Wenn die Zeit endet beginnt die Ewigkeit auf Latein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Noch ein Vorschlag. Weniger als Text in einem Schriftstück sondern mehr an Inschriften orientiert:

finis temporum initium aeternitatis (est)

Das Ende der Zeiten ist der Beginn der Ewigkeit.

Bei Inschriften bzw. Sprichwörtern lässt man das est (ist) am Ende aber gerne weg. Statt temporum könnte man auch tempum nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Si tempus desinit, aeternitas incipit.

statt ,,desinit'' könntest du auch ,,finem habet'' einsetzen.

Si tempus finem habet, aeternitas incipit.

___________________________________________________________

si = wenn; falls

tempus = die Zeit

desinere = aufhören

finem habere = wörtlich: ein Ende haben; enden

aeternitas = die Ewigkeit

incipere = anfangen; beginnen

,,tempus'' und ,,aeternitas'' müssen beide im Nominativ stehen und die Verben sind beide 3. Person Singular.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mimini100
29.03.2016, 18:07

inwiefern ist das Falsch: cum tempus finem incipit in aeternum oder cum tempus finem ceperit aeternitas incipit

0

Finis temporis initium saeculorum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung