IQOS Erfahrung?

2 Antworten

Die Tabakverglimmer (IQOS) eignen sich nicht da man die Nikotinmenge im Rauch nich runter dosieren kann. Außerdem sind die Heets sauteuer.

Dafür gibt es die E-Zigarette mit Liquid mit Nikotin.

Mit der E-Zigarette konsumierst Du keinen Teer und die anderen krebserregenden Stoffe mehr.

Ich habe 35 Jahre geraucht. Zuletzt 80 filterlose Zigaretten am Tag.

Ich habe von Heute auf Morgen aufgehört Zigaretten zu rauchen. Ich bin umgestiegen auf eine E-Zigarette. Ich brauche jetzt 5 ml Liquid (Stärke 20mg/ml Nikotin) am Tag und bin glücklich.

Mein Liquid kostet mich 29 Cent (inkl. Tabak-Aroma) pro Tag!

Im Schnitt würdest Du auf Dauer nur ein zehntel bis einem zwanzigstel von den Tabak- oder Zigarettenkosten zahlen.

Ich habe auch keine Entzugserscheinungen.

Die Menge Liquid mit Nikotin kannst Du mit der Zeit ja minimieren, wie auch die mg Menge Nikotin bis auf Null.

Wenn Du pro Monat um 2mg/ml reduzierst bist Du in 11 Monaten vielleicht Deine Sucht los.

Wenn Du es schaffst kannst Du auch schneller reduzieren.

Die E-Zigarette besteht aus dem Akkuträger mit dem Akku und einem Verdampfer mit Verdampferkopf (Coil).

Zu empfehlen ist die E-Zigarette (Akkuträger): Eleaf iStick Pico 25 für 33 Euro bei riccardo-zigarette(.)de.

Dann benötigst Du noch mindestens einen Murata/Sony Konion VTC5A Akku für 8 Euro.

Der Reserveakku ist wichtig wenn der erste Akku leer ist.

Ein gutes Ladegerät ist das XTAR VC4. Ob Du Dir ein Ladegerät holst ist Dir überlassen. Du kannst auch laden mit Kabel über USB und parallel dampfen.

Der Aspire Nautilus BVC-Verdampfer für 25 Euro bei riccardo-zigarette(.)de ist gut wenn Du den Dampf erst in den Mund ziehst und dann inhalierst (wie bei einer Zigarette) (MTL) der mit 8 – 20 Watt gedampft wird. Die Airflow öffnen nicht vergessen!

Die zugehörigen Verdampferköpfe 1,2 Ohm (5 Stück für 12 Euro) zum wechseln findest Du unten links auf der Seite.

Der Melo 3 4ml Verdampfer für 20 Euro bei riccardo-zigarette(.)de ist gut wenn Du direkt auf Lunge (DTL) ziehst wie bei einer Shisha (wie ich) 30 – 60 Watt. Die Airflow öffnen nicht vergessen!

Die passende Verdampferköpfe EC (0,5 Ohm) 5 Stück für 13 Euro findest Du auch unten auf der Seite.

Kaufe aber nicht über Amazon, die haben viele Fake-E-Zigaretten sondern bei einen seriösen deutschen Internet-Shop.

Wähle für den Umstieg die höchstmögliche Liquid-Nikotinstärke und bei Bedarf reduziere die Stärke so das es passt.

Hauptsache weg von den Glimmstängeln.

Millionen haben es so schon geschafft.

Wichtig sind die laufenden Kosten.

Das fertige Liquid bekommst Du im E-Shop für 3-6 Euro pro 10 ml.

Das Liquid kannst Du Dir auch selber mischen was viel billiger ist.

Im Liquid sind ausschließlich die Lebensmittelzusatzstoffe E1520

(Propylenglykol PG) und E422 (Glyzerin VG) und Lebensmittelaroma, evtl. noch Wasser und Nikotin enthalten.

Mein Liquid mit Nikotin und Aroma kostet mich 58 Cent für 10 ml (20 mg/ml) und langt 2 Tage.

