Wenn man ein Blatt 42-50 faltet berührt das Blatt den Mond (WTF)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist angewandte Potenzrechnung, die den Laien verblüfft. So auch die Geschichte mit der Erfindung des Schachspiel. Ein indischer Gelehrter erfand das Schachspiel und zeigte es dem Maharadscha, der war so begeistert das er sagte der Gelehrte könne sich wünschen was er wolle. Der wiederum sagte, er möchte 1 Reiskorn auf dem ersten Feld und jeweils die doppelte Anzahl Reiskörner auf jedem weiteren Feld. Wieviel kg Reis hat der Maharadscha wohl bezahlen müssen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mazii
19.03.2016, 17:33

Schach hat Persien erfunden!

0

Tatsächlich stimmt das. Die ganze Sache hat nur einen Haken, egal wie groß das Blatt ist, man kann es nicht einmal 8 mal falten. Von daher ist es unmöglich aber trotzdem theoretisch möglich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HDXFTGHF
19.03.2016, 14:20

Man könnte es auch so sehen: ein 1mm dickes Blatt wird 1 mal gefaltet, die Dicke verdoppelt sich dadurch auf 2mm, dann auf 4mm dann auf 8mm, dann auf 16mm usw. Uns schon nach 13 mal falten wäre das Blatt über 8 Meter dick. 

1

Das ist der Untzerschied zwischen Theorie undd Praxis.

Bei jedem Falten verdoppelt sich die Dicke des Stapels. Diese Potenzfolgen steigen eben extrem schnell an.

Das kann dann schon bis zum Mond reichen. Das ist so ähnlich wie mit den Reiskörnern und dem Schachspiel.

Praktisch sieht das aber anders aus: Gerade, weil der Stapel mit jedem Falten doppelt so dick wird, wird es kaum jemanden geben, dder ein Blatt mehr als 5 oder 6 mal falten kann. 10 mal schafft selbst der stärkste Mann der Erde nicht. Und 50 mal .... Wie soll er nur die Hände soweit auseinander bekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Blatt Papier ist vielleicht 0,1 mm dick. Bei jedem Mal falten verdoppelt sich die Dicke. Die Gesamtdicke des Blattes ist also
0,0001 m * 2 ^ AnzahlFaltungen. Wenn du jetzt 42 einsetzt, dann kommst du auf eine Gesamtdicken von 439.804.651,1104 m, also etwa 440.000 km, bei 50 auf 112.589.990.684,2624 m bzw. 112.590.000 km.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, da es physikalisch unmöglich ist, ein Blatt Papier so oft zu falten, dass es diese Dicke erreicht. Tatsächlich ist es kaum mehr als sieben Mal möglich.

Hier gibt es auch ein Video dazu: http://www.wdr.de/tv/kopfball/sendungsbeitraege/2010/0207/zettelfalten.jsp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mairse
19.03.2016, 15:08

Klar ist es physikalisch nicht möglich, es ist ja auch nur ein Gedankenexperiment...

0