Frage von SaskiaPierce, 70

Wie setz ich mein Meeri auf diet?

Trockenfutter bekommt sie fast gar nicht,
Hauptsächlich Heu und frisches so wie Kräuter. Trotzdem ist sich echt groß und fett.

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für Ernährung, 17

Meeris setzt man nicht auf Diät. Was du aber machen kannst ist wirklich das Trockenfutter gänzlich weg zu lassen und auch mit Obst und Knollengemüse eher vorsichtig zu sein und dafür lieber Blättriges Gemüse (nicht nur Salat!) oder Wiese zu füttern. 

Hab selbst ein Schwein in meiner Gruppe was mit knapp 1400g auf keinen Fall weiter zunehmen sollte. Bei ihm mach ich das ganz einfach: Alle anderen bekommen ihre Leckerchen nur noch aus der Hand, da er eh nicht zu hand kommt und das Futter wird eben weiträumig im gesamten Gehege verteilt und auch mal aufgehangen oder auf Häuser etc. gelegt damit er sich auch etwas anstrengen muss. An der Futtermenge hab ich dagegen überhaupt nicht geschraubt und das Gewicht geht trotzdem etwas runter weil er sich eben fürs Futter etwas mehr bewegen muss. 

Expertenantwort
von Goldsuppenhuhn, Community-Experte für Meerschweinchen, 23

Hallo SaskiPierce,

bitte setze das Tier nicht auf Diät. Ich bezweifle, dass sie tatsächlich sooo fett ist. Wieviele Meerschweinchen hast Du denn? Sind die anderen auch zu dick?

Wenn Meerschweinchen dick sind, ist es sehr schwer, das Gewicht zu reduzieren. Sie müssen ja durchgängig fressen, da sie ein ganz spezielles Verdauungssystem haben, das ständig Nachschub braucht.

Was Du grundsätzlich machen kannst:

  1. Trockenfutter komplett streichen (ist ungesund!)
  2. Obst reduzieren: Meine Schweine bekommen nur 1x wöchentlich Obst, z. B. einen kleinen Apfelschnitz.
  3. Gemüsesorten: Karotten enthalten auch viel Zucker. Karotten nicht weglassen, aber täglich auch nur ein Stückchen geben. Insgesamt enthält grünes Gemüse i. d. R. weniger Kalorien: D. h. Gurke, Salat reichlich, hingegen z. B. Sellerie, Fenchel in Maßen geben.
  4. Gutes Heu muss immer zur Verfügung stehen
  5. Bewegung ist wichtig. Bewegung macht den meisten Meerschweinchen nur in Gesellschaft Spaß. Natürlich brauchen sie ausreichend Platz, um sich zu bewegen. Außerdem muss das Gehege abwechslungsreich eingerichtet sein.

Manche Tiere sind halt etwas größer und kräftiger als andere. Das ist bei Menschen nicht anders. Solange keine gesundheitlichen Probleme bestehen (Atemnot, Herzprobleme, Gelenkprobleme, etc.), gibt es keinen Grund, das Schweinchen zum Abnehmen zu bewegen.

LG Goldsuppenhuhn.

Antwort
von pruddle, 29

Hi,
setz das Trockenfutter langsam komplett ab, das ist eigentlich nur schädlich und schwer verdaulich, macht dazu dick.
Wieviel gramm wiegt sie denn? 700 - 1200g sind völlig normal.
Ich zitiere mal diebrain.de:

Zeichen für Übergewicht:
-Das Tier fühlt sich schwammig und weich an, wenn man es anfasst.
-Es hat ein übergroßes, wabbeliges Kinn (eine Wamme).
-Der Bauch hängt bis zum Boden und über den Füßchen und es gibt
vielleicht sogar Fettwulste zu den Seiten hin, außerdem kann man kaum
noch unten durch schauen, wenn es läuft.
-Die Hinterfüßchen biegen stark zur Seite weg und sind mitunter
auch nach außen fehl gestellt, es kommt zu einer starken Bildung von
Hornhaut an den Fußseiten.

Falls dem so wäre, wäre wichtig zu wissen, wie du dein Meeri hälst, bzw. wie groß das Gehege ist, bietest du artgerechte Beschäftigungsmöglichkeiten, hat es Artgenossen etc.?

Was fütterst du so an Gemüse? Es gibt Knollengemüse, das tatsächlich etwas mehr an Kalorien hat, in Kombination mit viel Bewegung und einer Vielfals an Gräsern und Zweigen stellen die allerdings kein Problem dar.

Hier eine Liste (zwar für Ninchen, ist aber egal), dort steht unten dran, ob es bei Gewichtsreduktion hilft:
http://www.sweetrabbits.de/kaninchen-ernaehrung.html

Kommentar von SaskiaPierce ,

Also trocken Futter gebe ich momentan noch wegen einem meeri Baby das wachsen soll.
Ansonsten Äpfel, Birnen, Gurke, Tomate, Salat, Kohlrabiblätter etc. Bewegung ist nicht perfekt aber okay also sind zu dritt in einem 2 m2 Käfig und 2tage die Woche bekommen sie den ganzen Tag Auslauf in Ca 20 m2

Ja sie ist halt nicht Sterbens fett aber schon übergewichtig sprich weich rund usw.
Sie ist halt auch sehr groß aber ich habe seit 11 Jahre Meeris und so dick war noch keines allerdings hab ich echt viel probiert sie dünner zu bekommen.
So langsam werd ich ratlos 😅

