Frage von Minki007, 254

Wie bau ich ein gutes Freigehege für Landschildkröten?

Hallo! Und zwar würde ich mir gerne dieses Jahr Landschildkröten zulegen, ich bin mir dessen bewusst das ich ein Freigehege brauche. Allerdings würde ich es sehr gern selber machen und wenns geht etwas kostengünstiger.
Ich weiß auch, das ich mich noch besser informieren muss und deshalb fange ich hier mal schön langsam an, stress hab ich keinen.
Ich habe gelesen das man ein Frühbeet braucht- was genau muss ich darunter verstehen?
Ich würde auch sehr gerne eine Abdeckung darüber geben- weil wir sehr viele Katzen und Hunde in der Gegend habe und ich nicht möchte das ihnen etwas passiert.

Dann noch die Frage- wie groß muss es werden für 2 Griechische Landschildkröten? Und ich habe eine Freundin, bei der sich die Tierchen immer vergraben, also wäre eine Art "Schüssel" vielleicht nicht schlecht?

Bitte alle Tipps und Tricks und was ihr so für wichtig empfindet schreiben, ich hab mir schon ein Buch bestellt und lese auch im Internet nach, aber Insider Tipps sind meist doch nützlicher als irgendwas anderes :)

Danke schon im Vorraus.
Würde mich auch sehr über Bilder etc.freuen!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sophia2008, 186

Hallo,

erst einmal ein großes Lob, dass du deine Schildkröten draußen halten möchtest und dein erstes Wissen zur artgerechten Haltung vorhanden ist. Trotzdem möchtest du dich weiter informieren, bevor du deine Schildkröte kaufst. Daran können sich andere Halter ein Beispiel nehmen.

Allerdings würde ich es sehr gern selber machen und wenns geht etwas kostengünstiger. 

Das kann man sehr gut selber bauen, ich habe mein Gehege auch selber gebaut. Ich habe dafür als Begrenzung Pflastersteine verwendet, die ich gebraucht für 20 € pro Palette inkl. Lieferung bekam. Manche verschenken es auch, wenn man selber abholt. Man kann auch fast alles andere nehmen, was blickdicht, hoch genug und eine glatte Oberfläche hat. Zum Beispiel werden oft Gehwegplatten verschenkt, die man senkrecht zur Hälfte eingraben kann. Es gehen auch Dachpfannen, Holzplisaden, Holzbretter, Steinpalisaden usw. 

Ich habe gelesen das man ein Frühbeet braucht- was genau muss ich darunter verstehen?

Ja es stimmt, ein Frühbeet ist wichtig. Denn bei uns ist das Klima zu kalt, weshalb man zuheizen muss. In einem Frühbeet hängt eine Wärmelampe und im Gegensatz zum Holzhaus sitzen die Schildkröten dann nicht im Dunkeln. Außerdem wärmt es sich durch den Treibhauseffekt langsam, aber warm auf. Man erreicht damit fast Temperaturen wie im natürlichen Lebensraum. Nachts verschließt man das Frühbeet, damit die Schildkröten vor Frost und Feinden geschützt sind. Für die Nacht bleibt die Lampe aus, dann ist eine andere Heizung (Deckelheizung, Frostwächter, Heizlüfter, Elsteinstrahler) in Betrieb, damit es nicht zu kalt ist, aber dennoch eine nächtliche Temperaturabsenkung vorhanden ist.

Ich würde auch sehr gerne eine Abdeckung darüber geben- weil wir sehr viele Katzen und Hunde in der Gegend habe 

du kannst das gesamte Gehege mit Volierendraht überspannen, also quasi wie einen Kaninchenkäfig. So etwas kannst du selber bauen (Holzrahmen bauen und mit verzinktem Draht bespannen) oder fertig kaufen (Kaninchen Freigehege). Wenn die Schildkröten nachher groß genug sind, um bei vielen nicht mehr ins Beuteschema zu passen (in der Regel ab 300-400g), dann ist auch der Platzbedarf so groß geworden, dass ein so großer Käfig kaum umsetzbar ist. Ein Vogelnetz schützt nur vor Vögeln. Da kannst du dann das Gehege mit einem Zaun eingrenzen, damit der Hund nicht drüber kommt. Katzen hingegen sind für die großen nicht mehr interessant.

wie groß muss es werden für 2 Griechische Landschildkröten? 

In der Regel sagt man bei jungen Jungtieren 2qm inkl. Frühbeet, bei adulten Tieren dann 10qm für eine zzgl. 5qm je weitere Schildkröte. Sprich bei zwei Schildkröten 15 qm. Wobei auch die Struktur eine große Rolle spielt. Ein flach gemähter Rasen ist hier nicht so gut, auch wenn er noch so groß ist. Das Gehege sollte wild bewachsen sein, Unebenheiten aufweisen, Klettermöglichkeiten bieten. Möglichst dem natürlichen Lebensraum nachempfunden.

