10 Klasse gymnasium durchschnitt

4 Antworten

Ich hab 2,3 und wähl 3 meiner "Problemfächer" ab. Zu schlecht bist du deshalb sicher nicht, das kommt ja darauf an wie viel du lernst und in welchen Fächern du allgemein schlechter bist.

Nein, zu schlecht für das Abitur bist du nicht. Wichtig ist nur, dass du dich anstrengst und dich nicht komplett hängen lässt. Sonst bleibst du irgendwann in Q1 sitzen und merkst, dass das Abi gar nichts für dich ist. Dann hättest du's auch direkt lassen können. Es bringt dir nichts, wenn ich dir jetzt meinen Durchschnitt sage, weil deine Noten dadurch ja auch nicht besser werden. Ich kann dir aber sagen, dass er definitiv besser ist.

Das geht doch noch locker klar,ich habe dieses jahr ohne Verhalten und Mitarbeit (wird bei uns nicht mit Noten bewertet) einen Schnitt von 3.0 auf dem Gymnasium

Abitur Nachprüfung nicht antreten?

Hallo erstmal :)

ich habe in NRW mein Abitur mit 2,7 bestanden, weiche jedoch in einem Fach von meiner Vornote ab.

Ich hatte die Möglichkeit die Prüfung nicht anzutreten und sie mit 0 Punkten werten zu lassen, was meinen Durchschnitt auf 2,8 verschlechtern würde. Hatte mich aber dazu entschieden die Prüfung anzutreten und musste dies auch Unterschreiben.

Jedoch werde ich aus persönlichen Gründen nicht antreten können und habe deshalb einen Rücktrittsbescheid abgegeben, dass ich die Prüfung nicht antreten werde.

jetzt zu meiner Frage: wird es so gewertet als hätte ich von Anfang an die Prüfung abgelehnt d.h dass dann die Prüfung einfach mit 0 Punkten gewertet wird und es zum 2,8 Durchschnitt kommt?

oder erwarten mich andere Konsequenzen da ich zuvor mit meiner Unterschrift bestätigt hatte hinzugehen? Kann es deshalb zu einem schlechteren Durchschnitt als 2,8 kommen?

danke!

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?