Das Rauchen aufhören fühle mich sehr "ekelhaft" und Krank ... was tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hi, evt. könnte das darin liegen, ich spekuliere - und zwar, den Zig. wird ja angeblich auch Menthol hinzugefügt - nicht nur den Mentholzigaretten. Und angeblich mit der Absicht, dass sich die Bronchien erweitern beim Lungenzug und somit mehr Nikotin in die Lungen kommt. Wenn ich das richtig verstanden habe, erweitern sich somit die Bronchien künstlich. Wenn du nicht mehr rauchst, kann es sein, denk ich, dass dieser Effekt  der herbeigeführten Erweiterung jetzt ja ausbleibt und du das spürst. Sicher ist das Nichtrauchen, aber die geündere Variante - LG und alles Gute, Korinna

Ich denke das ist ein normaler Prozess. Deine Lunge bzw. das Flimmerepithel ist in der Lage vollständig zu regenerieren. Alles was du in den Raucherjahren in der Lunge abgelegt hast, will jetzt raus. Das dauert nicht mal 1 oder 3 Tage. Ich wünsche dir du hältst ohne Rauchen durch!!! Du wirst dich in einigen Wochen wesentlich besser fühlen!!!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

 

Übersteige einfach diese Phase, du bist scheinbar so in der Mitte der WIppe... das ungute Gefühl wird alles  dahinschwinden, so ab dem 3. oder 4. Monat. So war es bei mir zumindest, dass eine gute Atmung plötzlich wie ein Knalleffekt auftauchte und der Druck im Kopf war weg... lass dich da nich austricksen

Das kommt dir nur so vor... da dein körper an das rauchen gewöhnt ist und er plötzlich kein nikotin mehr bekommt zeigt er dass auch. Zieh das jetzt durch dann gehts dir wieder besser!!!!

Nein es kommt mir nicht so vor ....Leider...Ich ersticke fast wegen dem Husten ich hab auch nachdem hust den schleim ausgespuckt und dieser war blutig....das ist keine Einbildung...Leider...

0

Die Lunge entgiftet sich. Auf gar keinen Fall diesen Reinigungsprozess stoppen, es liegt an ihm, dass dein Krebsrisiko wieder sinkt.

Was möchtest Du wissen?