Frage von verityfabi, 103

Wozu genau ist das vorderzeug?

Hallo also ich hab eigentlich genug reiterfahrung allerdings weiß ich eines immer noch nicht... wozu ist das vorderzeug gedacht? Ich weiß das viele das zum springen haben oder für das Gelände aber wozu ist es genau? Wirklich nur damit der Sattel nicht nach hinten rutscht ? Hab zu wenig Internet meine Seiten laden auf Google nicht deshalb frag ich hier

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 71

Dazu, dass der Sattel nicht nach hinten rutscht, ist es gedacht.

 Grad beim Springen oder im Gelände, (wo beim Absprung oder bergauf reiten der Sattle ja besonders leicht zurück rutschen könnte,) hat es noch einen weiteren Nutzen:

Wenn man ein Martingal benutzt, kann man das damit befestigen, statt mit dem üblichen Halsriemen, was wesentlich sicherer ist. Ich kenne jemand, dessen Pferd sich mit dem Riemen das Genick gebrochen hat; und das ist sicher kein Einzelfall. Mit Vorderzeug statt Halsriemen am Martigal kann das nicht so leicht passieren.

Antwort
von Andrea275, 32

Meiner hat auch ein vorderzeug da der Sattel bei unseren bergtouren gerne mal nach hinten rutscht, wobei das eher an meinem sattelpad liegt und das lammfell wie schmierseife ist sobald das Pferd schwitzt. Bei Ebenen strecken finde ich einfach nur sehr schön und Max läuft besser sobald er vorderzeug an hat. Könnte daran liegen das er hauptsächlich kutsche gewöhnt ist

Antwort
von HalloRossi, 28

Es hat den Vorteil das man das Martingal besser befestigen kann und das der Sattel bei extrem hohen Sprüngen nicht nach hinten rutscht. Ich hab aber es auch schon für A und L genommen, finde es einfach schick☺️

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 75

Hallo, 

das Vorderzeug verhindert, dass der Sattel verrutscht, ja. Ein angepasster Sattel rutscht allerdings nicht. 

MFG

Kommentar von MissDeathMetal ,

wenn man mit dem Pferd gewisse Steigungen hoch und runterklettern, dann rutscht auch der beste Sattel. Ebenso braucht man dann auch oft einen Schweifriemen. Die Pferde in den Bergen sind meistens so ausgestattet, wenn sie auch wirklich klettern gehen. 

Kommentar von SinaMilly ,

Unser sattel ist auch super angepasst aber rutscht immer ein stück nach hinten weil sie nach hinten hin sehr dünn wird (aufgeschürzt?) Und da kein bauch ist der den gurt bzw sattel 'vorne halten' kann also der gurt kann ungehindert nach hinten rutschen und nimmt den sattel dann oftmals ein stück mit-was eig nicht sehr schlimm sein sollte aber meine hat nen extrem kurzen rücken und da ist das dann immer sehr knapp mit der letzten rippe... also würd ich schon sagen dass angepasste sättel rutschen können...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community