Frage von NijuMalfoy, 174

Was soll ich machen wenn ein Pferd mich angreift?

Hi Leute, ich habe so ein kleines Problem. Ich war vor kurzem auf einem Reiterhof reiten und habe da am letzten Tag ein Pferd bekommen hab, dass mich attackiert hat. Ich meine damit nicht, dass das nur ein bisschen nach mir geschnappt hat, sondern es hat mich in die Boxenecke gedrängt und nach mir richtig geschnappt und nach mir ausgeschlagen. Das einzige was verhindert hat das es mich trifft war, dass es angebunden war und die Box groß genug das es mich nicht trifft. Als ich zu ihm in die Box gegangen bin wusste ich das der nicht so "einfach" ist, war aber trotzdem gut gelaunt und hab mich gefreut ihn reiten zu dürfen weil er das größte Pferd des Stalls ist, was bedeutet das er nicht hat denken können das man mich leicht untekriegen kann. Schließlich bin ich ja nicht zitternd und mit gesenktem Kopf in seine Box gegangen gegangen, auch habe ich ihm Leckerlies angeboten. Er hat nach meiner Hand geschnappt und die Leckerlies dann vom Boden aufgegessen. Normalerweise habe ich vor Pferden überhaupt keine Angst und begene ihnen mit genügend Respekt, ich reite ja auch schon "ewig" und hab mein ganzes Leben schon mit diesen Tieren zutun und eigentlich genügend Erfahrung. Aber an diesem Tag hatte ich richtig angst und hab gezittert und bin nur mit Hilfe einer Freundin rausgekommen. Außerdem hat es sich nicht nur mir so gegenüber benommen. Es hat jeden der an seine Box kam mit angelegten Ohren und schnappen begrüßt. Habt ihr eine Ahnung was ich nächstes mal machen soll? Ich bekomm das nämlich nicht mehr aus meinem Kopf und zitter jedes mal wenn ich daran denk. Außerdem möchte ich die nächsten Ferien wieder auf den Hof und habe Angst das wenn ich den wieder bekomm das es wieder so wird.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von leomaus11, 21

ich habe es meiner Stute so beigebracht:

du lässt das tier frei in der Halle laufen und immer wenn er anstalten macht auf dich zuzulaufen und die Ohren anlegt bzw. schnappt, lässt du die longierpeitsche oder gerte durch die luft "schnalzen". das gibt ein geräusch was die Pferde gar nicht abkönnen und dadurch gehen sie sofort wieder weg.

Meine Stute hat so schon nach wenigen Tagen gelernt mich zu respektieren :) viel erfolg!

Antwort
von FelixFoxx, 117

Dieses Pferd ist eine Gefahr für Reitschüler, wenn das ein Dauerzustand ist. Im übrigen bietet man einem unfreundlichen Pferd keine Lekkerlies an, das ist eine Geste der Unterwerfung in den Augen des Pferdes. Solltest Du noch einmal auf diesen Hof fahren und das Pferd wieder bekommen, so darfst Du Dich ruhig weigern. Wenn es Dich getreten hätte, hätte das auch lebensgefährlich sein können...

Kommentar von leomaus11 ,

kein Pferd ist eine Gefahr. Die sind einfach nur durch irgendwas total verunsichert oder verwöhnt worden oder haben sonst wie Probleme, aber nichts, was man nicht lösen könnte. Jede "Macke" bei einem Pferd kann man lösen, auch wenn es lange dauert und viel Zeit in Anspruch nimmt. Einfach weigern und alles beim alten lassen ist der komplett falsche Weg

Kommentar von FelixFoxx ,

Wenn es das eigene Pferd ist, gebe ich Dir recht. Aber bei einem Pferd, das wie hier ein Schulpferd ist, verderben leider viele Köche den Brei. Außerdem muss man nicht seine Gesundheit gefährden.

Antwort
von Mayaaa2002, 19

Melde am besten direkt von Anfang an das du dieses Pferd unter keinen Umständen mehr reiten willst. Ich gehe immer auf den Reiterhof Rüenberg dort ist es auch sehr schön, falls du mal was anderes suchst ;)

Antwort
von Nijori, 66

Du gibst einem schnappenden Pferd Leckerlis?
Das heißt du belohnst das Tier dafür das es dich nicht respektiert?

Wenn ein Pferd sowas versucht sagst du ihm deutlich verständlich Nein und gibst ihm einen ordentlichen Klapps vor die Brust, das selbe Spiel wenn es auch nur versucht dir den Arsch zuzudrehen um treten zu können.

Das ist ein Pferd kein zerbrechliches Vögelchen, wenn du den Respekt des Tieres willst musst du ihn dir manchmal erkämpfen und das beinhaltet bei sehr sturen Pferden eben manchmal ein gewisses Maß an "Gewalt".
Pferde klären untereinander ihren Rang auch nicht durch ausknuddeln, ein kneifendes Pferd kann man zurückkneifen, wenn es dich schubsen will drückst du es weg, man kann auch bei Reiterferien nicht immer davon ausgehen das die Tiere sich alle brav benehmen.
Sie haben genauso ein lebendendiges Bewusstsein wie Menschen, auch nicht jeder Mensch benimmt sich gleich, Umgang mit Lebewesen ist nunmal nicht als würde man aufs Fahrrad steigen.


Kommentar von NijuMalfoy ,

Nein da hat er noch nicht nach mir geschnappt gehabt er war da nur nervös und um ihn zu beruhigen hab ich es mit Leckerlies versucht. Und ich weiß das ein Pferd nicht aus Zucker ist aber wenn alles nicht mehr hilft? Glaub mir ich behandel Pferde nicht wie ein zerbrechliches Vögelchen. Natürlich schlag ich auch nicht wie eine Irre auf die ein, ich weiß mich schon zu wehren, nur halt nicht wenn ein Pferd in der Box total durchdreht und sobald du dich ihm näherst nach die schnappt

Antwort
von Boxerfrau, 66

Finde es schon problematisch das die Pferde in der Box geputzt werden.

Kommentar von ponyfliege ,

und wenn sie dazu noch so lang angebunden werden, dass die nase bis zum boden kommt... mit etwas pech hat man pferde-origami.

Kommentar von NijuMalfoy ,

Ich kannte das Pferd nicht und wir durften es auch nicht "frei" herum laufen lassen. Normalerweise binde ich mein Pferd auch nicht an, aber um ehrlich zu sein bin ich froh den angebunden zu haben

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 78

Na ja, wie viel steht das Schulpferd denn in der Box. Vielleicht ist es so frustriert und verzweifelt, dass es einfach schlechte Laune hat.
Ich würde jedenfalls die Box von diesem Pferd nicht mehr betreten.

Kommentar von NijuMalfoy ,

Die Pferde dürfen dort regelmäßig auf die Koppel und haben auch so relativ viel bewegung. Ich hab das Anfangs ein bisschen beobachtet und hab gesehen, dass das Pferd zu allen außer zu der Reitlehrein so ist. Bei der Lehrerin ist der zahm wie ein Lamm.

Kommentar von Nijori ,

Dann hat die Lehrerin sich auch durchgesetzt und das Pferd respektiert sie, es ist verständlich das manche Pferde eben nicht jeden "Knilch" der vorbei kommt behandeln wie ein Leittier, aber ein Pferd mit solchem Charakter sollte man eigentlich nicht als Schulpferd einsetzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community