Zehn Flaschen a 10ml (20mg/ml) Nikotin-Shots gibt es für insgesamt 4,90 Euro bei owl-dampfer(.)de

Ein (Tabak-)Aroma Probierset bekommst Du dort.

Du kannst auch in einen E-Zigarettenladen gehen, Liquids testen und Dir das dazugehörige Aroma kaufen.

Das Nikotin-Shot kannst Du mit dem Aroma mixen und mit der 0,0mg Nikotin-Base verdünnen (bei Bedarf), damit Du Liquid in Deiner Nikotin-Stärke zum Dampfen erhältst.

Zum mixen von Liquid benötigst Du noch 2-3 100 ml Leerflaschen a 1 Euro aus dem E-Laden oder im Internet.

Mische Dir aber zum Testen erst mal eine kleine Menge an.

Einfach in die Leerflasche Nikotin-Shot, Aroma und Base einfüllen.

Flasche ab und zu schütteln. Zum dosieren des Aromas benötigst Du noch eine 1 ml Spritze. Eine 20 ml Spritze benötigst Du noch für die Dosierung der 0,0mg Nikotin 1 Liter Base beim mixen. Diese Spritze passt perfekt auf die 1 Liter Flasche.

Zum verdünnen (bei Bedarf) gibt es im E-Shop für ca. 11 Euro - 1 Liter oder bei owl-dampfer(.)de Base - 4 Liter für 25 Euro (z.B. 50% VG/50% PG) mit 0,0 Nikotin.

Die Nikotinstärke des Liquids richtet sich auch nach der E-Zigarette.

Immer wenn der Verdampferkopf im Verdampfer zum ersten mal mit Liquid in Kontakt kommt muß das Liquid ca. 90 min. einziehen..

Die Watte des Verdampferkopfes im Verdampfer muß immer mit Liquid bedeckt sein.

Dampfe einen neuen Verdampferkopf mit wenig Watt (ab 10) ein und erhöhe mit der Zeit.

Den Coil mußt Du wechseln wenn das Liquid nicht mehr richtig schmeckt (nach ca. 50 - 100 ml).

Die Tabellen zum richtigen Mischungsverhältnis findest Du bei riccardo-zigarette(.)de.

Du riechst nicht mehr nach Zigarettenrauch weil bei der E-Zigarette Liquid verdampft wird und da nichts verbrannt wird.

Die Anzahl der Züge richtet sich nach Deinem Nikotinbedarf und das wirst Du selbst merken.

Die Idee bei IQOS ist, dass man das normale Rauchen aufhört und stattdessen diese Tabakerhitzer verwendet. Deswegen heißt es ja auch „IQOS“, abgekürzt auf Englisch für „Ich habe mit dem gewöhnlichen Rauchen aufgehört“ (I quit ordinary smoking). Der Gebrauch von Nikotin wird mit diesem Produkt aber fortgesetzt.

Von der Anwendung her ahmt es das normale Rauchen nach, denn der Erhitzer gibt ungefähr 14 Züge mit so einem „Heets“-Tabakstift, was weitgehend einer normalen Zigarette entspricht. Es stinkt aber weniger.

Viele Anwender sagen, dass es näher an der normalen Zigarette ist als beim Dampfen. Raucher husten da normalerweise nicht, und zum Einstieg für Nichtraucher ist es nicht konzipiert. Das Produkt richtet sich ausschließlich an erwachsene Raucher.

Um ein Gesundheitsrisiko zu vermeiden, ist es am besten, mit dem Rauchen aufzuhören. Allerdings ist die Schadstoffkonzentration bei IQOS geringer als bei gewöhnlichen Zigaretten, weil der Tabak nicht richtig brennt. Nach eigener Forschung des Herstellers (PMI) sollte das das Risiko verringern. Die WHO stimmt da aber noch nicht so ganz zu.

Ich finde die Innovation und das Marketing beeindruckend, auch wenn ich aktuell nicht bei PMI investiert bin. Es ist aber ein sehr kontroverses Thema.

Was möchtest Du wissen?