Frage von marakrb2, 290

Unkastrierter Kater miaut durchgehend und laut, was tun?

Hallo zusammen, wir haben einen Kater (unkastriert) der ständig miaut vorallem in der Nacht und uns den Schlaf raubt. Ein Termin für die Kastration wurde schon gemacht. Aber was kann man tun das er weniger miaut oder aufhört? Wir können einfach nicht mehr schlafen!

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, 235

Wann habt ihr denn den Kastrationstermin? Und wie alt ist der kleine Kerl? Da wird´s ja höchste Eisenbahn. Kann man den Termin nicht vorziehen?

Dann würde ich noch vermuten, dass der Kater einzeln in Wohnungshaltung gehalten wird? Darf er denn nach der Kastration raus in Freigang? Wenn nicht, ist unbedingt ein Katzenkumpel zu besorgen, sonst wird das mit dem nächtlichen Gejaule nicht besser. Im Gegenteil, solch gefrustete Katzen fangen dann irgendwann mit Unsauberkeit an, was du sicher nicht möchtest. 

Einzelhaltung von Katzen ist nicht artgerecht:

http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

Dann darf ich noch raten: Ihr habt nachts die Schlafzimmertüre zu, und er Kater darf nicht rein? Alleine und ausgesperrt? Macht bitte die Tür in der Nacht auf. Der kleine Mann braucht eure Nähe, dann jault er auch nicht mehr rum. 

Ich habe vier Katzen in reiner Wohnungshaltung (wir haben Platz, keine Sorge). Bei mir jault in der Nacht keine Katze. Einer schläft auf meinen Füßen, die anderen irgendwo auf dem Stuhl, auf dem Schrank..., einfach in der Nähe. Dann sind sie zufrieden. Aber du kannst den Kater nicht von Artgenossen sozial isolieren, und auch noch von den Menschen wegsperren. Das macht den kleinen Kerl irgendwann zum Psycho. Bitte informiere dich etwas mehr über das empfindsame Tier Katze.

Alles Gute für dein Katerchen.

Kommentar von polarbaer64 ,

Sagmal, ich hatte dir auf diese Frage auch schon geantwortet, sehe ich gerade:

https://www.gutefrage.net/frage/warum-macht-mein-kater-auf-den-boden?foundIn=use...

Das war vor DREI(!!!) Monaten. Der Kater ist im Ernst immer noch nicht kastriert (mittlerweile dann 9 Monate alt) und offenbar immer noch allein ohne felinen Partner?

Wie soll man dir helfen, wenn du nichts tust? Es ändert sich nichts, wenn der Kater keinen  Kumpel bekommt,  und nicht kastriert wird... . Dann musst du mit dem nächtlichen Gejaule leben, oder den Kleinen abgeben.

Kommentar von marakrb2 ,

Der Termin ist schon bald und wir haben überall die Türen offen denn er darf zu uns ins Bett. 

Kommentar von polarbaer64 ,

Das ist ja schon mal gut. Aber trotzdem fehlt dem kleinen Kerl ein feliner Freund. Oder alternativ Freigang ab 6 Wochen nach der Kastration. Kann er nicht raus, wird er nur friedfertiger, wenn ihr ihm einen Kameraden anschafft und euch viel mit ihm (und dem künftigen Kumpel) beschäftigt.

Antwort
von MiraAnui, 190

Nichts und warten bis er kastiert wird..dann sollte sich das geben.

Du kannst versuchen ihn abends auszupowern

Antwort
von Lilly11Y, 201

Damit wirst du leben müssen bis zum Termin.

In der Regel sind diese Termine ja nicht noch Wochen entfernt.

Falls doch,  kannst du dich um einen zeitnahen Termin kümmern.

L. G. Lilly

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten