Frage von affenliga, 12

Mathe Aufgabe ganzrationale Funktion Textaufgabe Lösungsansatz?

Hallo, ich habe eine Funktion, welche f(x)=-1/9x^3+2/3x^2+3 ist und den Wasserstand im fluss während eines Unwetters wiedergibt. x= zeit in std und y=Wasserstand Jetzt ist eine Frage davon wann der wasserstand der zu beobachtungsbeginn vorlag wieder erreicht wird ?

Wie gehe am besten vor ?

Antwort
von wictor, 12

Erst setzt du x=0 ein, um den Wasserstand zu Beobachtungsbeginn zu ermitteln. Dann setzt du diesen ermittelten Wasserstand für y ein und stellst nach x um. Du wirst zwei Lösungen für x erhalten, wobei eine davon x=0 ist (logischerweise). Die andere Lösung ist die gesuchte.

Expertenantwort
von Ellejolka, Community-Experte für Mathe, 9

ich denke:

für x dann 0 einsetzen; also y = 3

dann für y die 3 einsetzen und x berechnen;

dann x² ausklammern usw

Antwort
von 28MCAlex, 9

Ich habe es jetzt nicht genau verstanden, aber kann man das vielleicht mit der pq-formel lösen?

musst davor aber aus f(x)=ax^3+bx^2+cx zuerst f(x)=x^3+px^2+qx machen.

-(1/2)p ∓ √(1/2)^2-q

Antwort
von Cryptopsy, 12

Ich dachte da an eine Umkehrfunktion. Also statt y= irgendwas nach x = irgendwas mal den Anfangswasserstand.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community