Hier findest du noch weitere Literatur. Es ist immer gut, mehr als nur ein Buch im Regal zu haben, insbesondere wenn man zur allgemeinen Haltung noch spezielle Bücher wie Freigehege, Ernährung oder Winterstarre hat. http://www.landschildkroeten-haltung.com/shop/literatur/

Antwort
von Brombeerstern, 154

Hallo!

Also wir haben auch zwei griechische Landschildkröten seit ca. 4 Jahren. 

Ersteinmal braucht man viel Platz da, auch wenn man es nicht glauben mag, Schildkröten sehr viel laufen und wandern. Das Terrain sollte nicht ebenerdig sein sondern zum Teil hügelig und zum Teil flacher. Wenn du selbst Futterpflanzen anbauen willst solltest du am besten ein Kaninchendraht drumherum bauen, bis die Pflanzen groß genug sind, da sie sonst gegressen werden. Auch sollte es Versteck und Buddelmöglichkeiten, Tunnel und Höhlen geben.

Um das ganze auch optisch schön zu gestalten kann man verscheidene Pflanzen setzen (ACHTUNG! Ausschließlich Futterpflanzen verwenden!!) und diese mit Steinen kombinieren. Auch kann man so beispielsweise einen Weg aus Kieselsteinen schaffen. 

Bei der Begrenzungmuss man allerdings vorsichtig sein. So unwahrscheinlich es auch klingt. Schildkröten können Maschendrahtzäune hochklettern, (wenn sie keinen Panzer hätten wäre sie quasi unaufhaltsam ;) ) deswegen haben wir uns für eine Feste Steinmauer entscheiden. 

Auch haben wir uns Trittsteine gelegt, damit man nicht ausversehen auf eins der Tiere drauftritt. 

Als Katzen,Marder und Hundeschutz kann man ein Netz drüber spannen welches Luft und Sonne ohne Probleme durchlässt, jedoch andere Tiere eher anhält. Natürlich ist das keine 100% sichere Lösung aber der Außenbreich sollte groß sein. 

Zusätzlich brauchen Schildkröten ein Innenterrarium, indem eine wärmelampe installiert werden sollte, falls es um Frühjahr und Herbst zu kalt wird, da Schildkröten ja kaltblüter sind. 

Unser Terrarium hat eine automatische Luke, die, wenn es im Terrarium zu heiß oder zu kalt sich, sich automatisch öffnet und schließt. 

Nun zum Überwintern:

Schildkröten halten keinen Winterschlaf sondern eine starre. Ihr Herz schlägt dann ein Mal in der Minute. Da es aber in Griechenland im Winter nicht so kalt ist wie hier muss man die Schildkröten in den Kühlschrank stellen (ja so doof das jetzt auch klingen mag) da dieser nicht unter den Gefrierpunkt fällt. Wenn es draußen friert sterben die Tiere. 

Es gibt Verschiedenen Züchter, die verschiedenes sagen: die einen sagen dass die Babys direkt im ersten Jahr ihre Winterstarre halten sollten, die anderen sagen dass das zu gefährlich ist. Da muss sich jeder seine eigene Meinung zu bilden denn es gibt im Moment nichts handfestes dazu. 

Und noch was: 

Bei Schildkröten kann man nicht von Anfang an sagen welches Geschlecht sie haben. Das stellt sich erst in ein paar Jahren heraus (ca. 3-7 Jahre ist von Art zu Art unterschiedlich). Deshalb sollte man von vorne rein wissen dass man vielleicht ein Tier wieder abgeben muss wenn es sich um ein männliches und ein weibliches Tier handelt, da das Weibchen, ab der geschlechtsreife des Männchen nur noch unter Stress stehen wird. 

Kommentar von Kristall08 ,

Alles prima, bis auf das:

Zusätzlich brauchen Schildkröten ein Innenterrarium, indem eine wärmelampe installiert werden sollte, falls es um Frühjahr und Herbst zu kalt wird, da Schildkröten ja kaltblüter sind. 

Schildkröten sind wechselwarm, sie passen sich der Temperatur ihrer Umgebung an.

Man benötigt auch kein Innenterrarium. Beheizbares Frühbeet im Garten reicht völlig aus. Innenhaltung ist wegen der fehlenden Feuchtigkeit meist schädlicher für die Tiere als mal ein Regentag draußen.

Kommentar von Brombeerstern ,

Ne ich meinte auch kein Innenterrarium. Sondern ein beheizbares Frühbeet. So eins haben wir auch. Die schuldkröten sind ganzjährig draußen bzw im Winter im extra Kühlschrank der ganz für die alleine ist :)

Kommentar von Brombeerstern ,

*Schildkröten

Antwort
von Geochelone, 131

Besorge dir doch mal das Buch von Ricarda Schramm "Landschildkröten-Freilandanlagen: Naturnahe Lebensräume im heimischen Garten" für 14,90 €. Da findest du unzählige gute Tipps für selbstzubauende Freianlagen !

Antwort
von Brombeerstern, 132

Hier noch ein Bild. Meine Katzen haben kein Interesse an unseren Schildkröten. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community