Frage von TinaKne, 67

Mein Kater beißt mich ständig und ist ständig am Miauen?

Hallo zusammen. Ich habe seit 4 Jahren einen wunderschönen Kater an meiner Seite. Ich liebe ihn wirklich überalles aber bin seid einiger Zeit völlig fertig und total überfordert. Schon als er klein war hat er immer in die Arme gebissen und sich richtig verhakt. Selbst nach stundenlangem spielen hörte es nicht auf. Heute ist er wie gesagt 4 und er hört nicht auf. Besuch zu empfangen ist mir oft total unangenehm weil er selbst da kein halt macht. Er miaut fast nur noch, springt mich an kratzt und beißt sehr fest zu. Wenn ich zuhause bin widme ich ihm wirklich jede Minute spiele und Kuschel mit ihm - wenn er lieb ist. Aber ich kann echt nicht mehr. Ich habe schon alles versucht, Futter Umstellung, spielen, Wasserpistole, laut "nein" sagen. Ich bin überfragt Selbst der Tierarzt weiß nicht woran es liegen kann. Ich liebe ihn wirklich sehr und würde niemals ein Tier abgeben aber ich liege nachts im Bett und bin nur am weinen..der Job raubt mir die Kraft und mein kleines Baby schafft das Immoment auch Bitte helft mir, gibt mir Tipps Ich bin für alles wirklich offen

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihre Katze. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 67

das erste was ich dachte war "wohnungseizelkatze". die spielen mit dem memschen wie mit einer anderen katze, ermangelns einer anderen katze zum toben. das tut weh. und manchmal blutet es ein bisschen. ist er zufällig wohnungseinzelkatze?

wie alt war er als du ihn bekommen hast?

sehen die angriffe aus als wären sie böse gemeint? dann steckt da uin irgendeiner weise ein gestörtes verhältnis zum menschen dahinter.

wie ist das verhältnis des katers zum baby? nachwuchs ist für katzen ein starker einschnitt und wenn er wirklich allein in der wohnung gehalten wird ist das für ihn so ungefähr der gau. denn das kind nimt ihm deine aufmerksamkeit, das ist seine sicht der dinge

Antwort
von Margotier, 51

Wohnungseinzelkatze oder aus sonstigem Grund ohne Kontakt zu passenden Artgenossen?

Was Du beschreibst, klingt wie das typische Raufspiel unter Katzen. Ist kein Artgenosse vorhanden, muss der Mensch herhalten.

Manchmal wird dieses Spiel aber auch zu echter Aggression, eine von vielen möglichen Verhaltensstörungen von Katzen ohne Kontakt zu Artgenossen.

Antwort
von Dirndlschneider, 60

Du hast ein Baby - kann es sein , dass er eifersüchtig ist ?

Natürlich kannst du dir nicht vorstellen , ihn wegzugeben , andererseits : Bist du dir sicher , dass er bei dir glücklich ist ? Wäre eine andere Familie oder Person für ihn vllt die bessere  Wahl ?   

....und , wie hier schon gesagt , wenn er nicht kastriert ist - ganz schnell nachholen !

Antwort
von melinaschneid, 49

Ist der Kater alleine? Hört sich für mich nach typischen Verhaltensstörungen einer Einzelkatze an....

Antwort
von manureindl1998, 58

Ist dein Kater kastriert? Dieses Verhalten spricht für mich für einen Testosteronüberschuss

Antwort
von MellyDa, 38

Ganz klar: bestrafen!
Du darfst bei sowas nicht zu Sanft mit ihm ungehen, sonst denkt er, dass das okay wäre. Was bei mir immer hilft ( meine Katze springt immer auf den tisch)
Ein lautes "nein" und dann Schmeiß ich ihn raus und lass ihn auch eine weile draußen alleine...
Das signalisiert ihm dass er was falsch gemacht hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten