Frage von joker42, 979

Ist für Windows 10 ein Virenschutz noch notwendig?

Expertenantwort
von Bounty1979, Community-Experte für Computer, 751

Win 10 hat den Windows Defender vorinstalliert, ich vertraue aber lieber auf AVG Antivirus, mit dem bin ich seit Jahren zufrieden.

Antwort
von Applwind, 782

Natürlich ist ein Antivirusprogramm Pflicht. Der vorinstallierte taugt für nichts.

Antwort
von AllAboutPC, 979

Na Logo

Ohne ein Antiviren Programm geht's fast garnicht mehr. Allerdings ist der integrierte Viren Schutz "Windows Defender" das letzte. Ob man nun Windows Defender aktiviert hat oder nicht ist egal. Man hat nicht mehr oder weniger Schutz.

Windows Defender ist das mit Abstand das schlechteste Antiviren Programm was es zurzeit auf dem Markt gibt. Ich würde dir zu Kaspersky 2016 raten. Damit bist du gut bedient.

Noch so als Tipp: Man sollte mindesten jeden tag einen "schnellen Scan" durchführen und ein bis zwei mal im Monat einen "großen Scan" durchführen.

LG AllAboutPC

Antwort
von Spammichdoch, 534

Windows defender was schon drinne ist, reicht. Trotzdem 1x im Monat vollständigt überprüfen lassen.

Kommentar von gonzo1233 ,

Schicke bitte den Link zu deiner Informationsquelle.

Im sehr lesenswerten und auch leicht zu findenden " Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2014" vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (NSI) steht auf Seite 16: Die Zahl der Schadprogrammvarianten steigt täglich um rund 300.000 Schädlingsvarianten, gemeint sind selbstverständlich nur Windows-Schädlinge. Microsoft macht da absolut nichts wirksames. Da laut Stiftung Warentest die durchschnittliche Verzögerung bei der Verteilung der neuen Virensignaturen 11 Tage beträgt, kann sich jeder Grundschüler ausrechnen, wie es mit der Sicherheit der Microsof Betriebssysteme aktuell aussieht (es wurden 18 Virenscanner getestet). 

Im Jahr 2003 gab es im ganzen Jahr weltweit 994 neue Schädlinge, da sind die heutigen  t ä g l i c h  300000 neuen  z u s ä t z l i c h e n  Schädlinge eine andere Dimension.  300000x365 hier lohnt es mal nachzudenken was bei Mikrosoft schief läuft.

Deutlich besser sieht es da bei Linux aus. In der BSI-Publikation 

"Sichere Nutzung von PCs unter Ubuntu" steht:  "Die Installation eines Virenschutzprogramms ist, basierend auf dem aktuellen Stand der Bedrohungslage in Bezug auf Schadsoftware für Linux, unter Ubuntu nicht notwendig"; das will heissen, es sind keine funnktionierenden Schädlinge für Linux erhältlich.

Die Bundesregierung rechnet die Verschlusssachen ausschließlich mit Debian-Linux Rechnern, der Wikipedia Suchbegriff dazu ist "SINA".

 

Windos ist für sichere Datenverarbeitung nicht mal zertifiziert/geeignet.

Jeder kann ein kostenfreies und super bedienfreundliche Linux (z.B. das beliebte Mint) problemlos neben Windows installieren und beides abwechselnd nutzen, je nach dem ob gerade ein sicheres Betriebssyste benötigt wird.

Antwort
von gonzo1233, 565

Für jedes der unsicheren Windows Betriebssysteme ist ein Virenscanner nötig, auch wenn die Erkennungsquote von neuen Schädlingen nicht mal 50% erreicht.

Wer keinen Virenscanner möchte kann auf ein sicheres (laut BSI) und freies Betriebssystem wie Mint oder Ubuntu ausweichen, der Download und die Installation und Nutzung neben Win ist kostenlos. Die Bedienung ist einfacher als bei Win.

Antwort
von dfsJKADSFHL, 171

Ja, der Winows Defender ist ein Witz Falls du keinen Virenschutz willst nimm Linux

Ich
habe neben Windows auch noch mehrere Linux Systeme installiert, (Kali
Linux und Linux Mint). Kali Linux ist eher zum testen der Sicherheit von
Systemen und Netzwerken, während das auf Ubuntu basierende Linux Mint
wesentlich sicherer und benutzerfreundlicher als Windows ist. Der
einzige Haken ist, dass viele Programme nicht unter Linux laufen und die
Portierungen meist ein schlechter Witz sind.

Antwort
von newcomer, 638

klar doch denn die eingebaute Firewall hilft nur sehr begrenzt

Antwort
von ComputerGehilfe, 902

Ein Virenschutzprogramm ist immer Sinnvoll! Sonst ist dein Rechner schnell voll mit Adware, Malware und Viren.

Antwort
von DrBrown, 681

Na klar! :D

Heutzutage geht nichts mehr ohne. Windows Defender kann man auch nicht wirklich als Vierenschutzprogramm ansehen :D
Ich rate dir da eher zu Kaspersky, Bitdefender oder Avast(Kostenlos und nicht ganz so gut)

Antwort
von dada000go, 564

ja würde nebenbei noch ein anti vir Programm wie Avast benutzen, sicher ist sicher. 100% biste nie geschützt, mit ein echten Anti Vir Programm kommste aber näher an der 100%

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community