Frage von Habnefrage147, 253

Katze verscharrt ihren Kot nicht?

Meine Katze (fast 1 Jahr alt, vermutlich Anfang- Mitte Mai geboren) lebt mit ihrer Schester seit Anfang letztem September bei uns.

Sie haben ihr Geschäft früher im Katzenklo erledigt (falls es überhaupt eine Rolle spielt: dieses steht nicht direkt im Haus, es ist in der Scheune, welche aber direkt vom Haus zugänglich ist), inzwischen ist dieses aber fast immer leer, sie machen es jetzt meistens hinten im Garten auf dem Misthaufen (hatten bis vor kurzem noch Schafe).

Ihre Schwester vergräbt ihren Kot eigentlich immer, aber die "Problemkatze" hat schon früher zumindest ihr Urin nie vergraben, ihren Kot hat sie versucht, hat aber oftmals nur an der Wand des Klos gekratzt. Aber jetzt vergräbt sie es gar nicht mehr. Woran liegt das und wie kann ich etwas daran ändern? Bzw. kann ich das überhaupt?

Es sollt vielleicht noch gesagt werden, dass sie immer die dominantere Katze war, zumindest ihrer Schwester gegenüber (falls das wichtig ist).

Ich freue mich über jede sinnvolle Antwort :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 197

Hallo Habnefrage147,

das ist KEINE Problemkatze ! Ich glaube über Katze Stubenrein bekommen, muss ich dir nichts erklären, deine Katzen haben ja ihren Freiluft Klo ;-)

Allgemeininfo zum Thema:

Katzen sind sehr reinliche Tiere, aber das vergraben oder auch nicht vergraben ihre Hinterlassenschaften hat verschiedene Gründe. Für gewöhnlich lernen das die Kitten von ihrer Mutter.

Sie vergraben ihre Hinterlassenschaften in der Tat, um die Ausbreitung des Geruchs zu verhindern oder zumindest zu verringern. Das Vergraben von Kot, ist typisch für eine untergeordnete Katze, die um ihren sozialen Status fürchten muss. Der Beweis wurde erbracht, als das Zusammenleben von freilebenden Katzen näher untersucht wurde.

Man stellte fest, dass dominierende Katzen statt ihre Hinterlassenschaften zu vergraben, sie z.B. auf höhere Geländepunkte setzten, wo der Geruch sich weit verströmen kann und zu maximaler Wirkung gelangen kann. Nur die schwächeren, untergeordneten Katzen verbergen ihre Hinterlassenschaften.
Die Tatsache, dass unsere Hauskatzen in der Regel ein so sorgfältiges Ritual des Vergrabens beibehalten, lässt darauf schließen, in welchem Masse sie uns als dominierend empfinden.

Das ist eigentlich nicht so überraschend. Wir sind physisch stärker als sie und beherrschen vollständig das Allerwichtigste im Katzenleben: die regelmäßige Versorgung mit Futter. Unsere Überlegenheit besteht von der Zeit ihrer Kindheit an und wird niemals ernsthaft in Zweifel gestellt.

Alles Gute

LG

Kommentar von Habnefrage147 ,

Danke für die ausführliche Antwort :) 

Und das "Problemkatze" hatte ich eigentlich nur geschrieben, um zwischen ihr und ihrer Schwester zu differenzieren ;)

Kommentar von NaniW ,

Und das "Problemkatze" hatte ich eigentlich nur geschrieben, um zwischen ihr und ihrer Schwester zu differenzieren ;)

Ach so :-) Hättest ja auch schreiben können, Katze 1 und Katze 2, lach.

Alles Gute

LG

Kommentar von NaniW ,

Vielen lieben DANK für den Stern :-)

Alles Gute

LG

Antwort
von Samika68, 156

Manchmal liegt es daran, dass die Katze ganz klar ihren Duft für Rivalen aufrecht erhalten möchte - so nach dem Motto "hier, guckst Du, hier bin ich der Chef".

Andere Katzen sind einfach nur faul ;-)

Unnormal ist das Verhalten Deiner Katze nicht.

Antwort
von WieWoWasWeshalb, 132

Es kann vorkommen das Katzen die mit anderen zusammen leben oder wenn eine fremde Katze oft in der Nähe vom "Revier" ist, dass sie ihr "Geschäft" aus Frust und/oder um ihr "Revier zu markieren" nicht verbuddeln. 

Kann dir leider nicht sagen wie du lösen sollst aber wenn du Glück hast dauert das nicht lange an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten