Frage von KiKAKATZENFAN, 46

HILFE!KaFi Männchen stirbt /Vase als Aquarium?

Schnelle Hilfe!!!!!! Unser KaFi Männchen wurde in letzter ZEIT immer blasser aber er schwamm noch gut... Heute hat sich das alles aber drastisch verändert! Er schwimmt kaum noch an die Oberfläche LIEGT auf dem Boden und seine roten schuppen sind fast grau! Es sieht nicht so aus als würde er noch lange durchhalten! Alles Beginn damit das wir uns 3 Mollys geholt haben....(Ich weiß es war ein Fehler! Aber Der Verkäufer... Aber darum geht es nicht! BITTE keinen Hate! ) Die Mollys knabbern ihn an und er steht voll unter Stress! Morgen wollen wir zum Fachgeschäft gehen und eine bessere Lösung für ihn finden! Aber ich weiß nicht ob er die Nacht noch schafft!

Deswegen dachte ich, ich könnte aus einer großen runden Vase und Kies, Wasser und einer Pflanze aus dem anderen Aquarium (in dem er jetzt ist) ein neues Aquarium machen, in dem er bis morgen mittag bleibt..... Aber geht das überhaupt ohne Filter?

Vielen DANK schon mal im voraus Eure KIKAKATZENFAN

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Grobbeldopp, Community-Experte für Aquarium, 30

Natürlich geht das. Es sollte aber unbedingt ein flaches Gefäß sein, also besser eine große Schüssel oder am besten einen sauberen Eimer nehmen und nur zu 5-10 cm füllen, da kann er auch nicht rausspringen. Ein paar Pflanzenstengel, besser Schwimmpflanzen oder Javamoos und vielleicht ein Stein mit reinlegen.

Natürlich stehen die Chancen nicht sehr hoch wenn er so arg aussieht und herumliegt.

Keinesfalls viel füttern in so einem Notgefäß. Das ist übrigens gar nicht so schlimm und der Kafi kann darin druchaus mehrere Tage aushalten.

Kommentar von Grobbeldopp ,

PS lustig, jetzt steht da einmal hohes und einmal flaches Gefäß :-)

Also: Es sollte eine große Grundfläche haben, aber hoch genug sein, dass er nicht raus kann. Eben wie ein Eimer etwa.

Ein Gefäß in der Art einer Blumenvase (hoch, dünn, wenig Grundfläche) ist doof.

Expertenantwort
von Daniasaurus, Community-Experte für Aquarium, 16

Hallo,

Bitte nehme eine große Tupperdose und setze das Tier da rein. Der Wasserstand sollte bei 5cm liegen.

Kein rundes Gefäß, das wäre nur zu viel Stress (kein orientierungssinn etc)

Bis morgen kann er Separiert bleiben, da musst du dir erstmals keine Sorge um die Einrichtung machen. Ein Separationsbecken sollte immer Keimfrei und "Steril" sein daher brauchst du für die Überbrückungszeit keinen Bodengrund o.ä.

Wenn ihr bis morgen keine Lösung gefunden habt bitte täglich einen großen Wasserwechsel beim Betta machen. So bleibt die Keimdichte auch gering. Das Frischwasser wird ihm gut tun. Du kannst das Gefäß wo der Betta drin ist auch mit einem Tuch ein bisschen abdunkeln. 

Auf keinen Fall wieder zu den Mollys setzen.

Bitte Informiere dich das nächste mal vor der Anschaffung eines Tieres über ihre Haltungsforderungen. Mollys und Bettas haben sehr Unterschiedliche Anforderungen allein was Futter, Beckengröße und Wasserwerte angeht.

Lg

Kommentar von KiKAKATZENFAN ,

Die Antwort ist ja jetzt ein bisschen anders als die anderen...... Und wirklich ohne grund und Pflanze? er versteckt sich so gerne darin....

Kommentar von Daniasaurus ,

Das ist normal. Bettas sind Labyrinthfische und benötigen stark verkrautete Becken. Aber das Tier ist angeschlagen und braucht ggf Medikamente. Natürlich bevorzugt er Pflanzen jedoch ist jetzt Quarantäne Angesagt.

Antwort
von jww28, 17

Hi,

Separieren ist eine sehr gute Idee, wählt aber bitte ein Gefäß was hoch ist so das er nicht rausspringen kann. Und Luft muss auch gut drankommen die brauchen ja atmosphärische Luft. Filterlos ist für den kein Problem.

Das am besten nur Ca 10-15 cm hoch mit vortemperierten Wasser befüllen und legt ihm ein paar pflanzen rein. 

Optimal wäre dann eben auch eine Behandlung mit Medis und Seemandelbaumblätter. 


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community