50ml Wasser + 50ml Alkohol = 98ml Gemisch - Warum?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diesen versuch hatten wir auch schonmal =) Du musst dir vorstellen das Wasser besteht aus vielen kleinen Teilchen °°° Alkohol besteht genauso aus vielen Teilchen, die sehen aber etwas anders aus 0 0 0 Wenn du beide Teilchen sozusagen vermischt, dass passiert das : 0°0°0 D.H. die kleinen Wasserteilchen gehen in die Zwischenräume der größeren Teilchen, wodurch sozusagen Platz gespart wird und das Volumen abnimmt!

Eigentlich gehört das in die Physik. Die Alkoholmoleküle passen zwischen die Wassermoleküle, daher ist das Ergebnis weniger als 100ml. Wir haben den Versuch in der Schule noch mit 2*500ml gemacht.

Diese Volumendilatation ist ein altbekanntes Phänomen. Sie macht eventuell sogar noch mehr als 2% aus. Wenn ich mich recht erinnere wird die Mischung etwas wärmer, was ja volumen-vergrößernd wirkt. Die Ursache sind die noch stärkeren Wasserstoffbrückenbindungen in der Mischung als sie bei den reinen Verbindungen ohnehin vorliegen. Steht in guten Chemiebüchern drin. Eventuell auch in der Wikipedia. Notfalls die Englische Fassung.

Du kannst dir das so vorstellen, als wenn du 500ml (als Volumen also) Tischtennisbälle und 50ml Murmeln mischst. Die Murmeln rutschen in die Freiräume und nach dem Zusammenschütten brauchen sie viel weniger Raum als einzeln.

Kartoffeln und Erbsen sind anschaulicher.

0
@Barnold

Ich hoffe, dass der Fragesteller kongnitiv dazu in der Lage ist, sich Tischtennisbälle und Murmeln vorzustellen.

0
@mokona271

ich versteh's schon, aber ich bin ein mädchen, also eine "sie". haha tut mir leid

0
@Clio97

lach Umso besser! ^^ Wenn ich das damals als Mädel verstanden hab, sind die Chancen nur noch höher! ^^

0

naja die Moleküle der einzelenen Verbindungen dürften teilweise miteinander reagiert haben , dabei sind neue (und leichtere entstanden)

Falsch!

0
@mokona271

Argh, und so viele verschiedene falsche Ebenen! 1. Wasser und Alkohol reagieren nicht miteinander 2. Leichtere Produkte hätten keinen Einfluss auf die Milliliter, die nicht Gewicht, sondern Volumen messen 3. Beim Entstehen von "leichteren Verbindungen" müssten immernoch Gase oder andere Produkte entstehen, es geht ja nichts einfach verloren.

0

Was möchtest Du wissen?