Frage von trmz73, 112

Warum kann ein Mensch nicht länger sehr schnell rennen?

Liegt das an der begrenzten Glykogenspeicherkapazität?

Antwort
von lieschen2015, 57

Wenn der Körper sich in einem hohen Adrenalinspiegel befindet, dann wird der sympathicus aktiviert. Das heißt auch das die Muskeln besser durchblutet  werden, es wird mehr glucose  zur Verfügung gestellt und die Gefäße der bronchien werden erweitert. 

Alle anderen Prozesse wie Verdauung, hirnleistung etc. werden herab gesetzt. Das bedeutet der Körper ist in dem Moment nur auf "Fight or flight" konzentriert. 

 Wenn man allerdings ohne Adrenalineinwirkung rennt, ist das pure Muskelarbeit. Das heißt es wird viel verbraucht, kann aber nicht so schnell vom Körper wieder freigesetzt werden. Deshalb kommt es nach einer Zeit zur Muskelermüdung. Allerdings spielt da natürlich auch der trainingseffekt eine wichtige Rolle. 

Wenn man allerdings einen Menschen betrachtet, der beispielsweise ein Problem mit dem Hypophysenhinterlappen hat und dadurch dauerhaft zu viel Adrenalin ausschüttet, dann ist es einem solchen Menschen in anfangsstadium seiner Krankheit schon möglich, über längere Zeit zu rennen, da der Körper in dem Fall unter permanenten Stress steht. Allerdings bekommt eine solche Person dann auch schnell extremen Gewichtsverlust, Schlafstörungen etc. 

Kommentar von trmz73 ,

Tolle interessante Antwort, vielen Dank! Was würdest du denn vermuten welche körperlichen Voraussetzungen ein Mensch haben müsste, damit er deutlich länger sprinten kann? (Lass bitte mal den Trainingsaspekt außen vor)

Kommentar von lieschen2015 ,

Ich überlege gerade, ob es überhaupt ein Säugetier gibt, dass lange Zeit sprinten kann.... vielleicht liegt es daran das der energieverbrauch beim sprinten sehr hoch ist und deshalb auch so schnell die Kraft nachlässt, da der Körper nicht schnell gwnug, genügend Reserven anpumpen kann um an weitere Energie zu kommen... 

Antwort
von JackBl, 16

Nicht nur weil der mensch ein excellenter Dauerläufer ist, sondern weil eigentlich kein Tier lange vollgas laufen kann.

Ein Sprint ist eben ein Sprint und kein Marathonsprint. Es scheitert schlicht und einfach an mehreren Faktoren, warum man nicht stundenlang mit Höchstgeschwindigkeit laufen kann.

Selbst die Supersprinter, wie Gepard oder Windhund können das auch nur eben kurz und nicht lang. Die ganzen Ausdauerläufer, wie Hundeartige, Pferde, Antilopen sind eben wiederum Ausdauerläufer und das eigentlich doch mit einem ziemlichen Tempo.

Es gibt aber einen Läufer, dessen name mir leider entfallen ist, der hat eine ziemlich gute Regeneration. Er könnte sozusagen jeden Tag einen Marathon laufen, ohne Probleme zu bekommen, was er auch mal gemacht hat.
Trotz allem aber, kann er auch nicht unbegrenzt lange sprinten. manche können das eben länger als andere, zB 400m-Läufer. Da muss man eben die anaeroben Fähigkeiten trainieren. Bei einem 800m-Lauf sieht es aber dann schon nicht mehr nach Sprint aus.

Antwort
von Shiftclick, 39

Menschen sind ausgezeichnete Langläufer. Sie können in der Savanne Tiere wie Antilopen durch Überhitzung und Ermüdeung zur Strecke bringen, die wesentlich höhere Geschwindigkeiten erreichen können. Durch den aufrechten Gang bieten sie der Sonne wenig Fläche und sparen viel Energie. Es ist wahrscheinlich unmöglich, gleichzeitig zwei völlig verschiedene Höchstleistungen zu optimieren. Entweder man ist ein guter Sprinter oder ein Langläufer.

Kommentar von trmz73 ,

Danke für deine Antwort. Was du schreibst ist mir ja bekannt, ich frage mich aber woran das rein körperlich liegt, dass ein Mensch nicht länger sprinten kann (nicht von der Evolution her betrachtet). Oder anders gefragt: welche körperlichen Voraussetzungen bräuchte ein Mensch, damit er es kann.

Antwort
von napoloni, 18

Warum kann ein Mensch nicht länger sehr schnell rennen?

Liegt das an der begrenzten Glykogenspeicherkapazität?

Nein. Das liegt daran, dass man beim schnellen Rennen ein Sauerstoffdefizit aufbaut.

Das Glykogen würde locker eine Stunde reichen.

Kommentar von trmz73 ,

Vielen Dank für deine Antwort. 🙏🏼👍🏼
Und wodurch entsteht rein körperlich dieses Sauerstoffdefizit? Welche Voraussetzungen müsste man körperlich haben um es deutlich länger hinauszuzögern?

Kommentar von napoloni ,

Das Defizit entsteht durch sauerstofflose Glykogenverstoffwechselung unter Bildung von Laktat.

Um es hinauszuzögern, müsste schlichtweg unsere Höchstgeschwindigkeit gedrosselt werden. Von 40 auf 15 km/h^^

Trainierbar ist die Laktattoleranz, vielleicht könnte man noch hier und da an irgendwas drehen (ATP-Speicher etc.). Aber wirklich weit kommt man damit nicht.

Du könntest dich verkleinern. Wenn du nur halb so groß bist, hast du zwar nur noch ein Viertel deiner Lungenoberfläche, musst aber nur noch ein Achtel deines ursprünglichen Gewichts bewegen. Relativ gesehen bist du also doppelt so leistungsfähig^^

Antwort
von Centario, 64

Das kann mit seinen ganzen lebenswichtigen Kreisläufe zusammen hängen(Atmen, Muskelkraft usw). Der Organismus läßt nur eine begrenzte Zeit die höhere Belastung zu. Wir sind eben mehr für eine Ausdauerbelastung konstruiert.


Antwort
von Annelieseliese, 39

Weil er es nie wirklich gebraucht hat.

Kommentar von Garfield0001 ,

und wenn wir es heute brauchen würden, würde "die Natur" uns so perfekt dahin ändern?

Kommentar von Annelieseliese ,

Sicherlich nicht, aber vielleicht, wenn wir die nächsten 500 - 1000 Jahre nur noch sprinten, würde sich eine postivie Entwickling dahingehend bemerkbar machen. Denke ich mir mal jedenfalls so.

Kommentar von Annelieseliese ,

Außerdem kostet es viel Energie lange zu sprinten und damals lebte der Mensch noch nicht in so einem Nahrungsüberfluss. Man musste seine Energie sinnvoll einsetzen und jedes bisschen Nahrung war Gold wert.

Kommentar von trmz73 ,

Danke für eure Kommentare. Ich sehe, die Antworten auf meine Frage laufen nun oft auf die Evolution des Menschen hinaus. Das meinte ich aber garnicht. Ich wollte eigentlich eher darauf hinaus, was genau im Körper vor sich geht, dass er es nicht schafft das Sprinttempo länger aufrecht zu erhalten. Da würde mir auch eine Antwort wie 'wegen der Ausdauer' nicht ausreichen. (Ich weiß ich bin kompliziert! hehe 😜)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community