Meine Mutter erlaubt mir nichts!

13 Antworten

Du musst ihr zeigen, dass sie dir vertrauen kann. Also in nächster Zeit am besten immer schon ein paar Minuten früher zuhause sein, nicht rumdiskutieren, sondern einfach sagen: "OK". Damit zeigst du ihr, dass du ihre Meinung und Regeln akzeptierst und befolgst. Und vermeide bloß den Ausdruck: "Die anderen dürfen das aber." Bringt überhaupt nichts bei Eltern, denn dann werden sie sich noch länger weigern, dir mehr zu erlauben.

Hallo liebe Jessa,

ich kann dich gut verstehen. In deinem Alter hab ich auch so gedacht und konnte es nicht nachvollziehen, warum ich immer so zeitig zu Hause sein musste, andere Freunde von mir aber länger raus durften als ich. Aber glaub mir: Wenn du etwas älter bist, wirst du deine Mutter verstehen. Sie meint es nur gut und hat Angst um dich. Ich weiß ja nicht, was für ein Verhältnis ihr zueinander habt. Weiß sie denn, mit wem du so unterwegs bist? Und wo du bist? Ich finde, dass ist immer ein sehr wichtiger Vertrauensaspekt. Wenn sie weiß, was du machst, wird sie sich auch nicht so viele Sorgen machen und die auch mehr erlauben über kurz oder lang. Du darfst nur das Vertrauen nicht missbrauchen und sie belügen! Hoffe ich konnte dir etwas helfen. Lg die Betty

Liebe Jessa, diesen Konflikt zwischen den Generationen hat es immer schon gegeben und wird es wohl immer geben ;)

Bitte denke nicht, dass deine Mutter dir das Leben vermiesen will, sie macht sich einfach Sorgen um dich! Das ist ja erstmal was positives, denn du bist ihr nicht egal.

Dir bleibt nur, deiner Mutter zu zeigen, dass sie dir vertrauen kann (zum Beispiel im Hinblick auf Alkohol), und dann müsst ihr gemeinsam Kompromisse finden. Das geht aber nur in sachlichem Gespräch ohne Groll ;)

red mit ihr darüber wenn das nicht hilf schlaf einfach woanders ;D

Keine Chance. Bis du 18 bist, hat deine Mutter das Sagen. Und übrigens, wenn du 16 bist, darfst du höchstens bis 22.00 weg bleiben - da hat deine Mutter recht. Das nennt sich Jugendschutzgesetz.

Was möchtest Du wissen?