Frage von borntodie1, 171

Ist mein Kater rollig oder einsam, er heult nur noch :(?

Also, wir haben folgendes Problem; Mein Kater (Heilige Birma, mittlerweile schon 1 Jahr alt 😊) miaut seit Wochen STÄNDIG. Er geht in die Küche (wo er alleine ist) und heult glaube ich. Auf jeden Fall ist das miauen nicht wie sein normales miauen, er zieht es sehr lang und macht seine Stimme dabei komisch bzw tiefer. Manchmal geht er auch unter mein Bett und heult da, aber leise, so dass ich das angeblich nicht höre :D ... Und seit Tagen heult der auch vor dem Fenster. Er schaut wirklich aus dem Fenster raus und fängt an so laut zu miauen bzw heulen wie es nur geht. Was hat er nur? Will er Geschlechtsverkehr (März ist ja Paarungszeit bei Katzen) oder hat er wahrscheinlich schmerzen? Kann eigentlich nicht sein :( kann es sein dass er einsam und traurig ist? Braucht er vielleicht einen Freund/in? .... Heilige Birmas sind ja bekanntlicherweise sehr soziale Katzen .....

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 69

Kater werden nicht rollig und Du solltest Deinen Kater dringend kastrieren lassen, denn ich denke mal, dass er ne rollige Katze riecht oder hört und auf die reagiert er.

Kastrierte Kater reagieren nicht auf rollige Katzen und auch Hauskatzen sollten kastriert werden.

Dann wäre es an der Zeit, dass Du Dich auch mal ernsthaft nach nem Kumpel für Deinen Kater umsiehst. Wichtig ist dabei nur, dass der neue Kater nen ähnlichen Charakter wie Deiner hat und möglichst der Altersunterschied auch nicht zu gross ist.

Im übrigen ist es normal, dass sich fremde Katzen beim Kennenlernen erst mal anfauchen, anknurren oder dass es sogar zu Raufereien kommt. Das legt sich aber wieder, kann aber je nach Charakter der beiden Katzen einige Tage, Wochen, oder sogar Monate dauern.

Hier heisst es also Geduld zu haben und nicht gleich nach ein paar Tagen wieder aufzugeben, nur weil man meint, der eigene Kater mag keine anderen Katzen.

Antwort
von Luzie9, 12

Auch wenn das Ganze schon eine Weile her ist: der arme Kater will einfach raus, zu Artgenossen. Er entdeckt gerade seinen Geschlechtstrieb und ist in einem Alter, wo er kaum weiß, wohin mit seiner Kraft. Kater in dem Alter müssen sich austoben, raufen, spielen. Er braucht einen Katzenkumpel oder wenigstens Freigang. Ihn völlig isoliert zu halten ist Quälerei.

Auch wenn es natürlich edel war, das Tier aus der miesen Haltung zu befreien, so ist es doch inkonsequent, ihn jetzt so wenig artgerecht zu halten.

Der Wunsch, dass er "einmal Nachkommen zeugen" soll, ist ...sorry... verquaster Unfug.

Ein Kater zeugt so viele Nachkommen wie er kann. Sobald sich eine rollige Kätzin findet, fackeln die beiden nicht lange. Die nicht kastrierten Kater werden von nah und fern angelockt durch die durchdringenden Rufe und die Duftmarken der rolligen Katze. Das ist ein sehr starkes Suchtmittel, ein quälender Zwang. Die Kater tun wirklich alles, um zur Katze zu kommen, auch wenn sie sich damit in Gefahr bringen. Sobald ihr mal vergesst, ein Fenster zuzumachen, ist der kleine Kerl draußen.

Katzen paaren sich meist mit mehreren Katern, können also Kinder von mehreren Vätern kriegen.

Während der Paarungszeit achten Katzen kaum auf äußere Gefahren, sie konzentrieren sich voll auf die Fortpflanzung und fressen nicht mal. Viele geraten dabei unter die Räder, oder sie fangen sich böse Infektionen ein.

All das hat mit Liebe, Stammhalter oder ähnlichen Menschendingen nichts zu tun. Kater, die um eine rollige Katze rivalisieren, können einander im Kampf bös verletzen. Die Paarung ist schmerzhaft für die Katze, weshalb sie den Kater danach gern mal verprügelt. Nach der Paarungszeit gehen die Tiere völlig getrennte Wege, ja können sich sogar bekämpfen. Und Kater haben auch keine elterlichen Pflegetriebe.

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Haustiere, 84

Wo hast Du den Kater denn her? Seriöse Züchter geben Katzen nicht in Wohnungseinzelhaltung ab, von daher wird er wohl eher ein Vermehrer-Mix sein.

