Guter start für fallout 4?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Ressourcenmanagement gerade zu Beginn des Spiels ist etwas schwierig. Auch weil je nachdem in welche Richtung man die Spielwelt erkundet, schnell starke Gegner auf dem Plan stehen, die viel aushalten und noch mehr austeilen.

Für den Anfang sollte man die Schusswaffen soweit möglich noch stecken lassen. Gerade Maulwurfsratten, Insekten und anderes Getier kann schnell mit einer Nahkampfwaffe erledigt werden.

Bereits auf den ersten Metern kann man wenigstens zwei mögliche Begleiter erhalten. Codsworth im eigenen Haus und Dogmeat an der RedRocket-Station. Einen davon sollte man tunlichst mitnehmen um im Kampf Unterstützung zu erhalten.

Die ersten Raider sollten zu Beginn die einzigen Gegner sein, gegen die man vorzugsweise mit einer Schusswaffe ins Gefecht zieht, da diese selbst auf den Fernkampf setzen und Rüstungen zu Beginn zu schwach sind um sicher auf Nahkampfdistanz zu gelangen. Diese lassen neben Munition (vorrangig für Impro-Waffen) auch Rüsttungsteile fallen, von denen man früh Gebrauch machen sollte.

Wer ein paar Punkte in Glück investiert hat, kann durch den Perk Plünderer (ein Punkt ist für das restliche Spiel bereits ausreichend) zusätzliche Patronen finden.

In Feuergefechten empfiehlt sich eine regelmäßige Nutzung des VATS, durch den präzise Einzelschüsse mit hohen Schadenspotential möglich sind. zu Beginn sollte hierfür etwas dichter an den Gegner heran gelaufen werden, um die anfangs sehr geringe Trefferchance auf Distanz zu erhöhen. Die Prozentanzeige spricht für die Trefferchance auf das jeweilige Körperteil. Körperteile gezielt unter Beschuss zu nehmen, kann den Kampf vereinfachen. Ein verkrüppelter Arm reduziert die Zielgenauigkeit mit der geführten Waffe oder zwingt auf eine einhand-Waffe zu wechseln. Beine bremsen die Bewegungsgeschwindigkeit, der Kopf lässt die Wahrnehmung und damit auch Zielgenauigkeit leiden. Jeder Treffer im VATS lädt die Kritische-Treffer-Anzeige. Ist diese voll geladen, kann ein Schuss auf Knopfdruck zu einem kritischen Treffer werden. Dieser garantiert zudem eine 100% Trefferchance auf jede beliebige Distanz, sofern kein Hindernis im Weg ist.

Das Feuern über Kimme und Korn erhöht die Präzision ebenfalls, da hier die zufällige Streuung wie bei Schüssen aus der Hüfte heraus entfällt.

Und zu guter Letzt: Munition für eine bestimmte Waffe bekommt man praktisch nie im Überfluss. Sorg langfristig dafür wenigstens ein paar Waffen mit unterschiedlichen Munitionsbedarf (es macht keinen Sinn 3 Waffen mitzunehmen, die alle das gleiche Kaliber benötigen) mit dir zu führen um je nach Situation oder Bedarf auf eine andere Waffe zu wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem mit der Munition Knappheit kenn ich auch, ich würde dir Waffen rate dir, benutze Waffen wofür du sicherlich auch Munition oft bekommst. Für den Anfang ist das ganz gut, wenn man erstmal die Waffen benutzt, die die Gegner auch oft benutzen. Außerdem ist das verteilen von den Skill Punkten auch ganz wichtig, du musst nicht die Skill nacheinander freischalten, du kannst auch durcheinander freischalten. Am besten erstmal die besten Skill freischalten, die du für den Anfang am besten brauchst. Guck dir einfach dafür im Internet Seiten für Skilltipps an. Ich hoffe, ich könnte dir weiterhelfen. PS, wenn du auf PS4 spielst, dann lautet mein PSN Account: Motte_j

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War auch mein erstes fallout quasi. Hab aber 2 monate vor release fallout 3 für 5€ besorgt und wollte 1. schauen ob es mir zusagt und 2. die lernphase in fallout 4 verkürzen.

Also am Anfang hab ich möglichst früh waffenmods gebaut, die aus meinen automatikwaffen einzelschusswaffen machen. Es ist einfach effizienter, da mehr schaden pro kugel ausgeteilt wird und da man nicht einfach rumsprayt wie mit ner automatik.
Du solltest natürlich möglichst viele waffen mit unterschiedlichen muntionstypen dabei haben. Gerade das mit den unterschiedlichen munitionstypen hat mirbin fallout 3 geholfen.

Dann solltest du natürlich alle leichen und Behälter looten die dir auf deinem weg begegnen. Grüne Holzkisten, Munitionsbehälter und Tresore sind gute Fundorte, aber den ganzen rest natürlich auch looten :d

Ich hab mittlerweile 50 stunden spielzeit:
5 punkte in luck
Habe nie munition bei nem händler gekauft.
Habe so gut wie nie fatman oder andere schwere waffen verwendet.
Habe jeden Gegner getötet den ich gesehen hab
Hab jetzt von jedem kaliber mindestens 1000 schuss.

Sollte es wirklich knapp werden solltest du einen händler aufsuchen der dir munition anbietet. Wenn du der story folgst sollte dir eigentlich relativ schnell einer begegnen. Wenn es nicht anders geht geh einfach in den nahkampf und vermeide kämpfe mit gegnern die keine munition fallen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung