Ernst gemeinte Frage! Kann man als Prostituierte jederzeit kündigen?

5 Antworten

Natürlich. Wenn die Frau es freiwillig macht ( was ich hoffe)

Dann geht sie von Stadt zu Stadt.

Entweder in FKK Clubs, dort muss sie ihre Miete zahlen und sonst nichts abgeben. Sie mietet z. B ein Zimmer für 2 Wochen und zahlt jeden Tag ihre Miete.

Wenn Sie in einem vorstellungshaus arbeitet dann ist es meist 70/30 oder 60/40 das heisst sie zahlt keine Miete aber muss 40% ans Haus abgeben und darf 60% behalten. Die Preise sind dann vom Haus vorgegeben. Die Extras die sie anbietet darf sie in der Regel behalten. Sie hat dann auch kein eigenes Zimmer sondern muss mit dem Kunden in das Zimmer das gerade frei ist

In einem laufhaus zahlt die Frau auch ihre Miete und macht ihre eigenen Preise, wobei diese sehr ähnlich sind da sie sonst Probleme mit den anderen dameb kriegen würde.

In allen Häusern darf sie nur solange bleiben wie sie a) Miete zahlt und b) bleiben mlchte.

Da gibt es keinen Arbeitsvertrag. Täglich 25€ Steuern zahlen und fertig

Hallo Cancerrising,

es gibt sehr viele verschiedene Organisationsformen der Prostitution. So gut kenne ich mich da auch nicht aus.

Normalerweise ist es so, dass die Sexarbeiterinnen hingehen, wann sie wollen. Gehen sie hin, nehmen sie Geld ein, sonst nicht. Ganz einfach. Arbeiten sie in einem Laufhaus, müssen sie sehr hohe fixe Miete für die Kammer bezahlen. Auch im Puff dürfte ihnen ein hohes Geld für Räumlichkeiten und dortige Dienstleistungen abgezogen werden. Dies macht ihnen sehr viel Feuer unterm Hintern zu arbeiten.

Aber sie gehen halt nicht mehr hin, wenn sie nicht mehr wollen. Kündigungsfristen für Räumlichkeiten kenne ich in dem Zusammenhang nicht, kann ich nichts zu sagen.

Viele Sexarbeiterinnen haben noch einen Luden über sich stehen, dem sie gehören. Dann ist nix mit Kündigung.

Die hierher verfrachteten Bulgarinnen und andere haben überhaupt nichts zu sagen. Sie sind Gefangene von Ludenbanden.

Die wenigsten Damen sind dort angestellt, sondern selbständige Mieterinnen.

als prostituierte gibt es kein dienstverhältnis.....heisst du kannst gehen, wann immer du möchtest....

1

Prostituierte können jederzeit aufhören. Sie können sich auch die Arbeitszeit einteilen. Manche arbeiten nur am Nachmittag andere in der Nacht manche nur am Wochenende. Du bezahlst für dein Zimmer eine Miete den Rest preis und angebotene Dienstleistungen machst du selbst mit deinem Kunden aus.

Grundsätzlich sind die Damen selbständig und bezahlen für ihre Unterbringung in dem Etablissment Miete. Wenn man keine Lust mehr hat hört man einfach auf.

dann gibt es noch einen geringen Anzahl von Prostituierten die Unter zwang arbeiten und nicht einfach aufhören können.

Was möchtest Du wissen?