Roastbeef/Rumpsteak für Eintopf?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das müsste gehen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Das Fleisch waschen, abtrocknen und
mit Salz und Pfeffer würzen. Rundherum mit Senf betreichen. In heißem
Öl zuerst anbraten, dann das Fleisch herausnehmen.

Das Gemüse putzen, waschen und grob zerkleinert im Bratfett durchrösten.
Den Rotwein und die Bouillon hinzugießen, das Fleisch wieder dazugeben.

Alles im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 1 Stunde schmoren
lassen. Das Fleisch herausnehmen, den Fond passieren. Das Fleisch in
Scheiben schneiden, mit Sauce und mit Krautfleckerln (Nudeln mit Kraut)
servieren.

http://www.chefkoch.de/rezepte/1324191237303507/Geschmortes-Roastbeef.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das geht. Ist nur reichlich teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selbst habe dies noch nie gemacht. Roastbeef sollte man grundsätzlich rosa braten, aber warum nicht auch als Suppe.
Ich würde es auch anbraten, mit einem sehr guten Rotwein ablöschen, Mit Wasser auffüllen und kräftig würzen mit Lorbeerblatt, Wachholderbeeren, Nelken, Zwiebel, Salz und Pfeffer.
Alles bei niedriger Temperatur - nicht sprudelnd kochen - ca. 2-3 Std. sieden lassen. Das schmeckt bestimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird bestimmt schön weich, aber etwas zu schade als Suppenfleisch.

Und für die Suppe ist natürlich ein fettes Fleisch viel besser

Fett = Geschmack

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel zu schade für einen Eintopf, besser währe eine Beinscheibe mit Knochen. Beinscheibe 1/4 Std. kochen und die anderen Zutaten und Gewürze dazugeben.

Wenn alles gar ist, Beinscheibe klein schneiden und die Würfel wieder hinzufügen und kurz aufkochen lassen und abschmecken.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?