Lies mal hier nach (www davorsetzen): .tierheim-hilden-ev.de/2010/10/wohnungskatzen-in-einzelhaltung/

Kater werden nicht rollig. Als Rolligkeit bezeichnet man die Phase, in der eine weibliche Katze empfängnisbereit ist.

Warum ist der Kater denn noch nicht kastriert?! Wartest Du damit, bis er anfängt, in der Wohnung zu markieren?

Kommentar von borntodie1 ,

Mein bzw unser Kater hat mal früher anderen gehört. Er wurde bei seinen alten Besitzern sehr gequält und ja anscheinend hatten die, die Katze auch von unseriösen Züchtern. Der alte Besitzer war der Bruder meiner Mutter und da wir nicht mehr zusehen konnten, haben wir ihn genommen, bei uns geht es im EIGENTLICH gut. Außer dass er wirklich sehr ängstlich ist, aber wie gesagt er war zu oft allein, wurde eingeschlossen und die Tochter von meinem Onkel hat ihm ständig Angst eingejagt/ihn geschlagen ..... 

Deshalb versuche ich das beste für ihn zu machen, ich bzw wir tun wirklich alles für ihn. Nur ich weiß jetzt nicht was sein jetziges Problem ist. 

Wir kastrieren ihn deshalb nicht, weil wir wollen dass er mal Nachwuchs bekommt, die wir auch höchstwahrscheinlich behalten werden.

Kommentar von Margotier ,

Ein unkastrierter Kater hat es nicht "EIGENTLICH" gut, ein Wohnungseinzelkater auch nicht, die haben es überhaupt nicht gut.

Wenn Ihr kleine Katzen wollt, wartet noch ein paar Wochen, dann werden die Tierheime voll davon sein.

Wenn Ihr Katzen im allgemeinen und Euren Kater im besonderen nur das kleinste Bisschen mögt, verzichtet Ihr auf die Produktion weiterer Katzen und lasst den Kater umgehend kastrieren.

Antwort
von portobella, 30

Dein Kater braucht dringend einen Kumpel, auf eBay Kleinanzeigen gibt es auch verantwortungsvolle Menschen, die ihr Tier in gute Hände abgeben. Bestimmt auch in deiner Stadt, ich glaube dem armen Kerl ist es einfach langweilig und mit einer anderen Katze merkt er schnell, das Menschen auch ganz toll sind und das man ihnen vertrauen kann. Außerdem solltest du ihn dringend kastrieren lassen.

Antwort
von ilknau, 66

Hallo, borntodie.

Der Kater ruft zum Einen nach Gesellschaft und betet zum Anderen wahrscheinlich noch eine rollige Katze an, die er anhand ihres Duftes wahrnimmt.

Genau das Phänomen kenne ich von meiner Sirikit (Siam- Ragdoll Mix) auch: sie geht ins Bad und jault, obwohl sie weiss, dass ich im Wohnzimmer bin, um angewandert zu kommen, sage ich nur leise ihren Namen.

Willst du mir nicht den Kater verkaufen?: ich würde ihn kastrieren lassen und er wäre meiner KitKat sicher ein guter Freund, denn ihre Schwester Smilla verstarb unerwartet am 6.01.16, suche ich seitdem dringend einen Partner/in für sie, lG, ilknau.


Kommentar von ilknau ,

da war ja mal wieder ein mutiger Mensch unterwegs, um anonym zu disliken...armseliges Ding, das.

Kommentar von borntodie1 ,

Ich bzw wir lieben ihn wirklich zu sehr. Verkaufen kommt wirklich nicht in frage tut mir leid :( er ist einfach wie ein neugeborenes Baby für uns, und wir sind seine Mütter :D und bin selber am suchen, dass ist wirklich schwer eine/n Freund/in zu finden .... 

Kommentar von Luzie9 ,

Ihr vermenschlicht eure Beziehung zu sehr. Damit ist dem Kater nicht geholfen. Katzen haben nun mal andere Bedürfnise als Menschenkinder.

Antwort
von Calim8, 57

Er braucht Gesellschaft. Kater werden nicht rollig. Das werden nur die Weibchen. Er ist wohl aber nicht kastriert. Das muss aber sein, sonst fängt er an euch in die Wohnung zu markieren. Das stinkt ganz erbärmlich. Also besser kastrieren lassen

Antwort
von Cila12, 73

Vielleicht will er raus . Und eine zweite Katze wäre empfehlenswert

Antwort
von Lilly11Y, 31

Dein Kater sollte kastriert werden und einen Artgenossen bekommen.

L. G. Lilly

Antwort
von sofia424, 73

Du solltest deinen Kater kastrieren mit einem Jahr muss man das eigentlich

Kommentar von borntodie1 ,

also tut er dass weil er nicht kastriert ist oder wie?... 

daran habe ich auch gedacht, aber ich bzw wir will/wollen unbedingt mal dass er Nachwuchs bekommt.

Kommentar von sofia424 ,

Achso dann ruf mal lieber beim TA an der wird dir schon sagen was los ist! :) Ruf doch gleich mal morgen an;-)

Antwort
von D3rLucas, 62

Also so wie es sich für mich anhört ist er
“traurig“-einsam vielleicht will er einfach nur jemanden zum spielen (noch eine Katze) oder will raus...
Ich könnte mir nämlich vorstellen das es alleine Langweilig wird/ist... 😉

Ich hoffe ich konnte dir noch so spät helfen!
LG D3r Lucas

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 49

wenn du weißt dass katzen sozial sind, wieso hälst du ihn dann allein..? "ist zwar sozial aber ich sperr den mal trotzdem allein ein und guck obs gut geht, vllt kann er das ja doch ertragen"..?

er ruft. das kann entweder einsamkeit bedeuten oder er riecht ne rollige katze und versucht diese auf sich aufmerksam zu machen. ist er kastriert?

Kommentar von borntodie1 ,

wir konnten leider noch keinen richtigen freund/in finden für ihn, denkst du ernsthaft mir ist das egal wie es ihm geht und wie einsam der ist? Finde solche Aussagen immer so dumm, bitte redet nicht wenn ihr keine Ahnung habt. Eine zweite Katze dazuzuholen ist nicht so leicht wie du das hier so schreibst. 

Das mit "aufmerksam machen" könnte sogar stimmen, da er seine Stimme dabei ziemlich tief macht und es ist wirklich laut. Und nein kastriert ist er nicht

Kommentar von palusa ,

heilige birmas sind im wesen nicht soo anders als hauskatzen.. bisschen gutmütig sollte miez sein weil es katzen gibt die das lange fell als aufgepuschelt ansehen und sich erstmal erschrecken. und mittlerweile muss es auch ne miez mit nem sehr guten sozialverhalten sein weil eurer nach nem jahr allein vermutlich langsam sozial schwierig wird..

aber katzen gibts eigentlich wie sand am meer

mit nem jahr ist er relativ lange unkastriert. hat das nen speziellen grund?

Kommentar von borntodie1 ,

Ich will das er Nachwuchs bekommt. Würden gern mehr Katzen haben, aber jetzt 3 Katzen auf einmal kaufen... Naja, halte ich nicht für eine gute Idee. Deshalb suche ich eher ein Weibchen für ihn. Und wenn die irgendwann Babys bekommen werden die beiden dann auf jeden Fall kastriert. 

Kommentar von ahtnamas22 ,

Es gibt 40000 katzen die jährlich im tierheim warten. Und ihr wollt noch mehr katzen in die welt setzen? Geht doch mal in das örtliche tierheim da gibt es sehr soziale und schöne KATER natürlich auch katzen aber zu einem kater kommt ein kater. Du musst ihn UNBEDINGT kastrieren lassen sonst fängt er an die wohnung zu markieren!!!!

Kommentar von palusa ,

udn was passiert dann mit den bis zu 8 kleinen mixen? denn als reinrassig gelten sie ohne papiere nicht, egal wie lang der stammbaum der eltern ist.

lässt der vertrag des katers überhaupt vermehreung zu? viele züchter geben als liebhabertier ab, ohne erlaubnis zur zucht.


weißt du auf was du dich da einlässt? hast du die möglichkeit die katzen dran zu hindern sich zu paaren bis das weibchen alt genug dafür ist, also mindestens ein jahr? rollig wird sie nahezu garantiert früher, sollte aber keinesfalls mutter werden

kannst du ne handaufzucht machen wenn die mutter aus irgendeinem grund den wurf nicht annimmt?das bedeutet 2 monate lang alle 2h fläschchen geben. auch nachts


kannst du wenns sein muss zweitausend euro in nen wurf investieren?

und muss der unfug wirklich sein..? :/ den katzen und der rasse tust du keinen gefallen. zucht bedeutet mehr als nur zwei angehörige derselben rasse aufeinanderzusetzen. planlose vervielfältigung führt zu vielen problemen.


was machst du wenn das "warten auf das perfekte weibchen" so lange dauert dass der katermann sich nicht mehr vergesellschaften lässt? potente kater zu vergesellschaften ist eh schon schwierig genug, lange alleinsein macht das nicht grade leichter. dann hast du ihn erfolgreich zu einem leben allein verdammt


und wieso muss der arme kerl jetzt schon darunter leiden dass du unbedingt kleine katzen haben willst? :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community