Frage von MartinTranscend, 140

Wo liegt das Geheimniss beim Rinderbraten?

Hallo zusammen,

Mein Problem ist das folgende: Egal wer Rindebraten macht, ob es meine Mutter, meine Schwiegermutter, meine Oma, oder ich auch nur zu Gast speise.... der Rinderbraten schmeckt bei den lieben Leuten immer besser als wenn ich ihn selbst mache.... Dabei ist es wurscht ob ich den normalen Schmorbraten, Rinderfilet, Schulter, oder falsches Filet nehme.... Koche ich es selbst, schmeckt es wie Suppenfleisch oder Tafelspitz.... also ok aber naja....(nehme wirklich gutes Fleisch)... kocht es meine Mutter würde ich am liebsten Frau und Kinder verlassen und wieder zuhause einziehen nur um das in unbegrenzter Menge erleben zu dürfen... (bitte alle kurzhaarigen Frauen mit Komplexen jetzt einfach die Schnauze halten). Danke. Wo liegt mein Fehler?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Deichgoettin, 73

Hört sich so an, als würdest Du das Fleisch eher kochen, als braten/schmoren.
Nimm am besten einen gußeisenen Topf und brate das Rindfleisch stark von allen Seiten an. Nimm das Fleisch aus dem Topf und röste in dem Fett/Bratenfett kleingeschnittene Zwiebel und 1 Knoblauchzehe an, gib etwas Tomatenmark dazu, röste alles vorsichtig (es soll nichts verbrennen) weiter an und lösche mit einem guten, trockenen Rotwein alles ab, gib das Fleisch wieder dazu und lasse auf (noch) großer Hitze den Rotwein etwas einkochen. Dann kommen Kräuter (nach Geschmack, z.B. Thymian und/oder Rosmarin) und einen Rinderfond (Glas oder selbstgemacht), 2 Lorbeerblätter sowie Salz und Pfeffer dazu. Gib den Deckel auf den Topf, dreh die Temperatur runter (ich stelle den Herd nicht höher als "1") - nach ca. 1,5 Std (kommt auf die Qualität und die Menge des Fleisches an) sollte der Braten fertig sein.

Kommentar von MartinTranscend ,

war der hammer... danke !

Kommentar von Deichgoettin ,

Freut mich - danke für den Stern :-))

Antwort
von dandy100, 80

Scheint offensichtllich an der falschen Zubereitung zu liegen.

Also zunächst mal brauchst Du einen guten Bräter, möglichst mit Sandwich Boden (doppelt), der die Hitze gut hält. Ich nehme immer ein gutes Kilo Rindfleisch aus der Oberkeule. In Butterschmalz (Butter verbrennt zu schnell und Öl gibt keinen so guten Geschmack) von allen Seiten gut anbraten, während dessen schon mal grob geschnittene Zwiebeln dazugeben und mitanbraten. Mit Rinderfond (geht auch Wasser mit etwas Brühwürfel) aufgiessen, so dass das Fleisch bis zur Hälte bedeckt ist. Mit etwas Majoran und Thymian würzen.

Das wars eigenlich schon, Deckel drauf und circa anderthalb Stunden auf mittlerer Hitze schmoren lassen.  Das Fleisch wird butterzart. Die Flüssigkeit binde ich immer indem ich einen halben Becher saure Sahne mit Mehl glattrühre und dann einrühre, dabei darf die Sosse nicht kochen - sehr wichtig, sonst gibts Klumpen. Erst nach dem Einrühren nochmals aufkochen. Für die Farbe und um das Aroma noch etwas zu verstärken gebe ich noch ein wenig Knorr Bratensosse dazu, dann wirds noch etwas kräftiger.

Bei mir ist das noch nie schiefgegangen, vielleicht hilft es Dir auch.

Kommentar von MartinTranscend ,

ok ....... das klingt gut... WO KANN ICH DICH POSITIV BEWERTEN?

Kommentar von MartinTranscend ,

mit Saure Sahne? werde ich gleich am Samstag versuchen.. Sei dir meiner positiven Bewertung gewiss da ich jetzt schon wieder Hunger habe... ( trotz hatte eben ne 45 cm Pizza)

Kommentar von Hopsfrosch ,

Lieber Martin, unter der Antwort ist ein eckiges Kästchen, in dem "Danke" steht. Da kannst du einfach draufklicken und hast dich bedankt. Dem User wird das dann angezeigt. Rechts daneben sind noch zwei Kreise, in dem einen zeigt ein Pfeil nach oben. Klickst du auf diesen Kreis, ist es eine einfache positive Bewertung. Auch das sieht der User und freut sich.

Wenn du den User jedoch am liebsten heiraten und ins Testament aufnehmen würdest, kannst du ihm auch ein Kompliment machen! Das geht so: Du klickst auf den blauen Nickname des Users. So gelangst du in sein Profil. Oben rechts erscheint ein Kästchen, in dem zunächst einmal wahrscheinlich "Freundschaft anbieten" steht. Oder gleich "Kompliment machen". Wenn nicht, klickst du auf die Punkte neben "Freundschaft", dann erscheint "Kompliment. DA kannst du dann z.B. "du gibst guten rat" anklicken und im Kästchen darunter dann noch einen Heiratsantrag schreiben...;-) LG, eine Frau mit langen Haaren....

Antwort
von GoodbyeKitty1, 80

Die Temperatur und die Gardauer sind das Geheimnis

Antwort
von nooppower15, 73

schmeckt es wie Suppenfleisch oder Tafelspitz

Ich glaube spontan sagen zu können das liegt an der falschen temperatur,falsches anbraten,falsche Garzeit

Kommentar von MartinTranscend ,

Also 3 Fehler? Falche Temp, Falsch angebraten und falsch gegart? also mache ich allse falsch?

Kommentar von nooppower15 ,

ich sag mal so mindestens eines dieser 3 Dinge machst du falsch

Antwort
von Januar07, 60

Versuch einfach mal, Deiner Verwandtschaft die Rezepte zu entlocken.

Alternativ könntest Du streng nach Rezept aus dem Kochbuch zubereiten.

Viel Erfolg, das klappt schon.

Und laß Deine Sprüche gegen gewisse Frauen, das bringt keine Punkte.

Kommentar von MartinTranscend ,

naja mei Muddha kocht halt so drauf los..

Kommentar von Januar07 ,

Dann kocht eben mal gemeinsam,  und Du machst Dir Notizen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten