Frage von Jutta439, 85

Möchte einen Holztisch mit Zementmörtel beziehen hält das . Ein Gitter leg ich auch rein. Möchte das er aussieht wie betonoptik.?

Antwort
von Centario, 60

Wäre villt besser mit entsprechender Optik zu bekleben.

Antwort
von kloogshizer, 53

Da Holz und Beton ein vollkommen anderes Elastizitätsverhalten haben, ist eine Unterkonstruktion aus Holz nicht sinnvoll, der bekommt Risse unter Belastung, wenn das nur ne Schicht ist. Die Platte braucht eine gewisse Dicke, und das Holz solltest du nur zum schalen verwenden. 

Antwort
von Joergi666, 47

so ganz kann ich mir die Sache noch nicht vorstellen, auf jeden Fall erscheint mir aber wichtig, dass der Tisch dann nicht draußen steht, da die Materialien unterschielich auf Temparaturschwankungen reagieren können. Darüber hinaus sollte das Holz unter dem Mörtel versiegelt werden und die Mörtelschicht nicht zu dünn sein- wobei aber auch die Herstellerhinweise zu beachten wären.


Antwort
von Kiboman, 48

dann schale das ding ein

bewährung rein und einen richtigen beton tisch giessen.

danach schleifen und polieren fertig.

klingt leichter als gemacht, aber mit bewährung könnte man die stärke je nach grösse auf 30-50mm reduzieren.

wiegt dann natürlich etwas das gute stück aber ein mamor tisch ist auch nicht leichter

Antwort
von CrazyShopaholic, 55

Ich denke das wäre keine so gute Idee, denn Holz arbeiter (wie man so schön sagt) bei Feuchtigkeit dehnt es sich aus und bei Trockenheit zeiht es sich zusammen.

Der Zementmörtel würde dem Holz erstmal die Feuchtigkeit geben, danach aber wieder nehmen. Dadurch wird das holz brüchig und geht schnell kaputt.

Kommentar von Joergi666 ,

also zum einen lässt sich Holz ganz gut versiegeln, zum anderen habe ich nirgendwo gelesen, dass der Tisch draußen stehen soll- für den Innenbereich würde ich das Vorhaben eher als machbar einschätzen- für draußen würde ich auch abraten.

Antwort
von nagel, 24

die Holzoberfläche mit Epoxidharz versiegeln und in das feuchte Harz feinen Quarzsand einstreuen zur Verbesserung der Haftung. Dann entsprechend hohe Schalung bauen, Bewehrungsmatte einlegen und mit Vergussmörtel ausgießen. Dieser Vergussmörtel ist gebrauchsfertig und reicht für Dicken von 20 - 50 mm. Durch die hohe Fließfähigkeit des Mörtels nivelliert sich dieser bei max. Wassermenge (Gebrauchsanweisung !) von selbst. Nachdem die Oberfläche angetrocknet ist (6-8 Stunden), diese mit Wasser besprühen und mit Folie abdecken. 1-2 Tage warten und fertig. EP-Harz, Quarzsand und Mörtel gibt es bei www.pagel.com oder sika oder Mc-Bauchemie.G. Nagel

Antwort
von derBertel, 38

Das wird nichts. Aber alternativ gibt`s doch Farbe in Betonoptik.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community