12-Jährige geschwängert - Folgen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

bin kein Jurist, aber ich denke, daß hier schwerer sexueller Mißbrauch eines Kindes vorliegt (§176a).
Wenn er davon Bilder gemacht hat, und diese verbreitet, ist es noch heftiger.
Wenn die Eltern davon wissen, und nichts dagegen unternehmen, womöglich gar fördern (z.B indem sie die beiden zusammen lassen/bringen), könnte für sie §180 gelten (aber ohne Gewähr)

In jedem Fall liegt hier eine schwere Straftat vor, bei der mit Freiheitsstrafe für Deinen Bekannten zu rechnen ist.

Meines Wissens (und hier wieder: ohne Gewähr) machst Du Dich juristisch jetzt nicht strafbar, wenn Du ihn nicht anzeigst (Deine moralische Verantwortung steht auf einem anderen Blatt).
Wenn er Dir aber erzählt, daß er plant so etwas nocheinmal zu machen, könnte ich mir vorstellen, daß Du als "Mitwisser einer geplanten Straftat" Probleme bekommen könntest, wenn Du es nicht tust (wieder: ohne Gewähr).

All das ist nicht mehr nur grenzwertig.

An Deiner Stelle würde nach einer rechtlichen Auskunft suchen. Es gibt sicher Telefondienste oder Auskünfte der Polizei/Jugendämter, bei denen man sich anonym eine Beratung geben lassen kann, was am besten zu tun ist. Vermutlich werden die Dir aber zu Anzeige raten.

Wie gesagt: ich bin kein Jurist. Aber die Sache ist, wie von Dir geschildert, ziemlich ernst. Ich würde sie auf keinen Fall einfach so unter den Teppich kehren, sondern mich auf jeden Fall juristisch beraten lassen.

Und die moralische Verantwortung und wie Du das mit Deinem Gewissen vereinbaren kannst, ist sicher noch schwerwiegender.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahj
29.02.2016, 10:58

PS:
mir ist gerade noch was eingefallen:
Deinem Bekannten würe ich ebenfalls raten, sich zu informieren.
Möglicherweise wäre eine Selbstanzeige das beste, um die Auswirkungen wenigstens zu minimieren. Denn er hat auch ein Riesenproblem: wenn das Mädchen oder die Eltern ihn anzeigen, wird es auf jeden Fall für ihn drastischere Konsequenzen haben.
Mal angenommen, er bricht den Kontakt ab, und das Mädchen ist sauer, oder sie wird schwanger. Sowas ist gut denkbar.

Er sollte also unbedingt mit einem Anwalt sprechen (das Geld ist m.E. gut investiert). Je nach Umständen (war er betrunken/war er sich über ihr Alter nicht im Klaren etc.) könnte er um eine Freiheitsstafe herumkommen.
Wenn er aber angezeigt wird, sieht es sicher schlechter für ihn aus.

Vielleicht meldet sich hier in GF noch einer mit mehr juristischen Kenntnissen, sollte ich total daneben liegen.

1

Also wenn du eindeutige Bilder gesehen hast, dann finde ich das sehr, sehr grenzwertig und würde auch überlegen ob das zu melden wäre, denn das ist tatsächlich illegal mit einer 12 jährigen. Wenn ihre Eltern nix sagen, weil sie ihn sympathisch finden kann es daran liegen, dass die wohl nicht wissen dass er Sex mit ihr hatte. Sonst kann ich mir echt nicht vorstellen, dass die das hinnehmen, wenn ihnen ihr Kind nicht egal ist. Man kann nur hoffen, dass sie nicht schwanger ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an deiner stelle polizei und jugendamt informieren. Ist ja furchtbar, das arme kind. Kann mir nicht vorstellen, dass eltern so etwas dulden würden, vor allem nicht mehr beim eintreten einer schwangerschaft. Eine schwangerschaft vor dem 25.lebensjahr zählt sogar generell als risikoschwangerschaft.

Du solltest keinen kontakt zu solchen menschen haben. Dieser mann ist pädophil. Umgebe dich nicht mit der unterschicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
29.02.2016, 20:35

Eine schwangerschaft vor dem 25.lebensjahr zählt sogar generell als risikoschwangerschaft.

Wo hast du denn das her?

Eine Risikoschwangerschaft liegt vor, wenn die werdende Mutter ihr erstes Kind unter 18 oder über 35 Jahre erwartet.

0

oh mann, das ist Kindsmissbrauch; Aus und Ende; da kann jeder ne Anzeige erstatten.

# ob die Eltern ihn Sympatisch finden oder sonst was, das wird seinen Lauf nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an deiner Stelle zur Polizei gehen und deinen Bekannten anzeigen. Das bist du dem Mädchen gegenüber schuldig. Die Polizei wird dann vermutlich mit dir zusammen arbeiten, um Beweise zu sammeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die rechtslage ist da eindeutig...:)

Von einer Straftat zu "wissen" ist nicht strafbar. Nur schwere Verbrechen müssen angezeigt werden - und das auch nur, wenn man sie durch die Anzeige noch verhindern kann; sind sie vollendet, so ist die Nichtanzeige nicht strafbar. Ein Verbrechen ist gemäß § 12 Abs. 1 StGB eine Straftat, die im Mindestmaß mit einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr bedroht ist, (schwerer sexueller Missbrauch von Kindern z.B.)

bedeutet in deinem fall, wenn die bilder öffentlich gemacht werden, machst du dich strafbar, denn du wusstest davon........im bezug zum schweren missbrauch machst du dich nicht strafbar, da dieser schon geschehen ist.

allerdings rate ich dir dringend, mit der polizei zu reden und um rat zu fragen, denn du solltest dich selbst absichern...........im übrigen ist und bleibt so eine tat schwerer missbrauch, denn es gibt nicht umsonst ein kinderschutzalter und die bezeichnung KIND..............wer als erwachsener glaubt, dass es nicht so schlimm ist, weil das KIND es auch wollte, sollte mal zum psychologen gehen, denn er wäre dann echt pädophil und zudem auch noch ein (dreck....ck) !!!!

es gibt einen grund, warum ein kind als kind behandelt wird, weil es nämlich NICHT alles gleich durchschauen oder richtig einordnen kann.........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht mehr viel mit Ihm zutun haben willst sag ihm das und Ignoriere sein Geprahle... Woher willst du Wissen das wirklich was war? Haben Sie dir ein Video geschickt oder Bild? Das wäre nebenbei Kinderpornographie und das solltest du umgehend der Polizei melden... Sonst sch*** drauf was der Labbert und mach die Schotten dicht, heißt, setz ihn auf Igno... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschlechtsverkehr mit einer 12 jährigen ist illegal und kann sicherlich auch Langzeitige psychischen Schäden für das Kind hervorrufen ich würde das ganze bei der Polizei melden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest das Jugendamt informieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?