Habe mich verändert meine Familie akzeptieren es nicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tja, liebe werdende Frau

Ich drücke mal Deine Ausführungen in anderen Worten aus: 

Früher war ich ein leicht zu handhabendes kleines Püppchen. 

Im letzten Jahr nun habe ich mein Berufsziel gefunden. Deshalb haben sich meine Noten enorm verbessert. 

Ansonsten übe ich im Wirtschaftsunternehmen Haushalt, mich als erwachsene Person gut selbst versorgen zu können. 

Im Zusammensein zeige ich heute gegenüber früher eine eigene Meinung. Und forder die Auseinandersetzung mit dieser meiner Meinung ein. 

Ich bin also auf einem guten Weg hin zur erwachsenen Person.

-----------------

Du bildest Ecken und Kanten aus. Das ist gut. 

ABER

Du bist eben nicht mehr das kleine, manipulierbare Spielzeug für Deine Familie. 

Du entwickelst Dich nicht zu einem verfassungsignoranten Püppchen mit einer bedeutend schlechteren Zukunft als von Dir geplant. 

Kurz: 

Du wirst anstrengend. 

Wie unangenehm - für Deine Familie. 

Überlasse Deiner Familie die Verantwortung für ihr Leben, ihr Verhältnis zu Dir. Übernehme Du Verantwortung für Deine Zukunftsplanung. Und lasse Dich bitte auf gar keinen Fall ausbremsen:):)

Ok. Ich wünsche Dir einen tollen Preis beim diesjährigen Mathe-Rätsel. 

Ich wünsche Dir reiche Erkenntnisse dank Futuremag, dem neuen Blogg auf standard dot at über "Irrtümer der Wissenschaft" und so fort. 

Höre regelmäßig dradio. Nutze das dortige Archiv. So kommst Du an gute Quellen. 

Vielleicht magst Du ja Zeit erübrigen können, um an einem der zahlreichen wissenschaftlichen Projekte teilzunehmen, die human ressource benötigt. So kannst Du Dich auch gut vorbereiten. 

Auf jeden Fall lasse Dich nicht ausbremsen, den Geborgenheits-Konkon Deiner Kindheit hinter Dich zu lassen. Den sollten wir Alle mal abstreifen. Wenn wir denn tatsächlich erwachsen werden wollen. Was viele Menschen bis zu ihrem Tod nicht schaffen. Ein gutes Leben führen sie nachweisbar dann nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst in der Schule gute Noten, rauchst und trinkst nicht, hilfst im Haushalt und deine Familie sagt, du hättest dich zum Schlechten verändert?

Da scheint etwas mit deiner Wahrnehmung nicht zu stimmen, oder. Verschweigst du uns was oder entgehen dir irgendwelche Details? Was werfen sie dir konkret vor?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bloodyprincesss
17.11.2016, 17:29

Also habe so gut wie alles gesagt was zu diesen Thema wichtig ist auch mein größter negativer Aspekt dqs ich gerne und viel diskutiere was sie mir häufig vorwerfen Aber damit hat ds denke ich viel weniger zutun also Ixh habe auch keine Ahnung was sie an mir auszusetzen haben vieleicht das ich jetzt mein eigenen Kopf habe und nicht beeinflussen lassen? Oder nichz immer mit denn einer Meinung bin ich habe echt Leine Ahnung ;/

1

Was möchtest Du wissen?