Frage von aramsamsam1, 55

Sicherung raus ohne (ersichtlichen) Grund, Netzteil kaputt?

Hallo, kurz zu Geschichte: morgens steck ich das Kabel rein, Laptop lädt, alles funktioniert. Später nehm ich den Laptop vom Strom und lasse das Kabel stecken. Nochmal später auf einmal ein kleiner Knall und der Strom im Wohnzimmer ist weg. Sicherung raus, ich hab sie wieder reingegedrückt und alles geht wieder. Nur stelle ich einige Stunden später fest, als ich meinen Laptop laden will, dass mein Netzteil nicht mehr geht und das anscheinend der Übeltäter war (wenn ich so drüber nachdenke, kam der Knall auch aus der Richtung 😁). Wie geht das denn einfach so, wenn an dem Kabel gar kein Gerät angeschlossen war? Muss ich mir Sorgen machen, dass sowas nochmal passiert, wenn ich mir ein neues Netzteil besorge? Den Vermieter/Elektriker holen oder kann man das "ignorieren"? Hatte sowas bisher noch nie

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik & Strom, 25

das kann schon sein. auch wenn appleprodukte in der regel recht hochwertig sind. die bauteile der leistungselktronik werden immer mehr auf kante genäht. d.h. es gibt immer weniger torelanz für fehler. da kann es dann  schon mal vorkommen, dass nach jahren des betriebs ein Bauteil versagt...

in der regel gibt es hier zwei Todesursachen für Netzteile. entweder ein Kondensator im EIngangskreis (entstörglied) oder im DC Zwischenkreis. oder es hat den gleichrichter selbst erwischt. das halte ich in deinem fall für eher unwahrscheinlich, denn dann hast du meistens einen dauerhaften Kurzschluss.

ich würde mich einfach mal an den apple support wenden, auch wenn du schon aus der garantie heraus bist. ich selbst habe z.B. von WHD eine Notlampe mit induktivem ladegerät gekauft. nach jahren war dann das Netzteil hinüber. ich habe höflich bei WHD nach einem ersatznetzteil gefragt und die haben mir kostenfrei ersatz geschickt.

drauf pochen würde ich an deiner stelle nicht, sofern du aus der garantie raus bist, aber die chancen stehen gut, dass apple zwecks immagepflege kulanterweise ein ersatzteil raus rückt...

lg, Anna

Antwort
von Franky12345678, 11

Das Netzteil ist einfach blöd kaputt gegangen.

Egal, ob daran ein Gerät angeschlossen ist oder es lediglich ungenutzt in der Steckdose steckt: Es ist in beiden Fällen mit dem Strom verbunden und "arbeitet", da es jederzeit zum Laden bereit sein muss, weil es nicht weiß, wann du mit dem Laptop kommst.

Durch einen Defekt im inneren ist es zum Kurzschluss im Stromkreis gekommen. 

Du hast Glück gehabt, da sowas auch gerne zum Brand führt, wenn der Kurzschluss weniger "satt" ausfällt.

Bitte das Netzteil reparieren lassen oder wegschmeißen. Auch dann, wenn es noch zu funktionieren scheint.

Für die Zukunft:

Wenn es immer und ewig in der Haushaltssteckdose steckt und immer nur bei Bedarf der Laptop gesteckt wird, ist es quasi im 24/7-Betrieb.

Daher bei Nichtgebrauch immer auch den Stromstecker raus. 

Immer, wenn niemand zuhause ist, ebenfalls den Stecker raus, damit nichts passieren kann, wenn niemand zuhause ist.

Dies spart auch den viel Strom, den es selber die ganze Zeit im Leerlauf verbraucht, wenn es eingesteckt ist. Da kommen einige kWh im Jahr zusammen.

Gilt übrigens für alle Netzteile und nicht für dieses.

Wenn die Hauselektrik keinen Schaden davongetragen hat (also nichts verschmort und defekt geworden ist), was der Regelfall ist, genügt es, die ausgelöste Sicherung wieder einzuschalten. Ansonsten ist der Vermieter zwecks Reparatur zu informieren.

Antwort
von WosIsLos, 21

1. Netzteile schalten, wenn sie am Stromnetz höngen nie ganz ab, neuere verbrauchen unter 1 Watt, ältere erheblich mehr

2. Deswegen wirst du beim nächsten Netzteil (möglichst das Original kaufen) drauf achten, es stets auszustecken oder dir eine Steckdosenleiste mit Ausschalter kaufen.

3. Solange du wieder mit Strom versorgt bist, brauchst du niemand zu holen.

Expertenantwort
von 3125b, Community-Experte für Netzteil, 23

Da liegt auch bei Nichtbenutzung Spannung an, und wenn es ein lauter Knall war, wird es wohl der Primärkondensator gewesen sein. Das kann schon mal vorkommen, sei nur froh, dass es gerade nicht in Benutzung war.

Ansonsten wird alles seine Richtigkeit haben, Kurzschluss, Sicherung raus, kein Problem. B16 Automaten haben ein maximales Schaltvermögen von 6000A, solche Ströme erreichst du nicht (besonders da es ein Kurzschluss in einem Gerät war, wird der Widerstand recht hoch gewesen sein). 

Kauf ein vernünftiges neues Netzteil, und die Sache ist gegessen. Welches hast du denn bisher verwendet? 

Kommentar von aramsamsam1 ,

Ich hatte das Original Netzteil vom Hersteller (MacBook). Wie kommt es denn dazu, dass ein Netzteil so eine Reaktion hat? Passiert das einfach mal so ohne Grund oder war da wahrscheinlich irgendwas faul?

Kommentar von 3125b ,

Qualitätskontrollen sind nie perfekt, da kann immer was durchrutschen.
Wenn das Gerät aber nun sehr alt ist, musst du dich nicht wundern. Laptop-Netzteile sind immer heiß, was bedeutet, dass sich die Lebensdauer der Komponenten verkürzt. Mehr als vier oder fünf Jahre  kann man da nicht ernsthaft erwarten. 

Wenn es nicht alt war beschwer dich halt bei Apple.

Antwort
von kleinknarf, 23

Ein Netzteil arbeitet immer wenn es am Hausstrom angeschlossen ist, egal ob ein Verbraucher (laptop) angeschlossen ist oder nicht. Und so wie ich es aus deiner Frage lese ist das Netzteil Verursacher des übels. Durchgebrannt oder ähnliches, dabei ist es zu einem Kurzschluss gekommen und die Sicherung hat gemacht wozu sie eingebaut wurde, sie hat den fliessenden Strom zur verhinderung etwas schlimmeres ausgeschaltet.

Wenn du sagst das war das erste Mal das die Sicherung geflogen ist würde ich mir keinen Sorgen machen, neues Netzteil und gut ist...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community