Kommentar von pruddle ,

Das braucht es eigentlich nicht, TroFu verursacht eher Krankheiten und Verdauungsstörungen, dazu kann es Zahnprobleme verursachen. Grade bei jungen Meeris würde ich garnicht anfangen das zu füttern, da es eigentlich bloß schadet.
Kommst du auf die 2m² mit Etagen?
Es wird zu mindestens 3m² auf einer Ebene geraten, mehr ist besser, jeder zusätzliche Auslauf ist auch super. :]
Okay, also das Obst würde ich ca. 1x pro Woche füttern, das ist garnicht sonderlich gesund und kann in Übermengen sogar Diabetis verursachen.
Kohlrabi(blättter) auch nur 1-2x die Woche, das bläht. Gurke auch nicht täglich, evtl. kriegen sie davon Matschköttel.
Besser wäre täglich natürlich durchgehend Heu, damit die Verdauung arbeitet und Frischfutter in Form von gepflückter Wiese und Kärutern, dazu Aste, da müssen die Tiere viel mit den Zähnen arbeiten und das führt zu gutem Zahnabrieb, Gemüse evtl. weniger Knollengemüse, schlanke Meeris können sowas ohne bedenken fressen, etwas dickere evtl. weniger und dafür mehr Wiese, oder weniger kalorienhaltige Sorten, wie z.B. Salat jeder Art, Chicoree, Staudensellerie, Endivie und dazu Paprika und Fenchel.
Wenn du so fütterst und evtl. dein Gehege vergrößerst, sollte abnehmen kein Problem sein.
Hier alles zum Thema Meeri-Ernährung:
http://www.diebrain.de/I-futter.html

Antwort
von BIoodMoon, 32

Futtermenge wiegen, nichts zwischendurchgeben und langsam Menge verringern (aber nur soweit, wie es gesund ist -> Tierarzt fragen)

Kommentar von pruddle ,

Meerschweinchen haben einen Stopfmagen, wenn sie nicht ständig fressen, kommt es zu Problemen mit der Verdauung.

Kommentar von BIoodMoon ,

Ich weiß, aber wenn man die Futtermenge abwiegt o.ä. Macht das doch keinen Unterschied, da sie trotzdem durchgängig fressen. Nur halt nicht so schnell und nicht so viel.

Kommentar von pruddle ,

Heu können sie unbedenklich viel fressen, wenn's dazu viel Wiese und evtl. kalorienärmeres Knollen-/Blattgemüse gibt, gibt's keinen Grund das auch noch abzuwiegen.

Kommentar von BIoodMoon ,

Wenn man ihnen aber mehr abwechslungsreiche Nahrung, wie einen Apfel oder so geben will, muss man doch aber darauf achten, wie viel man ihnen gibt. Gerade WEIL sie durchgängig fressen könnten. Schließlich kann man bei Zu Viel Gemüse und so auch dicker werden.

Kommentar von pruddle ,

Deswegen füttert man Obst 1x die Woche oder sowas. Gemüse ist in Kombi mit viel Bewegung kein Problem, Schlagwort ist abwechslungsreich, also nicht nur dieses ''dickmacher'' Gemüse, sondern dazu Zweige, Äste, Wiese,... dann hat man null Grund das abzuwiegen. 

Kommentar von BIoodMoon ,

Dann hat man wirklich keinen Grund alles abzuwiegen. Muss man ja auch nicht, wenn man die Menge reguliert, aber bei uns funktioniert diese Methode sehr gut und wir füttern Obst auch öfters.

Antwort
von anaandmia, 40

Besprich das mit dem Tierarzt

Kommentar von wutzwutz ,

Tierärzte sind keine Ernährungsberater und haben in der Regel zu wenig Ahnung von Meerschweinchen!

Kommentar von anaandmia ,

Bitte ? Ein Tierarzt hat vermutlich mehr ahnung als jeder andere hier ! So kleine Tiere einfach auf Basis von Ratschlägen aus dem Inet auf Diät(?!) zu setzten wäre unverantwortilch ! Und ein TA gibt natürlich auch Ernährungsberatung bei übergewichtigen Tieren !

Kommentar von pruddle ,

Hi,
dem ist nicht so, ich habe es mittlerweile zu oft erlebt, dass Tierärzte null Ahnung hatten, wie man überhaupt einen Hamster anzufassen hat, was typische Symptome f. Pilzerkrankungen sind wurde auch nicht erkannt.
In dem Falle wurde sich auf Bücher verlassen, welche zu den Themen nicht ausführlich genug waren und der TA hat dem Hamster einfach was auf ''gut glück'' gespritzt.
Leider kennen Tierärzte sich oft nicht so gut mit Nagern aus, sondern sind eher auf Hunde/Katzen spezialisiert.

Kommentar von anaandmia ,

Das kann schon sein, obwohl ich Gott sei dank diese Erfahrung noch nicht machen musste. War insgesamt schon bei 4 verschiedenen TAs und die waren alle super ! Aber vieleicht ist das hier auf dem Land auch noch anders weiß nicht... Trz würde ich mich eher auf einen TA verlassen ( kann man ja wechseln, falls es nicht passt ) als auf Antworten aus den Internet, deren Verfasser das Tier noch kein einziges mal gesehen haben, denn wie gesagt ein so kleines Tier einfach auf Diät setzten kann schief gehen.

Kommentar von anaandmia ,

Was mir jetzt grad in den Kopf geschossen ist: Du sagst ja, dass du mehrere hast aber anscheinden nur eins "dick" ist. Kannst du eine Schwangerschaft ausschließen ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community