, wobei vor dem Fenster näher beschreibt, um welche Freiheitsstatue es sich handelt bzw. wo diese steht; es ist also ein Attribut zu die Freiheitsstatue.

Im Satz

  • Der Vogel singt vor dem Fenster.

ist vor dem Fenster das gesamte Satzglied (Adverbiale); es bestimmt kein anderes Element näher und lässt sich allein erfragen: Wo singt der Vogel?

Im oberen Beispiel würde eine Frage nach dem Attribut lauten: Welche Freiheitsstatue ist sein Modell?

----------------

Im Gefängnis kann aber auch ein Attribut sein. Z.B. im Satz

  • Er benutzte das Telefon im Gefängnis, um seinen Anwalt anzurufen. (Anstatt das Telefon außerhalb des Gefängnisses.)

Hier heißt das ganze Satzglied das Telefon im Gefängnis. im Gefängnis ist das Attribut zu das Telefon, es beschreibt näher, welches Telefon gemeint ist. Eine Frage würde lauten: Welches Telefon benutzte er?

http://www.jorde.de/uploads/downloads/Satzglieder%20und%20Atrribute.pdf

Wenn du die Wörter eines Satzes zu Hilfe nimmst, sollte dir die Unterscheidung immer gelingen.

Wird nach einem Adverbial gefragt, ist das Prädikat mit in der Frage.
Bei einem Attribut hat man nur ein Wort zu suchen, von welchem das Attribut abhängt.

Deshalb heißt das Adverbial auch so: es ist bei einem Verb.
(ad ist lateinisch bei)
Attribut hingegen bedeutet auf Deutsch nur Beifügung.

Deine Beispiele:

er befindet sich im Gefängnis.
Frage: wo befindet er sich (befinden ist ein Verb - Zeitwort).
Antwort: im Gefängnis.

Die Freiheitsstatue vor dem Fenster ist ist sein Model.
Das Prädikat ist hier "ist sein Modell" (Hilfsverb mit Prädikatsnomen).
Zur Bestimmung reicht es zu fragen "die Freiheitsstatue an welchem Ort"?
Antwort: vor dem Fenster.

Adverbial wäre dies, wenn das Beispiel hieße:
die Freiheisstatue ist vor dem Fenster.
Dann wäre die Frage nämlich "wo ist die Statue"?
Man bräuchte das Prädikat "ist" bei der Frage.


Das trifft auch das so genannte Genitivattribut.
Das Fenster des Hauses.
Frage: wessen Fenster. Antwort nur: des Hauses.

Und (um das zu erwähnen) es gibt auch adjektivische Attribute:
das schöne Fenster.
Frage: welches Fenster? das schöne.
Kein Prädikat zu sehen.

Was möchtest Du wissen?