Ich habe ein RIESENPROBLEM wie kann man einer Katze das Markieren wieder abgewöhnen?!

6 Antworten

Zuerst wäre mal genaustens zu unterscheiden, was markieren und was pinkeln ist.

Wenn der Kater unsauber ist, muß man als allererstes seine gewohnten Stellen gründlich entduften, daß sie nicht mehr als Klo angesehen, bzw. per Nase identifiziert werden. Zum Entduften eignet sich Myrteöl, davon ein paar Tropfen ins milde Seifen-Putzwasser. Keine scharfriechenden Reiniger nehmen, weil die für Katzennasen dermaßen abscheulich sind, daß sie wieder überdeckt werden müssen. An die entduftenden Stellen mal die Futternäpfchen plazieren, denn erfahrungsgemäß pinkelt keine Katze dort, wo es was zu mampfen gibt.

Haubenklo kaufen, auf nichtstäubende Streu achten, Streu möglichst auch nicht beduftet (Babypuder o.ä).

Um rauszukriegen, ob das 'Markieren' eine Angewohnheit ist oder eher ein Warnsignal für Kranksein, sammelt man Urin und bringt ihn schleunigst zum TA zum Analysieren.

Also, Kater markieren immer, auch wenn sie kastriert sind. Wir haben unsere mit 7 Monaten kastrieren lassen, da hatten die noch keine Ahnung was denen entgeht... Und nun sehe ich sie im Garten markieren. Die beiden Kater, die wir davor hatten, haben das auch im Garten gemacht. Wenn das ein reiner Stubenkater ist, würde ich versuchen ihn zu erwischen und ihn dann ausschimpfen, ihn erschrecken (oder wegjagen) oder ihn mit einer Wasserpistole nass spritzen. Eben das was man so macht, um Katzen schlechte Angewohnheiten abzugewöhnen.

dominanz :) wenn du der herr im haus ist markiert er nicht:) er markiert nur wenn er meint er sei der chef. meiner ist nicht kastriert.. er lebt in meinem büro.. darf nicht in die restliche wohnung. dort leben meiner frau ihre katzen. lässt man ihn in die wohnung fängt er sofort an alles zu markieren:) ich schätze auch sehr wegen der anderen katzen. drausen markiert er auch.. aber bei mir im büro hat er sich das noch nie getraut :)

ansonsten versuchs mal mit nem wasserspritzer.. da habe ich bei anderen sachen gute erfahrungen.. nen versuch ist es wert. wenn ihn markieren siehst tust nen bissel mit dem bügel wassser spritzer "abschiesen". das mögen sie nicht. und wenn immer was unangenehmes passiert wenn man markiert vergeht einem wohl der spass daran. aber ist nicht getestet.

viel glück

Guten Abend

Unser Kater ist 4 Jahre alt, kastriert und kann immer nach draussen (Katzenklappe). Nie zuvor hatte ich Schwierigkeiten mir Markierungen. Seit etwa 3 Wochen stelle ich fest, dass es Markierspuren verteilt im Hause hat. Teilweise an den Vorhängen oder Möbel. Er muss sein Revier nicht mit anderen Artgenossen teilen, sprich, er ist der einzige Kater im Haus. Ich habe schon seit ein paar Jahren "Katzenerfahrung", hatte jedoch nie diese Situation. Was könnte die Ursache für sein verändertes Verhalten sein und was kann ich dagegen tun?

Wäre sehr dankbar für einen raschen Ratschlag.

Herzlichen Dank.

Pascale Kaser

Bei unserem Moritz kam das Problem auch. Manchmal mehr, manchmal weniger. Es half eigentlich nur, ihn immer wieder rauszulassen, damit er dort pinkeln/markieren kann. Außerdem bekamen wir ein Gespür dafür, wann er wieder markierfreudig war. oftmals erkennt man es daran, wenn er mit dem Schwanz nach oben zuckt und sich lange bei einer Sache aufhält. Er umschlängelte dann etwas die Stelle mit dem Schwanz.

Was möchtest Du wissen?