Wie schnell wirkt ein Betäubungspfeil bei einem gross Tier?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das läßt sich nicht pauschal beantworten, da sich die Dosierung bei der Distanznarkose nur schwer abschätzen läßt. Wenn alles nach Plan verläuft, sollte das Mittel nach spätestens 15 Minuten seine volle Wirkung entfalten. 

Etorphin ist im Übrigen nur in Ausnahmefällen das Mittel der ersten Wahl, da es in der Handhabung nicht ganz ungefährlich ist. Bei einem Gorilla würde man ein Mittel auf Ketamin-Basis verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

> würde innert sekunden wirken

Das Mittel muss erst mal von der Injektionsstelle an seinen Bestimmungsort - typischerweise das Gehirn - gelangen. Und das wäre nur bei einer Injektion in die Halsschlagader binnen Sekunden möglich. Mit einem Betäubungspfeil so zu treffen wäre wie ein Sechser im Lotto.

Bei einer Vene irgendwo im Körper braucht das Blut ein bis zwei Minuten, bis es von dort das Gehirn erreicht. (Beim Menschen).

Bei einem Körpertreffer kommt noch die Zeit dazu, die das Gift von der Injektionsstelle bis zur nächsten größeren Vene braucht. Das können je nach Entfernung eine oder auch zehn Minuten sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst Sekunden wären zuviel gewesen. 

Der hat das Kind ja nicht angegriffen sondern es eher beschützt. Hat versucht es auf die Beine zu stellen und so. 

Hätte man mit einem Pfeil auf ihn geschossen hätte er versucht zu flüchten und das Kind natürlich mitgenommen. Und das hätte das Kind höchstwahrscheinlich nicht überlebt. 

Man hat das schon in diesem Wassergraben gesehen als er sich von den Schaulustigen bedrängt gefühlt hat und ausgewichten ist.
So ein Gorillababy ist einfach ungleich stabiler als ein Menschenkind, und wenn der einen Menschen auf der Flucht mitschleift bricht er ihm alle Knochen. Er will das Kind dabei sicher nicht verletzen, aber er ist einfach zu groß und stark und weis nicht wie zerbrechlich so ein Mensch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung