Frage von Julchen1408, 163

Pferd zieht ohne Ausbinder den Kopf hoch?

Huhu, (die Überschrift passt nicht so ganz aber mir ist keine andere eingefallen) Ich reite noch nicht sehr lange, gestern durfte ich mal ein anderes Pony reiten (wir hatten während der Stunde die Ponys gewechselt) . Das Pony (nennen wir es mal Fina ;) ) hatte noch von der Vorreiterin Ausbinder drauf. Fina war total brav und hat super mitgemacht, nur sie hat ständig den Kopf runtergerissen und mit die Zügel aus der Hand gerissen (Habt ihr Tipps dagegen?) Am Ende der Stunde werden wie sonst auch immer die Ausbinder und Hilszügel aller Ponys entfernt. Dann ritten wir gewöhnlich weiter und Fina fing an den Kopf hochzureißen, und die Ohren leicht anzulegen. Fina wurde auch ziehmlich unruhig und riss den Kopf immer noch hoch und riss dieses immer wieder plötzlich nach unten und dann wieder hoch... Habt ihr Tipps wie ich das in der nächsten Reitstunde verhindern kann (ich reite sie nächste Stunde wieder), denn ich möchte keine Ausbinder verwenden. Viele liebe Grüße, Julchen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Unwissend123321, 75

Mal von Gesundheitschecks usw. abgesehen - sie sagt, sie reitet noch nicht lange. Und ihr erzählt ihr hier aus der Ferne einen von Paraden usw...mal im Ernst, ich denke nicht, dass ihr nun ein Licht aufgeht und sie das Pferd in der nächsten Stunde quasi Korrektur reitet. Das ist auch nicht ihre Aufgabe - meiner Meinung nach müssen gute Schulpferde Korrektur geritten werden. Klar, der Kostenfaktor. Eine Stunde im Schulbetrieb Geld reinlaufen lohnt mehr, als eine Stunde Personal zum korrigieren zu beschäftigen. Aber nur auf einem gut gerittenen Pferd kann sie das reiten doch lernen - einem Pferd, dass auf ihre Paraden usw. auch korrekt reagiert, damit sie merkt, dass es nun richtig war oder eben nicht.

Ich selber kann ihr da keinen Tipp geben, was SIE dagegen tun könnte. Soll sie da nun in ihrer Reitstunde einmal die Woche (wie oft, rate ich jetzt einfach mal) irgendwas bewirken? Sie geht dahin, um reiten zu lernen, nicht um Pferde zu korrigieren. Dafür zahlt man nicht, dafür lässt man sich bezahlen ;)

Kommentar von Urlewas ,

Ganz genau - der Reitschüler kann weder Tierarzt und Sattler beauftragen , noch korrekte Paraden geben- und wenn alle, die keinennPervekzen Unterricht auf gut ausgebildeten Pferden bekommen, aufhören würden zu reiten, würden die Pferfe aussterben.

Idealbedingungen gibt es nun mal kaum irgendwo.

 Zwar hilft Deine Antwort hilft ihr zwar erst mal auch nicht weiter - aber es erhöht zumindest nicht noch den Frust! Danke!

Kommentar von VanyVeggie ,

Tja wer die Wahrheit nicht verträgt...

Kommentar von sukueh ,

Für mich ist das die beste Antwort ! Weil sie eben nicht versucht, "Fernunterricht" zu geben, was beim Reiten meiner Meinung nach ohnehin nicht funktioniert und nicht Dinge voraussetzt, die man als Reitschüler ohnehin nur sehr schwer beeinflussen oder ändern kann.

Kommentar von Unwissend123321 ,

"Idealbedingungen" gibt es ohnehin nicht...allein, weil "Ideal" jeder anders definiert. Passt dem einen der Unterricht an sich in den Kram, mäkelt er an der Haltung oder sonstwas. Jedem Recht machen kann mans wohl nicht. Aber guten Unterricht auf schlecht ausgebildeten oder vergurkten Pferden gibt es nunmal nicht, wie auch? Müssen keine S-Pferde sein, aber reell geritten und alle Grundhilfen sollten sie kennen und nicht verritten sein. Ist nicht einfach, eine gute Reitschule zu finden, die sind mehr als nur rar. 

Antwort
von sukueh, 35

Hallo Julchen, deine Fragen, wie du das Verhalten des Pferdes "verhindern" kannst, solltest du in deiner nächsten Reitstunde deinem RL stellen.

Die Gründe für das Verhalten des Pferdes können in der Tat von Schmerzen oder nicht passender Ausrüstung bis hin zu Reiterfehlern führen.

Ich würde rein mal aus der Ferne vermuten, dass sich das Pferd, als es den Kopf runtergerissen und dir somit die Zügel aus der Hand gerissen hat, sich einfach nur strecken wollte. Möglicherweise hat deine Vorreiterin die Zügel fester gehalten, so das das Pony nicht die Möglichkeit dazu hatte.

Dass Fina dann später, als die Ausbinder/Hilfszügel entfernt worden sind, den Kopf hochgerissen hat und die Ohren angelegt hat, könnte unter Umständen daran gelegen haben, dass deine Hände möglicherweise zu unruhig waren und du dem Pony ein bißchen zu arg im Maul herumgezuppelt oder zu fest gehalten hast....

Das sind jetzt aber nur ein paar von mehreren Möglichkeiten ... Was man dagegen tun kann ? Reiten lernen. Routine bekommen. Aber beides lernt man korrekt nur im realen Leben - irgendwelche Tipps aus dem Internet helfen einem gerade als Anfänger oft nicht so viel weiter.

Schön, wenn man gesagt bekommt, man soll eine Parade geben. Eine Parade lässt sich aber so oder so ausführen - mit weicher oder harter Hand. Dies beurteilt und sollte dann entsprechend vom Reitlehrer vor Ort korrigiert werden. Sich dann nur mit "ah ich muss jetzt Paraden geben" aufs Pferd zu schwingen und die dann nach "Gutdünken" umzusetzen, muss das Verhalten des Pferdes nicht ändern, wenn die Hilfe nicht korrekt gegeben wird.

Also bitte, bei reiterlichen Fragen sollte immer der RL vor Ort der erste Ansprechpartner sein. Hat man das Gefühl, keine Fragen stellen zu können und keine Hilfe zu bekommen, wäre das meiner Meinung nach ein Punkt, wo zu überlegen wäre, ob man nicht die Reitschule wechseln sollte.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 21

das kannst du nicht verhindern.

das pony hat versucht, seine bänder zu lockern und seine verspannungen zu lösen.

es hat schmerzen. vor allem im oberhals und im genick.

das verspannungen lösen und eine schonhaltung einzunehmen hat sie ja schon im unterricht versucht.

was mich wundert ist, dass der reitlehrer da keine rücksicht drauf nimmt. warum tragen die pferde denn überhaupt hilfszügel?

wo hat bitte der reitlehrer seine augen?

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 36

Bisher hättest Du nur virtuelle Pferde zum Thema - Du meinst aber jetzt schon ein lebendes Pferd, auf dem Du reitest?

Vermutlich hast Du erst angefangen? kannst Du denn eigentlich selber entscheiden, die Ausbinder weg zu lassen - das entscheidet doch normal der Reitlehrer, und wird Dir das kaum erlauben, weil Du dem Pferd ja noch gar nicht erklären kannst , wohin es mit einem Kopf soll.

Wenn das Pferd sich so benimmt, kommt mir als erstes der Gedanke, dass Du noch keinen " schmeichelnden" Sitz hast und würde Dir daher raren, die Zügel erst mal ziemlich außer acht zu lassen und Deich hauptsächlich auf deinen Sitz zu konzentrieren. 

Du reitest doch mit Unterricht...? Sicher hat der Reirlehrer Dirdoch gesagt, was du machen  sollst - was hat er gesagt, und warum genau kannst Du das  nicht umsetzen?

Kommentar von Julchen1408 ,

Hättest du meine Frage komplett gelesen wüstest du das es sich hier NICHT um virtuelle Pferde handelt, ich hatte auch geschrieben dass ich erst angefangen habe zu reiten.

Wir holen vor dem Unterricht immer die Pferde volkommen selbständig von der Weide, putzen , satteln und trensen diese selbständig ohne jegliche Hilfe oder Einwirkung des Reitlehers. Das heißt wir können auch selbständig entscheiden ob wir Ausbinder nehmen oder nicht.  Ich bin eher der Meinung das man Ausbinder so weit es geht vermeiden sollte, und hier habe ich ja quasi gefragt wie ich dem Pferd "erklären" soll wo es mit dem Kopf hinsoll damit ich keine Ausbinder benutzen muss...

Was ist denn ein "schmeichelnder Sitz" wie macht man diesen? Und ich denke es ist doch eh klar das man nicht wirklich viel mit den Zügeln machen sollte...

Ja, ich reite im Unterricht, dies wüsstest du aber auch wenn du meine Frage vollständig gelesen hättest!

Kommentar von Urlewas ,

Ziemlich verwirrend. Vielen Dank für die Nachhilfe im Lesen. 

Aber da Du es ja als  hilfreichste Antwort ausgezeichnet hast, keinen Tipp zu bekommen, legst du sicher auch keinen Wert darauf, dass ich mich weiter bemühe.

Schönen Tag noch.

Antwort
von Viowow, 50

schade, keiner hier rät dir, das pferd nicht zu reiten und stattdessen darauf zu bestehen, das die zähne, der rücken und die ausrüstung von einem fachmann gecheckt werden...
für mich klingt das schlicht und ergreifend nach schmerzen...
aber wer investiert schon knappe 500€ in ein schulpferd. armes pony....

Kommentar von Unwissend123321 ,

500 in din Schulpferd investieren? Macht doch jeder...wenn er ein neues kauft ;) (achtung Sarkasmus)

Kommentar von Viowow ,

;) da hast du leider recht

Antwort
von Daemmerfeuer, 95

Leichte Paraden geben, zügel annehmen und ruhig bleiben, wenn sie zieht versuchst du die Zügel zu halten und halte immer Kontakt zum Pferd ^^ du kannst sie auch mit ruhigen Worten versuchen zu beruhigen ^^

Antwort
von somi1407, 71

Eigentlich sollte dein Reitlehrer dir erklären wie das geht.

Beschäftige dein Pferd. Paraden geben, stellen, biegen.

Antwort
von Salomchen, 72

Immer wieder die Zügel annhemen und nach geben

Kommentar von ponyfliege ,

was soll das gezuppel bringen?

Kommentar von Salomchen ,

Dann sollte das Pferd den Kopf runter nehmen. Also ich habe damit gute erfahrungen gemacht.

Kommentar von Viowow ,

und wozu soll das pferd den kopf runter nehmen? der rücken kommt davon nämlich nicht hoch....

Kommentar von Salomchen ,

Darum ging es doch  nicht. Es ginh darum wie man das Pferd dazubewegt den Kopf runter  zu nehmen. 

Antwort
von uknownothing, 49

Das ist eine Unart von dem Pferd und du musst ihm auch zeigen das es so nicht geht. Schulpferde denken oft sie kommen mit sowas durch, weil die meisten Reitschüler nichts dagegen unternehmen können, aber du musst Geduld aufbringen. Es geht nicht mit einem mal weg. Wenn das Pferd das macht, dann gibst du eine Parade, treibst ein bisschen und es ist wichtig dass du dich nicht mitziehen lässt sondern dagegenhälst. Bei vielen Pferden hilft es es ein wenig zu stellen und zu biegen, Übergänge zu reiten, so wird es geschmeidiger und du kriegst das Problem besser unter Kontrolle.

Kommentar von Viowow ,

einfach mal von unart ausgehen, ohne das pferd zu kennen....tztztz....

Kommentar von dressurreiter ,

Sehr gut erklärt uknownothing, und sollte das auch nicht klappen, kommen die ausbinder einfach wieder dran.

Kommentar von VanyVeggie ,

@dressurreiter: Ich hoffe du hast kein Pferd. Wenn, dann tut´s mir leid. :( 

Kommentar von Viowow ,

ich finde es immer erstaunlich, das den leuten so viel eigene inkompetenz gar nicht peinlich ist... wenn ichs nicht hinbekommen würde, würde ich mir den A.... aufreissen, um das zu lernen. Ausbinder wieder drauf ist doch was für faule oder dumme. oder beides...

Kommentar von Viowow ,

vanyveggie guck dir das profilbild an dazu... das sagt alles

Kommentar von ponyfliege ,

das profil ist den meisten hier mehr als bekannt. ich sag dazu mal nix mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten